Internationalisierung

Mit knapp einer Million internationaler Übernachtungen im Jahr 2019 verzeichnet das Reiseland Brandenburg eine beeindruckende Entwicklung. Erfahren Sie mehr über die Märkte und ihre spezifischen Anforderungen, um sich auf die besonderen Bedürfnisse und Wünsche der Gäste einzustellen.

Fit für den internationalen Gast

Seit 2006 erhöhten sich die Zuwachsraten einzelner Herkunftsländer im zwei- bis dreistelligen Bereich. Rund 7 Prozent der insgesamt 4,8 Millionen Gäste in Brandenburg kamen 2016 aus dem Ausland. Damit nimmt das Incoming-Geschäft einen wichtigen Platz im Brandenburg-Tourismus ein. Trotz überzeugender Zahlen schätzen fast 60 Prozent der touristischen Akteure in Brandenburg den Anteil ihrer ausländischen Gäste auf 5 Prozent und weniger.

Lernen Sie hier mehr über Brandenburgs wichtigste Quellmärkte, globale Trends und Herausforderungen und was Sie tun können, um internationale Gäste in allen Reisephasen zu überzeugen.

Polnische Gäste

Für fast 60 % der brandenburgischen Leistungsträger bilden polnische Gäste die wichtigste internationale Zielgruppe, so eine aktuelle TMB-Umfrage.

Tschechische Gäste

Als Reiseziel steht Brandenburg für die Tschechen im Bundesländer-Ranking auf Platz 9, noch vor Mecklenburg-Vorpommern.

Schweizer Gäste

Für mehr als die Hälfte aller befragten Leistungsträger gehören Schweizer zu den wichtigsten ausländischen Gästen, so eine aktuelle TMB-Umfrage.

Martin Fennemann

Leiter Auslandsmarketing

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

0331-29873-77 Martin.Fennemann@reiseland-brandenburg.de

Stefanie Röder

Clustermanagement Tourismus

0331-29873571 stefanie.roeder@reiseland-brandenburg.de
Alle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten

Partner im Tourismusnetzwerk