Tag 1: Brandenburgischer Tourismustag: Tagungsprogramm

Themen und Referierende sowie das Abendprogramm des Brandenburgischen Tourismustages 2019 in der Kulturkirche Neuruppin.

Brandenburgischer Tourismustag Tagungsprogramm Mittwoch, 21. August 2019

9:30 Uhr Anmeldung

10.00 Uhr Begrüßung und Warming up mit Fontane

10:30 Uhr Die Zukunft der Mobilität – wohin geht die Reise und vor allem wie?

Prof. Dr. Stephan Rammler, IZT – Institut für Zukunftsstudien und
Technologiebewertung

11.15 Uhr Politische Talkrunde zum Thema „Freizeit- und Urlaubsmobilität“

Moderation: Dorett Kirmse mit Vertretern der Parteien

12.00 Uhr Mittagspause und anschließend Spaziergang zum Alten Gymnasium Neuruppin

14.00 Uhr Tourismus-Werkstätten Runde 1

Workshop 1: Sprechstunde E-Mobilität

Im Workshop werden anhand von Best Practice-Beispielen zunächst konkrete Möglichkeiten aufgezeigt, wie durch elektro-mobile Maßnahmen – vom E-Bike-Verleih, über die Installation von Ladetechnik bis hin zur Ausstattung der Betriebe/ E-Fahrzeuge für MitarbeiterInnen –   zusätzliche Wertschöpfung generiert und das Nachhaltigkeitsprofil von touristischen Destinationen und dem Gastgewerbe gestärkt werden kann. Danach haben die TeilnehmerInnen Gelegenheit, sich über praktische Aspekte der Umsetzung zu informieren und ihre Erfahrungen auszutauschen. Ergänzt wird der offene Dialog durch kurze Impulse-Statements von Experten.

Peter Grett, Touremo – Das e-mobile Magazin für die Tourismusbranche
Stefan Döbrich, Business auf Rädern - Mobilitätskonzepte für Kommunen und Unternehmen
Judith Fiukowski, Projektmanagerin Elektromobilität, Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH Energie
Jan Lehmann, Weisse Flotte Potsdam GmbH

Workshop 2: Die 5 Schritte zur GästeCard

In diesem Workshop soll es darum gehen, die Schritte vorzustellen, die für die Entwicklung einer Gäste-Card erfolgversprechend sind. Eine feste Regel oder ein Lehrbuch gibt es jedoch nicht. Von der Ideenentwicklung über die Konzeption bis hin zur Umsetzung – holen Sie sich Anregungen und diskutieren Sie mit! Erfahrene Experten bereichern den Workshop.

Christoph Gipp, IGES
Dr. Kathrin Bürglen, Fahrtziel Natur
Sebastian Erb, AVS GmbH, Technik
Annette Ernst, TV Spreewald

Workshop 3: Betriebliches Mobilitätsmanagement – Best Practice & was ist zu tun?

Für die Tourismusbetriebe entwickelt sich die Erreichbarkeit zunehmend zum erfolgskritischen Standortfaktor sowohl für die Gäste als auch für die Mitarbeiter. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels sind Betriebe gut beraten, hier attraktive Lösungen der Mitarbeitermobilität anzubieten. In dem Workshop wird gemeinsam mit Experten erkundet, welchen Mobilitätsbedarf unterschiedliche Mitarbeiter-Gruppen im ländlichen Raum haben und inwieweit dieser durch den ÖPNV abgedeckt werden kann. Welche Ergänzungsangebote könnte es geben, auch durch nachbarschaftliche Zusammenarbeit?!

Michael Wedler, Bereichsleiter Kommunal- & Regionalentwicklung Senior Consultant Smart Energy / Mobility B.A.U.M. Consult GmbH
Gabriela Felder & Corinna Dannewitz, VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH, Bereich Tarif und Vertrieb, Firmenticket

Workshop 4: Angebotsgestaltung mit Methode

Die Erreichbarkeit einer Region oder eines Leistungsträgers entscheidet zukünftig über das Überleben der Anbieter vor Ort. Aus diesem Grund dürfen die touristischen Produkte und Angebote nicht mehr losgelöst vom Thema Mobilität entwickelt werden; vielmehr muss diese von Beginn an mitgedacht werden. Selbstverständlich kann es dabei keine alleinige Lösung für alle in Frage kommenden Zielgruppen geben. Ein spannendes, zukunftsorientiertes Thema, das durch Ihren Input und Ihre Ideen bereichert wird. 

Martin Schobert, Saint Elmo’s Tourismusmarketing

Workshop 5: Wörter ins Rollen bringen – Kommunikation des Themas „Mobilität“

Ihr Betrieb/Ihre Region hat sich umweltfreundliche Mobilitätsangebote auf die Fahne geschrieben – aber Ihre Gäste können das Wort „nachhaltig“ nicht mehr hören (Sie bestimmt auch nicht). Wie bringen Sie nun pfiffig rüber, dass es sich lohnt, mit der Bahn anzureisen und den Shuttle oder die E-Bikes des Hauses zu nutzen? Geballte 90 Minuten lang Ideen und Umsetzungen dazu, wie Sie Ihre Gäste fürs Thema begeistern können. Für Print, Web und die persönliche Begegnung. Kommen Sie am besten mit gezücktem Bleistift und Papier!

Petra van Laak, Agentur Text: van Laak

15.30 Uhr Kaffeeklatsch

16.00 Uhr Tourismus-Werkstätten Runde 2

17.30 Uhr Fontane-Studienprogramme

Führung durch die Ausstellung Fontane.200, szenische Lesung, Stadtführung

19.00 – 24.00 Uhr Netzwerken in der Kulturkirche Neuruppin bei leckerem Essen und Live-Musik

Ihre Expertin und Experten

Prof. Dr. Stephan Rammler, IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung

Prof. Dr. Stephan Rammler ist seit 2018 wissenschaftlicher Direktor des IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung. Der Berliner Politikwissenschaftler ist Experte für eine nachhaltige Mobilität und veröffentlichte die Bücher "Volk ohne Wagen" (2017) und "Schubumkehr" (2015). Für seine konkret-visionären Arbeiten zur umweltschonenden Fortbewegung erhielt er 2016 den ZEIT WISSEN-Preis "Mut zur Nachhaltigkeit" in der Kategorie WISSEN. Weitere Arbeitsschwerpunkte von Prof. Rammler sind nachhaltige Digitalisierung, Zukunftsforschung, Energie- und Innovationspolitik, Fragen zukunftsfähiger Umwelt- und Gesellschaftspolitik, Unternehmens- und Politikberatung. Seit 2002 ist Stephan Rammler an der Hochschule für Bildende Künste (HBK) Braunschweig Professor für Transportation Design & Social Sciences.

Peter Grett, Touremo, e-mobile Kompetenz für Tourismus & Gastgewerbe

Peter Grett beschäftigt sich seit 25 Jahren beruflich mit allen Fragen der Elektromobilität. Als Mitgründer und Geschäftsführer eines Entwicklungsunternehmens für E-Fahrzeuge war er bereits ab Mitte der 90er Jahre einer der eMobility-Pioniere.

Der Münchner blieb als Marketingleiter und Berater verschiedener Elektrofahrzeug-Unternehmen, später als Chefredakteur, freier Journalist und Autor dem Thema bis heute treu. Er ist mittlerweile ein international gefragter Experte für den Einsatz der Elektromobilität insbesondere im touristischen Umfeld.
Als Partner der Medien-, Event- und Consulting-Agentur Touremo berät Grett u.a. Hotelgruppen und Gastbetriebe, touristische Destinationen, Fahrzeug- und Ladetechnikhersteller sowie Energieunternehmen bei der Implementierung der E-Mobilität in Tourismus und Hospitality.
Peter Grett ist Gründungsmitglied des Bundesverbands eMobilität (BEM), 2013 war er Co-Autor des Buches „E-Bikes und Pedelecs“ und seit Ende 2018 publiziert er als Herausgeber des Touremo-Magazins das erste elektromobile Online-Medium speziell für die Tourismus- und Gastgewerbe-Branche.

Christoph Gipp, IGES Institut GmbH

Christoph Gipp leitet als Geschäftsführer den Bereich Mobilität am IGES Institut. Davor war er in leitenden Funktionen für die Verkehrs- und Betriebsberatung und das internationale Beratungsgeschäft im Konzern der DB AG beschäftigt. Nach dem Studium des Verkehrsingenieurswesens ist er seit 2001 in den thematischen Schwerpunkten der strategischen Verkehrsplanung, der Angebotsoptimierung und Betriebsplanung im straßen- und schienengebundenen Personen- und Güterverkehr sowie in der Verkehrssicherheitsarbeit aktiv. Er fungiert zudem als Beirat in mehreren verkehrsbezogenen und –wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Ausschüssen.

Michael Wedler, B.A.U.M. Consult GmbH

1995-2000    Weltausstellung EXPO2000 in Hannover (Geschäftsführer des WeltForum Wald)

2000-2003    EU-Berater für die Landkreise in Niedersachsen (Bezirksregierung, Wirtschaftsförderung, EU-Förderprojekte)

2003-2008    Niedersächsische Landgesellschaft mbH (Leiter Bereich Regionalentwicklung, Regionalmanagement, Stadtentwicklung)

seit 2008      B.A.U.M. Consult GmbH (Seniorberater, Bereichsleiter)

Arbeitsschwerpunkte:

  • Politikberatung
    Durchführung eigener Forschungsprojekte in Deutschland (BMWi, BMU Energieforschungsprogramm) und Österreich (Stadt der Zukunft)
  • Durchführung eigener F&E-Projekte, Gutachten und Juror-Tätigkeiten in Österreich im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr Innovation und Technologie (bmvit)
  • Kommunal- Regionalberatung
Martin Schobert, Saint Elmo’s Tourismusmarketing

Service Design, digitale Kompetenz und ein feines Gefühl für Markenerlebnis sind ideale Zutaten für einen Touristiker und Erlebnisgestalter. Martin Schobert stellt Ihnen 20 Jahre Erfahrung im internationalen Tourismusmanagement für und mit führenden Destinations- und Tourismusorganisationen in Europa als „Touristiker zu Mieten“ zur Verfügung: Als Bereichsleiter R&D leitete er u.a. die Markt- und Trendforschung der Österreich Werbung und - mit der Stabstelle Internet Strategie - die digitale Transformation der nationalen Tourismus Organisation und österreichischen Tourismuswirtschaft mit ein.

Petra van Laak, Agentur Text: van Laak

Petra van Laak machte sich 2008 in Potsdam mit einer Agentur für Unternehmenskommunikation, Schwerpunkt Text, selbstständig. Sie unterstützt als Kommunikationsexpertin Unternehmen darin, ihren Außenauftritt zu definieren und umzusetzen. Wichtige Tätigkeitsfelder sind die Entwicklung von Unternehmenssprachen (corporate wording), Konzeption von Kundenkommunikation und prägnanten sprachlichen Lösungen für den Umgang mit Beschwerden. Auftraggeber sind hauptsächlich Unternehmen aus dem Bankensektor und aus dem Tourismusbereich. Außerdem ist sie seit über 12 Jahren als Dozentin und Rednerin unterwegs und ist Sachbuchautorin beim DUDEN Verlag, bei Droemer Knaur und dem Matthaes Verlag.

Weitere Seiten zum Brandenburgischen Tourismustag und Sparkassen-Tourismusbarometer 2019

Anmeldung: Tourismustag und Tourismusbarometer

Informationen, Preise und Anmeldung

Übersicht

Brandenburgischer Tourismustag und Sparkassen-Tourismusbarometer 2019

Karola Borchert

Leitung Tourismusakademie

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

0331-29873-785 karola.borchert@reiseland-brandenburg.de