Projektbeschreibung

Branchenübergreifende Initiative Brandenburghelfen.de

Abgeschlossen
23.03.2020

WORUM GING ES?

Viele Wirtschaftszweige sind massiv von der Corona-Krise betroffen, weil ihre Leistungen momentan entweder nicht nachgefragt werden oder ihre Geschäftstätigkeit verboten ist. Nicht für jeden gibt es zur Zeit staatliche Hilfen und oftmals werden diese nicht ausreichen, die besonders kleinen Unternehmen und Solo-Selbständigen zu erhalten. Insbesondere die Tourismus-, Kultur- und Freizeitwirtschaft leidet enorm unter den Auswirkungen.

Mit der Initiative Brandenburghelfen.de wollten wir, das Tourismusnetzwerk Brandenburg, branchenübergreifend Unternehmen, Vereinen und Einrichtungen die Möglichkeit geben, für sich und ihre Produkte um Unterstützung zu werben.

Wir haben auf der Plattform Gutscheine von angemeldeten Anbietern angeboten und Übersichten auf der Reiseland-Website mit Lieferservices und Online-Shops erstellt, über die weiterhin regionale Produkte gekauft werden können.

Die Plattform ging am 27. März 2020 live. Unternehmen können sich seit dem anmelden. Der Gutscheinverkauf startete am 31. März 2020. Die Kampagne endete im Juli 2020.

WAS IST ALLES PASSIERT?

Wir haben in der Kampagnenzeit verschiedene Wege und Kanäle genutzt, um die Unternehmen sichtbar werden zu lassen.

  • Auf dem Gutscheinportal brandenburghelfen.de konnte man von Ende März bis Ende Juni 2020 für Brandenburger Lieblingsorte Gutscheine kaufen und ihnen damit durch die schwere Zeit helfen. Unternehmen konnten sich dafür kostenfrei registrieren. Dieses Projekt wurde initiiert von der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft, inspiriert durch helfen.berlin und unterstützt von vielen Partnern. Das Portal war branchenübergreifend.
  • Außerdem haben wir über das Contentnetzwerk eine Übersicht zu Lieferdiensten und Onlineshops in kürzester Zeit zur Verfügung gestellt.
  • Es gab Webinare von Tourismuszukunft zum Thema Kundenkommunikation in der Coranazeit und vielen Tipps, wie man jetzt für Produkte wirbt oder diversifiziert.
  • Neben einer Vielzahl an Werbematerialien - von Poster, über Social Media Banner bis hin zu Flyern -
  • gab es auch kurze Videoclips und Social Media Posts über angemeldete Unternehmen, die wir über unsere Kanäle ausgespielt haben.

Zudem wurde eine Facebook-Gruppe Brandenburghelfen gegründet. Es ist eine Möglichkeit für die Unternehmen, sich untereinander kennen zu lernen, zu diskutieren, zu unterstützen oder einfach miteinander in Verbindung zu treten.

Alle Ergebnisse noch einmal aufbereitet gibt es auf dieser Seite im Tourismusnetzwerk.

Themen
Corona
Projektträger
TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
zurück zur Übersicht