Fachkräfte gewinnen

Mitarbeiter finden und für dein eigenen Betrieb begeistern

 

Allgemeine Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Das Team WFBB Arbeit unterstützt Brandenburger Unternehmen bei der Fachkräftesicherung. Es bietet bedarfsgerechte Informations- und Beratungsangebote u.a. zu den Themen:
  • Orientierung bei der betrieblichen Personalentwicklung
  • Kompetenzentwicklung durch Aus- und Weiterbildung
  • Gewinnung von akademischen (Nachwuchs-) Fachkräften
  • Koordination von Arbeitsmarktakteuren bei der Fachkräftesicherung
  • Services für Ansiedlungs- und Erweiterungsinvestitionen
  • Beratung zu relevanten Fördermöglichkeiten
  • Informationen zum Brandenburger Arbeitsmarkt und zu gefragten Berufen
Kontakt
Janine Märker
Telefon: 0331 704457-21
E-Mail: janine.maerker@wfbb.de
Das Brandenburger Fachkräfteinformationssystem der Wirtschaftsförderung Brandenburg bietet einen kompakten Überblick über den Brandenburger Arbeitsmarkt. Es können Daten für die Brandenburger Landkreise und kreisfreie Städte, für die Berlin-Brandenburger Cluster und für ausgewählte Berufe abgerufen werden. Das FIS zeigt auf, wie sich der Brandenburger Arbeitsmarkt entwickelt und in welchen Bereichen mit Fachkräfteengpässen zu rechnen ist.
Kontakt
Anja Walter
Projektmanagerin Team WFBB Arbeit - Fachkräfte & Qualifizierung
Email: anja.walter@wfbb.de
Telefon: 0331 – 70 44 57-2913
Das Innovationsbüro Fachkräfte für die Region unterstützt bestehende Netzwerke zur Fachkräftesicherung. Je nachdem, wo die Netzwerke in ihrer Arbeit stehen, begleiten es individuell und an ihren konkreten Bedarf angepasst, zum Beispiel bei der Optimierung von Netzwerkprozessen. Es unterstützt zudem die Zusammenarbeit zwischen den Regionen als auch zwischen den jeweiligen Akteuren. Dazu zählen Unternehmen, Arbeitsagenturen und Jobcenter, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Kommunen, Bildungsinstitutionen und Verbände. In der Netzwerkdatenbank des Innovationsbüros findet sich eine umfassende Aufstellung der wichtigsten Netzwerke und Initiativen im Bereich der Fachkräftesicherung.
Kontakt
Jan Kuper
Projektleiter  Innovationsbüro Fachkräfte für die Region
Telefon: 30 20308 6200
Email: kuper.jan@fachkraeftebuero.de

 

Fachkräfte finden

Das Fachkräfteportal der Wirtschaftsförderung Brandenburg bietet die Chance, sich über Karriereangebote in den unterschiedlichsten Bereichen zu informieren. Unternehmen haben die Möglichkeit, ihre freien Stellen und Ausbildungsplätze kostenlos über das Portal zu veröffentlichen. Hier finden sich über 5.000 Job- und Ausbildungsplatzangebote. Zudem gibt es ein breites Informationsangebot über Förderungen und Existenzgründungen sowie für Rückkehrer und Zuwanderer aus dem In- und Ausland, die im Land Brandenburg leben und arbeiten möchten.
Kontakt
​​​
Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH
E-mail: info@wfbb.de
Telefon: 0331 - 730 61-0
Das Fachkräfte-Informationsbüro (FIB) Oberhavel ist Ansprechpartner für Schulen, Fachkräfte und Unternehmen im Landkreis Oberhavel. Das Büro wird von der kreiseigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft WInTO GmbH betrieben.Hier finden Sie Informationen für Schüler, Auszubildende Studenten, Fachkräfte, Unternehmen und Schulen. Das FIB unterstützt zudem gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Fachkräftesicherung Oberhavel den Aufbau enger Kooperationen zwischen regionalen Unternehmen und Schulen.
Kontakt
WInTO GmbH
E-Mail: winto@winto-gmbh.de
Telefon: 03302 559-200
 
Das Netzwerk Fachkräftesicherung Barnim und Uckermark ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Institutionen, kommunalen Verwaltungen sowie von Akteuren am Arbeits- und Ausbildungsmarkt, das sich dem Thema „Fachkräftesicherung“ widmet. Das Netzwerk setzt sich insbesondere für die koordinierte und verbindliche frühzeitige Berufsorientierung ein. 
Kontakt:
Netzwerk-Koordinatorin: Sabine Endmann
Telefon: 03334374666
Email: info@fachkraeftesicherung-barnim-uckermark.de
Das Kooperationsnetzwerk Freiraum Ruppiner Land setzt regionale Projekte umt, die junge Menschen mit Akteuren aus der regionalen Wirtschaft zusammenführen und so zu einem zukunftsfähigen Fachkräftenachwuchs verhelfen.
Zu den aktuellen Projekten und Initiativen zählen:

 

Das Kooperationsnetzwerk zur Fachkräftesicherung im Ruppiner Land 

Ziel: Die Sicherung von schulischer und beruflicher Ausbildung sowie die Verfügbarkeit von Auszubildenden und Fachkräften.
Mitwirkende: IHK Potsdam RegionalCenter OPR, die Kreishandwerkerschaft OPR, REG Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH, Regionalbüro für Fachkräftesicherung Nordwest-Brandenburg, Agentur für Arbeit Neuruppin, Inkom Neuruppin GmbH
Kontakt:
INKOM Neuruppin Gesellschaft für kommunale Dienstleistungen mbH
Peter Wagner
Telefon 0 3391 822090
Email: wirtschaftsfoerderung@inkom-neuruppin.de
 

Bildungsmesse „Deine Zukunft beginnt“

Ziel: Auf der Bildungsmesse haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich über regionale Unternehmen, Branchen und Berufsbilder zu informieren. Die Unternehmer aus Handwerk, Dienstleistung und Industrie nutzen die Veranstaltung, um den zukünftigen Nachwuchs persönlich kennenzulernen und aktiv neue Auszubildende zu gewinnen
Veranstalter: Agentur für Arbeit Neuruppin, Kreishandwerkerschaft OPR, IHK Potsdam-RegionalCenter OPR, Oberstufenzentrum OPR, INKOM Neuruppin GmbH
Kontakt:
IHK Potsdam RegionalCenter OPR
Gabriele Wappler
Telefon: 03391 84000
Email: opr@potsdam.ihk.de

 

Jobstartmesse

Ziel: Die Jobstartmesse ist ein Projekt des Vereins „Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock/Dosse“. Sie wird jeden September an wechselnden Standorten in den Landkreisen OPR und PR (Pritzwalk, Wittstock, Kyritz und Neuruppin) durchgeführt. Über 90 Aussteller aus den unterschiedlichsten Branchen informieren Schulabgänger und Abiturienten über berufliche Perspektiven und Ausbildungsangebote in der Region.
Veranstalter: Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock/Dosse e.V., INKOM Neuruppin GmbH, Agentur für Arbeit, Landkreise OPR und PR, Sparkassen OPR und PR, IHK Potsdam-RegionalCenter OPR, RWK Perleberg-Wittenberge-Karstädt
Kontakt:
Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock/Dosse e.V.
Herr Mike Blechschmidt
Telefon: 03395 – 76 08 16
info@nordwestbrandenburg.de
www.jobstart-ausbildung-studium.de
 

 

 

Fachkräfte für Brandenburg begeistern

Der Verein Zuhause in Brandenburg ist, wie er sich selbst bezeichnet, ein moderner Heimatverein. Die Mitglieder, hauptsächlich Brandenburger, Uckermärker und viele ehemalige Uckermärker, leisten mit ihren unterschiedlichen Projekten und Aktivitäten einen wichtigen Beitrag zur Regionalentwicklung Brandenburgs. Insbesondere ist der Verein in der Förderung der Rück- und Zuwanderung und im Regionalmarketing tätig.
Kontakt
Vorstandsvorsitzende: Ariane Bötcher
Email: mail@zuhause-in-brandenburg.de
Telefon : 03987/2191017
Das Netzwerk der Regionalen Rückkehrerinitiativen besteht aus zahlreichen lokale und regionalen Initiativen in Brandenburg:
Willkommenagentur Uckermark
Verein Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock/Dosse
@see
Freiraum Ruppiner Seenland
Agentur für Arbeit Cottbus
Wirtschaftsregion Westlausitz
Heimkehrbörse Wittstock
ASG Spremberg GmbH
Hierzulande(n)
Guben tut gut
Sie unterstützen Menschen, die ins Land zurückkehren bzw. neu in Brandenburg leben möchten. Die von den Initiativen angebotenen Dienstleistungen umfassen Informationen zu Arbeitsmöglichkeiten und Wohnraum, darüber hinaus die Vermittlung für Angebote der Kinderbetreuung sowie Vereine oder ehrenamtliches Engagement.
Kontakt:
Comeback Elbe-Elster/ Generationen gehen gemeinsam (G3) e.V.
Telefon 03531 71 82 88
Mobil. 0160 220 59 47
Email: info@ankommen-in-brandenburg.de
Der überparteiliche Verein Neue Heimat in Brandenburg, bestehend aus aus engagierten Brandenburgerinnen und Brandenburgern, Unternehmern und Politikern versucht geflüchteten Menschen mit Bleibeperspektive das Ankommen in Deutschland zu erleichtern. Er fördert diverse Projekte, Bildung, Ausbildung und Berufsqualifizierung. 
Kontakt
Neue Heimat in Brandenburg e.V.
Telefon: 01736063389
Email: info@neueheimatinbrandenburg.de

 

 

Berufsorientierung und Nachwuchsförderung

Der Name des Vereins Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V. ist zugleich sein Programm: Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und weitere gesellschaftliche Partner sollen besser und enger miteinander kooperieren und sich vernetzen, um die Ausbildungsfähigkeit und damit die Zukunftschancen brandenburgischer Schülerinnen und Schüler zu verbessern. Ziel ist es Schulen und Unternehmen zusammenzubringen, damit Jugendlichen der Übergang in die Berufswelt und Unternehmen die Nachwuchssicherung gelingt.
HIER finden Sie das Angebot des Netzwerks, dass sich direkt an Brandenburger Unternehmer richtet.
Kontakt:
Beate Günther
Geschäftsführerin & Projektleitung
Tel. 0331 2011 574
Email beate.guenther@netzwerkzukunft.de oder info@netzwerkzukunft.de
Brandenburgweit gibt 16 regionale Arbeitskreise Schule-Wirtschaft, die im Kontext Netzwerk Zukunft tätig sind und als die Ansprechpartner vor Ort agieren:
Arbeitskreis "Berufsfrühorientierung Uckermark"
Schule-Wirtschaft Schwedt  
Arbeitskreis "Schule und Wirtschaft" im Barnim
Prignitzer Netzwerk Schule-Wirtschaft, Wittenberg
Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Neuruppin
Arbeitskreis Schule-Wirtschaft MOL
Verein Kita-Schule-Wirtschaft in LOS e.V. Fürstenwalde    
Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Lausitz
Verein zur Förderung der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft e.V. in EE
Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Teltow-Fläming
Arbeitskreis Schule-Wirtschaft für Bad Belzig
Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Beelitz
Arbeitskreis "Region macht Schule", Teltow
Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Potsdam
Arbeitskreis Schule-Wirtschaft für Brandenburg a.d.H
Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Havelland, Rathenow

 

Das Netzwerk Arbeits- und Fachkräftesicherung Teltow-Fläming ist ein Teilprojekt des Regionalbudgets Teltow-Fläming. Ziele und Aufgaben des Netzwerkes ist es unter anderem Hilfestellung zu geben, bei der Besetzung offener, akquirierter Arbeits- Ausbildungs- und Praktikumsplätzen.
Netzwerkakteure:
Träger des Regionalbudgets Teltow-Fläming
Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)
LASA Brandenburg GmbH
Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB)
Regionale Wirtschaftsförderer der Städte und Gemeinden
Wirtschaftsförderungsbeauftragter Landkreises TF
IHK Potsdam
Kreishandwerkerschaft Teltow-Fläming
Netzwerk Zukunft Brandenburg
Jobcenter Teltow-Fläming
Bundesagentur für Arbeit
Zentrum für Aus- und Weiterbildung Ludwigsfelde GmbH
Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Teltow-Fläming
Kontakt:
Herr Marcel Penquitt
Telefon: 03371608-1350
Email: marcel.penquitt@teltow-flaeming.de                                            
Die Veranstaltungsreihe Unternehmensnachfolge im Gastgewerbe richtet sich an Brandenburger Unternehmer und läd zu mehreren Terminen im Jahr Experten ein, die das Thema Betriebsnachfolge speziell für das Gastgewerbe beleuchten. Dabei geht es um Aspeke wie strukturierte Betriebsnachfolge, Wertermittlung eines gastgewerblichen Betriebes oder Veräußerungsoptionen (z. B. Verkaufen, Verpachten etc.)
Alle Infos zur Veranstaltung und die kommenden Termine finden Sie auf der Seite der IHK Potsdam oder hier im Tourismusnetzwerk:
Kontakt
Andreas Lehmann
Telefon: 0331 2786-167
Email: andreas.lehmann@ihk-potsdam.de
Sie suchen für Ihr Unternehmen angehende Hochschulabsolventen als Fachkräfte?
Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH engagiert sich auf dem Gebiet der akademischen Fachkräftegewinnung und bietet den ansässigen und ansiedlungswilligen Unternehmen sowie den Existenzgründenden mit dem Bereich Transfer über Köpfe einen niedrigschwelligen Zugang zu der Akademikerlandschaft in Brandenburg und Berlin.
Kontakt
Anne Lüdemann
Team WFBB Arbeit - Fachkräfte & Qualifizierung
Telefon: 0331–7044572916
Katharina Luther
Team WFBB Arbeit - Fachkräfte & Qualifizierung
Telefon: 0331–7044572911
 
Beim Berufswahldinner des DEHOGA bekommen Eltern und Schulabgänger exklusive Einblicke in den Arbeitsalltag von Auszubildenden in der Hotel- und Gaststättenbranche. Unternehmer aus dieser Branche bekommen die Gelegenheit, sich in ihrer ansässigen Region potenziellen Auszubildenden vorzustellen und Informationen zu Praktika und Ausbildungsplätzen in persönlichen Gesprächen auszutauschen. 
Der Dinnerabend zur Berufsorientierung ist eine Kooperation des Verbands des Deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes Brandenburg (DEHOGA) und der IHK Potsdam.
Die Termine für 2019 finden Sie unter anderem auf der Seite der IHK Potstdam.
Kontakt:
Ulrike Waschau
Telefon: 0331 2786 436
Email: ulrike.waschau@ihk-potsdam.de