Praktikerleitfaden Barrierefreies Reisen in Brandenburg

In sechs Schritten zu mehr Barrierefreiheit: Erklärfilme, Hintergrundinfos, praktische Tipps und Checklisten

Handlungsempfehlungen zur Umsetzung von mehr Barrierefreiheit: unser Praktikerleitfaden

Auf den folgenden Seiten wollen wir Ihnen als Gastgeberinnen und Gastgebern in Unternehmen, als Kommunen und Regionen die sechs Umsetzungsschritte für die Entwicklung barrierefreier Tourismusangebote zeigen und Sie unterstützen, noch mehr Barrierefreiheit im Tourismus zu schaffen.

Laden Sie sich das komplette Werk "Barrierefreier Tourismus im Land Brandenburg: ein Praktikerleitfaden für Anbieter, Kommunen und Regionen" als PDF-Datei herunter oder klicken Sie sich durch die online-tauglich aufbereiteten Kapitel in den einzelnen Kacheln. Hier finden Sie jeweils einen kurzen zusammenfassenden Erklär-Film und viele Infos.

Nicht vergessen: der Leitfaden mit seinen 6 Kapiteln wird erst dann komplett, wenn Sie auch einen Blick auf die dazugehörigen Checklisten und Begleitmaterialien werfen!

1. Schritt: Chancen identifizieren

Lernen Sie die gesellschaftlichen Herausforderungen kennen und welche Chancen sich Ihnen dadurch bieten.

2. Schritt: Gäste kennenlernen

Erfahren Sie mehr über die Reisenden, die von barrierefreien Angeboten profitieren oder diese sogar zwingend brauchen.

3. Schritt: Barrierefreiheit schaffen

Informationen rund um die Ausgestaltung der Infrastruktur und der touristischen Einrichtungen.

4. Schritt: Netzwerke aufbauen

Hier finden Sie Tipps, wie Sie ein Netzwerk aufbauen können, um ein barrierefreies Gesamterlebnis zu schaffen.

5. Schritt: Produkte entwickeln

Erfahren Sie, wie man barrierefreie Angebote in kleinen Schritten entlang der Servicekette entwickelt.

6. Schritt: Angebote vermarkten

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr barrierefreies Reiseerlebnis emotional, ehrlich und klar bewerben können.

Die wichtigen Tipps im Überblick

Die wichtigen Tipps aus allen sechs Schritten für Sie im Überblick.

Alle Checklisten im Überblick

Die Checklisten und das Begleitmaterial zu den 6 Umsetzungsschritten finden Sie hier.

Partner im Tourismusnetzwerk