Fachkräfte bilden

Finanzielle Unterstützung von Gründern und Unternehmern mit innovativen Ideen

Fachkräfte qualifizieren und die eigenen Mitarbeiter weiterbilden

Sie möchten sich selbst oder Ihre Beschäftigten beruflich weiterentwickeln?  Das Team WFBB Arbeit – Fachkräfte & Qualifizierung bietet mit dem Service Weiterbildung Brandenburg landesweit neutrale und kostenfreie Information und Beratung zu allen Themen der beruflichen Weiterbildung für Unternehmen, Beschäftigte und potenzielle Beschäftigte in Brandenburger Betrieben. Im Fokus steht immer eine praxisorientierte Hilfe, die sich direkt an Ihren betrieblichen oder persönlichen Bedarfen orientiert. 
Das Team von Weiterbildung Brandenburg unterstützt mit folgenden Serviceleistungen:
Kontakt:
Telefon: 0331 - 70 44 57-22
LiveChat
Mit dem Förderprogramm verfolgt das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF) über die ILB das Ziel, den Erhalt und die Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit sowie die Stabilisierung und den perspektivische Aufbau von Arbeitsplätzen, insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen im Land Brandenburg zu unterstützen.
Gefördert wird die Teilnahme an Maßnahmen zur individuellen und arbeitsplatzunabhängigen beruflichen Weiterbildung von Beschäftigten sowie die Teilnahme von Beschäftigten an beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen zur Kompetenzentwicklung in Unternehmen und Vereinen. Weitere Informationen finden Sie HIER im Tourismusnetzwerk oder auf der Seite der ILB.
Kontakt:
Telefonische Förderberatung bei der ILB: 0331 660-2200
BO 2030 ist die Informationsplattform rund um die Berufsvorbereitung und Ausbildung in der Uckermark.
Das Projekt ist im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe: "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" - GRW-Infrastruktur entstanden und hat das Ziel bereits bestehende Angebote im Bereich Berufsorientierung für Schüler und Unternehmen sichtbar zu machen. Schülern sollen frühzeitig die regionalen Unternehmen und damit Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region kennenlernen. Schüler können sich in den Unternehmen bzw. in den Werkstätten der Bildungsträger in Berufsfeldern erproben, um so ihren Ausbildungsberuf/Studienrichtung ohne Ausbildungsabbruch zu finden.
Spezifische Informationen für Unternehmer finden auf der Seite von BO2030 auf einen Blick.
Kontakt
Alexander Bonitz
Amt für Kreisentwicklung, Wirtschaftliche Infrastruktur, Tourismus, Bildungskoordinator
Telefon: 03984 70 1880
Email: kreisentwicklung@uckermark.de