Projektbeschreibung

Gastgewerbestudie Brandenburg 2019

Abgeschlossen
14.05.2018 - 30.11.2019

Ausgangssituation und Zielsetzung

Das Gastgewerbe ist mit seinen Wertschöpfungseffekten und Beschäftigungswirkungen eine wichtige Wirtschaftsbranche im Land Brandenburg. Die Stärkung der gastgewerblichen Betriebe ist als zentrale Aufgabe in der Landestourismuskonzeption (LTK) festgeschrieben. Vor diesem Hintergrund wurde die Erstellung einer Gastgewerbestudie für Brandenburg beauftragt.

Die Studie versteht sich als Grundlagenuntersuchung, die den Entwicklungsprozess der Branche im Land Brandenburg schwerpunktmäßig nachzeichnet, den betriebswirtschaftlichen IST-Zustand der Unternehmen aufnimmt und kommentiert sowie die aktuellen Herausforderungen aufzeigt. Zielsetzung der Auftraggebergemeinschaft ist es, den Unternehmen des Gastgewerbes in Brandenburg, aber auch Branchenvertretern, Investoren und anderen Interessenten, eine realistische Standortbestimmung zur Branchenentwicklung als Informationsinstrument an die Hand zu geben. Zudem stellt die Studie auch für politische Entscheidungsträger im Land Brandenburg eine wichtige Informationsbasis zur Ableitung von Entwicklungsszenarien und Gestaltungsfeldern dar. Damit leistet sie auch einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Landestourismuskonzeption.

Folgende wesentliche Fragen sollen durch die Studie beantwortet werden:

  • Wie hat sich das Gastgewerbe in Brandenburg in den letzten Jahren entwickelt und wie wird die aktuelle Situation bewertet?
  • Welche Herausforderungen bestehen im Gastgewerbe bei ausgewählten Themen (Personal, betriebswirtschaftliche Situation, Investitionen, Digitalisierung)?
  • Welche Schlussfolgerungen lassen sich daraus für welche Akteure ableiten (= Handlungsempfehlungen)? Was können die Betriebe selbst tun? Welche Hilfestellungen können Branchenverbände und die Politik geben?

 

Ergebnisse/ Downloads:

Die Studie beinhaltet:

  • eine Basisanalyse zur Darstellung der Entwicklung und aktuellen Situation des Gastgewerbes auf Basis von Sekundärdaten;
  • weiterführende Analysen für die drei ausgewählten Themenbereiche "Personal", Digitalisierung", Betriebswirtschaftliche Situation/ Investitionen";
  • Schlussfolgerungen und Handlungsbereiche für die Politik, Branchenverbände und die Betriebe selbst;
  • ein Anlagenverzeichnis mit Zahlenkompendium zum Nachschlagen, Checklisten für Betriebe, Fragebogen Betriebsvergleich Brandenburg 2018

Die drei Checklisten dienen zur ersten Standortbestimmung für die Betriebe im Gastgewerbe als Basis für die Erarbeitung eines strategischen und operativen Maßnahmenkataloges. Die Handlungsempfehlungen für die betriebliche Ebene sind in Form von Fragen formuliert. Diese kann jeder Betrieb für sich beantworten und daraus die notwendigen Schlüsse für die Zukunft ziehen.

 

Historie:

Im Rahmen der Studie sollten ursprünglich durch Primärerhebungen bei den gastgewerblichen Betrieben betriebswirtschaftliche Daten und Kennzahlen erhoben und als Betriebsvergleichswerte aufbereitet werden (Fragenbogen Teil I siehe Studie S. 173 ff). Trotz über sechs Monate andauernden Erhebungen und umfangreicher Initiativen der Auftraggeber und -nehmer wurde jedoch keine ausreichend hohe Fallzahl für betriebswirtschaftliche Auswertungen generiert. Aufgrund des zu niedrigem Stichprobenumfangs konnte damit keine aussagekräftige und repräsentative Auswertung sowie Darstellung der betriebswirtschaftlichen Situation der gastgewerblichen Unternehmen im Land Brandenburg, wie ursprünglich angerstrebt, erfolgen.

Alternativ wurde ein fokussierter Bericht zu Lage, Herausforderungen und Perspektiven des brandenburgischen Gastgewerbes, abgeleitet aus vorhandenen Sekundärdaten statt aus den angestrebten Betriebsvergleichsdaten, geplant und im 2. Halbjahr 2019 auf den Weg gebracht. Die Studie versteht sich als Grundlagenuntersuchung, die den Entwicklungsprozess der Branche im Land Brandenburg schwerpunktmäßig nachzeichnet, den betriebswirtschaftlichen IST-Zustand der Unternehmen aufnimmt und kommentiert sowie die aktuellen Herausforderungen aufzeigt. Die Studie liegt Ende 2019 vor.

 

Auftragnehmer und Auftraggeber?

Mit der Untersuchung wurde die dwif-Consulting GmbH durch die Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg, dem Ministerium für Wirtschaft und Energie, dem DEHOGA Brandenburg sowie der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH  beauftragt.

Sollten Sie Fragen haben, steht Ihnen Heiko Rainer, dwif unter der Tel. 089-23702890-14 und per E-Mail: h.rainer@dwif.de gerne zur Verfügung.

Themen
Marktforschung, Studien & Publikationen
Tourismus
Gastronomie, Hotel & Unterkünfte
Projektträger
IHK Potsdam
Weitere Projektpartner
Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg DEHOGA Brandenburg TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
zurück zur Übersicht