Branchendialog für Thermen und Bäder in Kur- und Erholungsorten

Branchendialog für Thermen und Bäder in Kur-und Erholungsorten

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies, um dieses Youtube-Video zu sehen.

Thermen und Bäder in den Kur- und Erholungsorten zeigen, dass Gesundheit und Tourismus Hand in Hand gehen können. Diese Orte und ihre Einrichtungen stellen demnach sowohl einen Wirtschaftsfaktor für die Region dar, als auch leisten sie einen entscheidenden Beitrag für die Gesundheit der Bevölkerung in der Vor- und Nachsorge. Die aktuellen Entwicklungen und fehlenden Perspektiven werfen viele Fragen auf: Welche Unterstützung bieten Interessen- und Fachverbände in der Krise? Welche Herausforderungen umgeben die Gesundheitsorte und die Unternehmen? Wie können Thermen und Bäder in den Kur- und Erholungsorten gemeinsam agieren, um öffentlich stärker wahrgenommen zu werden?

Um einen Diskussionsprozess anzustoßen, lud die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH gemeinsam mit dem Gesundheits- und Kurorteverband Brandenburg zum digitalen ‚Branchendialog für Thermen und Bäder in Kur- und Erholungsorten‘ am 12. Mai 2020 ein.

Folgende Themen standen im Vordergrund:

  • Gemeinsam stark in der Krise - Unterstützung durch themenspezifische Verbände
    • Dr. Christian Kirchner (Gesundheits- und Kurorteverband Brandenburg e. V.)
    • Dr. Klaus Batz (European Waterpark Association e.V. )
  • Status-Quo  - Einblicke in aktuelle Herausforderungen
    • Ernst Volkhardt (Tourismus-Marketing Templin GmbH, NaturTherme Templin GmbH)
    • Ina Fink (Bad Belzig Kur GmbH)
    • Michael Jakobs (Spreewelten GmbH Lübbenau)

Eine rege Diskussion und die Verständigung verschiedener Institutionen auf ein gemeinsames Handeln rundeten die Veranstaltung ab. 

Präsentationen