Betrieblicher Pandemieplan

Vorbereitung für den Notfall

Die Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus kann ganze Unternehmen lahmlegen. Um der Fürsorgepflicht gegenüber den Arbeitnehmern gerecht zu werden und gleichzeitig den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten zu können, empfiehlt es sich, einen betrieblichen Pandemieplan zu erstellen.

Ein Pandemieplan besteht aus der Teambildung für den Pandemiefall, der Risikoanalyse und -bewertung sowie aus dem Kommunikationskonzept. Dabei sollten unter anderem folgende Punkte berücksichtigt werden:

  1. Zuständigkeiten und Ansprechpartner im Betrieb festlegen.
  2. Maßnahmen organisieren (Organisation, Verhalten)
  3. Beschäftigte über die Vorbeugungsmaßnahmen informieren.
  4. Geschäfts- und Verfahrensabläufe bei Personalausfall festlegen.
  5. Erkrankungen Beschäftigter managen

An dieser Stelle weisen wir auf folgende Hilfen zur Umsetzung hin:

Spezielle Hinweise für einzelne Betriebsarten:

Pandemieplan im Betrieb - wofür benötige ich das?

Mit einem betrieblichen Pandemieplan können sich Betriebe auf den Notfall vorbereiten und dafür sorgen, dass der Betrieb aufrechterhalten werden kann, auch wenn Personen in verschiedenen Funktionen ausfallen. 

Partner im Tourismusnetzwerk