Amtliche Tourismusstatistik

Hier finden Sie aktuelle Ergebnisse der amtlichen Beherbergungsstatistik zum Tourismus in Brandenburg bzw. Deutschland (Monatsberichte, Jahresberichte, Zeitreihen | Berichtskreis ab 10 Betten bzw. Stellplätzen) des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg bzw. des Statistischen Bundesamtes

Amtliche Tourismusstatistik

Die Monatserhebung im Tourismus berichtet über das Beherbergungsgewerbe in Deutschland bzw. Brandenburg - also über die Anbieterseite. Die gewerblichen Beherbergungsbetriebe (= Beherbergungsstätten ≥ 10 Gästebetten sowie Campingplätze ≥ 10 Stellplätzen) liefern Angaben über die Zahl der Ankünfte und Übernachtungen von Gästen, wobei bei Gästen mit ständigem Wohnsitz im Ausland noch nach Herkunftsländern unterschieden wird. 

Neues Design und neue Funktionen: www.statistik-berlin-brandenburg.de/tourismus-und-gastgewerbe

Juni 2021:

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat die Internetpräsenz grundlegend überarbeitet. Neben einer Vielzahl hilfreicher, neuer Funktionen und einer umfassenden, schlagwortbasierten Suche, mit welcher der Datenbestand durchforsten werden kann, wurden auch die Inhalte komplett neu strukturiert. HIER zu den Videoerläuterungen.

Zum Wirtschaftsbereich "Tourismus und Gastgewerbe" kommen Sie nun direkt über diesen LINK. Sie finden weiterhin die Rubriken Basisdaten, Zeitreihen, Regionaldaten, Statistische Berichte (u.a. mit den wichtigen Monatsberichten) und Infos zu den Metadaten. Alles auch wie gewohnt als Download XLSX-  oder PDF-Format. Einige Zahlen sind nun als interaktive Grafiken dargestellt.

Auskunftspflicht, Methodik, Datengewinnung, Datenaufbereitung

Für diese Statistik besteht eine Online-Meldepflicht (gesetzlich geregelte Auskunftspflicht). Als primäre Auswahlgrundlage dient das statistikinterne Unternehmensregister (URS). Zudem haben die Länder die Möglichkeit, den Berichtskreis im Aufbereitungsprogramm der Monatserhebung im Tourismus kurzfristig zu aktualisieren, um z. B. neue, nicht mehr tätige oder falsch zugeordnete Betriebe zu berücksichtigen. Die Monatserhebung im Tourismus ist keine Stichprobe, sondern eine Vollerhebung aller Beherbergungsstätten mit zehn und mehr Schlafgelegenheiten bzw. Stellplätzen.

  • zur Auskunftspflicht, Methodik, Datengewinnung, Datenaufbereitung der Landesstatistik "Monatserhebung im Tourismus" HIER (siehe Metadaten = Erläuterungen zu den erhobenen Daten, Qualitätsbericht, Erhebungsbogen)

Über die unten platzierten Infoboxen gibt es vertiefende Informationen und entsprechende Berichte bwz. Downloads zu diesen Segmenten:

|MONATS-Berichte |ZEITREIHEN |StatIS-BBB
|JAHRES-Berichte |TOURISMUSATLAS |LINK-Tipps

 

 

sowie zum GASTGEWERBE (Umsatz und Beschäftigte)

 

Unter den Infoboxen schließen sich allgemeine Hintergründe zur Tourismusstatistik an wie: 

  • Berichtskreis ab 10 Betten bzw. Stellplätzen plus "Grauer Markt"
  • Website Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (Tourismus-Berichte, Newsletter-Anmeldung)
  • interaktives Datenbanksystem StatIS-BBB (Rubrik Tourismus)
  • Gemeindeverzeichnis-Informationssystem (GV-ISys) - inkl. Reisegebiets-Zuordnung
  • interaktiver Tourismusatlas Deutschland

Monatsberichte

monatliche Statistische Berichte zum Übernachtungstourismus in Brandenburg (Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Statistisches Bundesamt)

Jahresberichte

Statistische Jahres-Berichte zur Entwicklung des Tourismus (für Brandenburg & Deutschland der Statistischen Ämter) sowie MaFo-News

Zeitreihen

Zeitreihen mit touristischen Struktur- und Konjunkturdaten (für Brandenburg & Deutschland der Statistischen Ämter), Tourismusflyer sowie MaFo-News

StatIS-BBB (Rubrik Tourismus)

interaktives Datenbanksystem mit individuellen tabellarischen Auswertungen und fachlich bzw. regional tief gegliederten Daten zum Tourismus für das Land und die Reisegebiete Brandenburgs

interaktiver Tourismusatlas

ein Geodatenangebot der amtlichen Tourismusstatistik in Form von interaktiven Rasterkarten regional tief gegliedert und visualisiert

Gastgewerbe

Infos zu Umsatz und Beschäftigte im Gastgewerbe (Beherbergung und Gastronomie)

Link-Tipps

Berichtsquellen und Online-Datenbanken zum Tourismus (Brandenburg & Deutschland, Statistische Ämter) sowie Branchen-Daten (z.B. DTV, DZT)

JAHR 2021: Zahl der Übernachtungen 2021 in Brandenburg auf dem Stand von 2008

Die lange Lockdown-Phase in der 1. Jahreshälfte 2021 und Corona-bedingte Einschränkungen führten in Brandenburg nochmals zu Rückgängen bei den Übernachtungen und Gästeankünften. Insgesamt verzeichnete Brandenburg im Jahr 2021 nur 3.165.348 Gäste, die 10.106.512 Übernachtungen buchten. Die Übernachtungen gingen um 0,3% und die Ankünfte um 2,9% im Vergleich zu 2020 zurück. Zuletzt wurde die Zahl von 10 Millionen Übernachtungen im Jahr 2008 gezählt.

  • zu den Marktforschungsnews Mrz. 2022 mit den ausführlichen Jahresergebnissen für den Brandenburg-Tourismus 2021 (hier)
  • Pressemitteilung zum Tourismusjahr 2021 (AfS) vom 02.03.2022 hier | ... zum Campingurlaub 2020 (AfS) vom 02.03.2022 hier
  • zum Statistischen Bericht Brandenburg für das Jahr 2021 (Jan.-Dez.) fürs Land, Regionen, Kreise inkl. Detailergebnisse für Dezember hier
  • zum Statistischen Bericht Brandenburg für das Jahr 2021 der Gemeinden hier
  • zum Auszug "Entwicklung Campingtourismus in Brandenburg und Reiseregionen" 2021 hier

Weitere Veröffentlichungen und Bilanzen zur Branche wie z.B. Gastgewerbe oder Freizeitwirtschaft:

  • Tourismusbericht 2021 für Deutschland (Destatis): HIER mehr!
  • Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe Brandenburg Dez. und Jahr 2021 (Amtliche Statistik): HIER mehr!
  • Sparkassen-Tourismusbarometer Ostdeutschland 2022 mit ersten Ergebnissen zum OSV-Tourismusforum: HIER mehr, hier zum Kurzbericht und zur Infografik!

Berichtskreis ab 10 Betten bzw. Stellplätzen plus "Grauer Markt"

Zum Berichtskreis der amtlichen Tourismusstatistik gehören:

  • alle Beherbergungsstätten mit zehn und mehr (≥ 10 Betten) Gästebetten sowie
  • alle Campingplätze für Urlaubscamping mit zehn und mehr (≥ 10 Betten) Stellplätzen

... und zwar unabhängig davon, ob die Beherbergung Hauptzweck (z. B. bei Hotels, Pensionen) oder nur Nebenzweck des Betriebes (z. B. bei Schulungsheimen oder bei Vorsorge- und Rehabilitationskliniken) ist. 

Die amtliche Statistik erfasst KEINE Privat- und Kleinbetriebe (≤ 10 Betten | … diese sind von einer Melde-/Berichtspflicht ausgenommen! Thema: "Grauer Markt"). Sie weist auch KEINE Trennung der gewerblichen Übernachtungen in Geschäfts- und Privatreisen, keine Herkunft nach deutschen Quellmärkten und auch keine Tagesreisen aus.

Mit dem „Grauen Markt“ wird häufig das Tourismusaufkommen einer Region bezeichnet, welches nicht von der amtlichen Beherbergungsstatistik erfasst wird. Dazu gehören Übernachtungen in privaten Unterkünften mit weniger als zehn Betten, in Privatwohnungen gegen Entgelt (z. B. Airbnb), in eigenen Ferienimmobilien, bei Verwandten und Bekannten (VFR), in Reisemobilen außerhalb von Campingplätzen, auf (Haus)booten, usw. Zwar profitiert das Beherbergungsgewerbe nicht direkt von den Übernachtungen der Gäste in z.B. Privatwohnungen oder bei VFR, gleichwohl handelt es sich bei diesem Segment um touristische Teilgruppen, die durchaus wertschöpfungswirksam sind und vor Ort touristischen Aktivitäten nachgehen.

Da derartige Daten nicht von offizieller Seite erhoben werden, nutzt die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH seit 2012 Marktforschungsdaten z.B. aus dem GfK DestinationMonitor Deutschland, welcher sämtliche privat und geschäftlich veranlasste Reisen der Deutschen ab einer Reisedistanz von 50 km zwischen dem Wohnort des Reisenden und dem Zielort der Reise erfasst und damit unabhängig von der Bettenzahl Volumendaten ausweist. Jedoch erfolgt diese Erhebung nicht anbieterseitig, sondern auf Nachfrageseite (repräsentatives Befragungspanel). Der „Grauer Markt“ verdoppelt häufig die amtlichen Übernachtungszahlen - somit geht in etwa jede zweite Übernachtung an der Statistik vorbei.

Systematiken - Wirtschaftsbereiche

Für die Erhebung besteht Auskunftspflicht. Grundlage sind das Beherbergungsstatistikgesetz (BeherbStatG) vom 22.Mai 2002 (BGBI.I S. 1642) in Verbindung mit dem Bundesstatistikgesetz (BStatG) vom 22.Januar 1987 (BGBI.I S. 462, 565). Die veröffentlichten Ergebnisse beziehen sich grundsätzlich auf Beherbergungsbetriebe, d.h. sowohl auf Beherbergungsstätten mit mindestens zehn Betten als auch auf Campingplätze für Urlaubscamping ab zehn Stellplätzen. Ausnahmen sind in den Tabellen durch Fußnoten gekennzeichnet.

Es werden alle Beherbergungsbetriebe der Wirtschaftsbereiche 55.1 bis 55.3 sowie 85.59 und 86.10.3 gemäß Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008, befragt.

Hotels (WZ-Nr. 55.10.1)
Beherbergungsbetriebe, die jedermann zugänglich sind und in denen ein öffentliches Restaurant sowie in der Regel weitere Einrichtungen und Räume für unterschiedliche Zwecke (Konferenzen, Sport, Freizeit) vorhanden sind.

Hotels garnis (WZ-Nr. 55.10.2)
Es wird höchstens Frühstück abgegeben.

Gasthöfe (WZ-Nr. 55.10.3)
Außer dem Gastraum stehen in der Regel keine weiteren Aufenthaltsräume zur Verfügung.

Pensionen (WZ-Nr. 55.10.4)
Abgabe von Speisen und Getränke nur an Hausgäste.

Weitere Beherbergungsbetriebe (WZ-Nr. 55.2, 55.3, 85.59.1, 85.59.2, 85.59.9, 86.10.3)
Weitere – auch nichtgewerbliche – Einrichtungen, die Gäste unter den verschiedensten Zielrichtungen beherbergen (Erholungs- und Ferienheime, Ferienzentren, Ferienhäuser und –wohnungen, Jugendherbergen und Hütten, Campingplätze für Urlaubscamping, Schulungsheime, Vorsorge- und Rehabilitationskliniken).

Campingplätze (Urlaubscamping) (WZ-Nr. 55.3)
Abgegrenzte Gelände, die jedermann zum kurzzeitigen (tage- oder wochenweise) Aufstellen von mitgebrachten Wohnwagen, Wohnmobilen oder Zelten zugänglich sind.

Vorsorge- und Rehabilitationskliniken (WZ-Nr. 86.10.3)
Beherbergungsbetriebe unter ärztlicher Leitung ausschließlich oder überwiegend für Kurgäste.

 

Gäste(-ankünfte)
Innerhalb des Berichtszeitraums in den Beherbergungsbetrieben angekommene Personen.

Übernachtungen
Zahl der Übernachtungen von Gästen, die im Berichtszeitraum ankamen oder aus dem vorherigen Berichtszeitraum noch anwesend waren.

Reisegebiete
Regionen, die sich im Wesentlichen an den Zuständigkeitsbereichen der regionalen Tourismusverbände und an naturräumlichen Gegebenheiten orientieren. Für die Stadtstaaten sind keine Reisegebiete definiert.

Herkunftsländer der Gäste
Grundsätzlich ist der ständige Wohnsitz der Gäste maßgebend, nicht ihre Staatsangehörigkeit oder Nationalität.

Website Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (Tourismus-Berichte, Newsletter-Anmeldung)

Die Daten und Statistischen Berichte für den Tourismus in Brandenburg können beim Amt für Statistik Berlin-Brandenburg im Sachgebiet „Tourismus & Gastgewerbe“ eingesehen werden.

  • Monatsberichte, Jahresberichte, Tourismusflyer (mit Zeitreihen)
  • Die Ergebnisse werden insbesondere für die Zahl der Gästeankünfte und Übernachtungen (In-/Ausland) dargestellt plus enthalten weitere Details zu Betriebsarten, Auslastung, Bettenzahl, usw.
  • Ebene: Land, Kreise, Gemeinden, Reisegebiete
  • Eine Erläuterung zur Monatserhebung im Tourismus im Land Brandenburg sowie Muster der Fragebögen finden Sie unter dem Punkt "Metadaten" 

 

Wenn Sie über die neu erschienenen Statistischen (Monats-)Berichte durch den kostenlosen Newsletter des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg per E-Mail informiert werden wollen, können Sie sich hier anmelden.

interaktives Datenbanksystem StatIS-BBB (Rubrik Tourismus)

Nutzen Sie auch das interaktive Datenbanksystem des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg für individuelle Auswertungen. Mit StatIS-BBB (Statistische Informationssystem Berlin-Brandenburg) können Sie individuelle tabellarische Auswertungen mit fachlich bzw. regional tief gegliederten Daten zum Tourismus für das Land und die Reisegebiete Brandenburgs erstellen, speichern und exportieren.

  • fachlich bzw. regional tief gegliederten Daten für die Länder Berlin und Brandenburg - ebenso zum Tourismus im Land BRANDENBURG sowie in den Reiseregionen ab dem Berichtsjahr 2010.
  • Die Kurzanleitung gibt einen ersten Einblick in die Funktionen der Datenbank und ermöglichst einen schnellen Einstieg.

Gemeindeverzeichnis-Informationssystem (GV-ISys) - inkl. Reisegebiets-Zuordnung

Die Daten und Statistischen Berichte des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg zur Zahl der Gästeankünfte und Übernachtungen werden insbesondere auch regionalisiert (Kreise, Gemeinden, Reisegebiete) dargestellt.

Eine Übersicht, welche Gemeinde / Landkreis welchem Reisegebiet zugeordnet ist, finden Sie im Gemeindegebietsverzeichnis der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder. Das Gemeindeverzeichnis-Informationssystem (GV-ISys) führt jede politisch selbstständige Gemeinde Deutschlands mit ausgewählten Merkmalen* und kann jeweils in aktueller Form unter Destatis (siehe: Regionale Gliederung | Quartalsausgabe) eingesehen werden.

Das Bundesland Brandenburg ist unter dem Gebietsschlüssel "Land" unter der NR. 12 mit all seinen Gemeinden gelistet. In den Tabellenspalten ziemlich weit rechts ist u.a. auch die siedlungsstrukturelle Typisierung bzw. Raumordnungsregion der jeweiligen "Reiseregions"-Zugehörigkeit angebeben.

* Merkmale: amtlicher Regional-/Gebietsschlüssel, Gemeindename, Fläche, Bevölkerung, PLZ, Geografische Mittelpunktkoordinaten, Reisegebiet, Grad der Verstädterung, usw.

siehe auch (Quelle: Bundesamt für Statistik): Inhalte der Statistik (Stand 2016)

interaktiver Tourismusatlas Deutschland

Mit dem im März 2021 veröffentlichten Tourismusatlas Deutschland können ausgewählte Jahresergebnisse ab 2017 der bundesweiten Monatserhebung im Tourismus (MiT) der deutschen amtlichen Statistik in Form von interaktiven Rasterkarten regional tief gegliedert und visualisiert werden. Derzeit existieren 4 Themenschwerpunkte: „Bedeutung der Hotellerie“ | „Grad der Saisonalität“ | „Bedeutung ausländischer Gäste“ | „Wichtigste Reiseziele ausgewählter Herkunftsländer in Deutschland. Ein weiterer Ausbau ist geplant.

Die im Atlas hinterlegten Karten basieren auf den Angaben der zur Monatserhebung im Tourismus auskunftspflichtigen deutschen Beherbergungsbetriebe mit zehn oder mehr Schlafgelegenheiten bzw. bei Campingplätzen mit zehn oder mehr Stellplätzen.

Die Inhalte werden in Form von Rasterkarten präsentiert, die in drei verschiedenen Weiten verfügbar sind und über die Zoomstufen angesteuert werden können. Welche Rasterweite jeweils angezeigt wird, ist in der Legende bzw. per Mausklick in eine der Rasterzellen ersichtlich. Um die statistische Geheimhaltung sicherzustellen, werden grundsätzlich keine Werte, sondern lediglich Klassenzugehörigkeiten angegeben und in der Rastergröße 1km x 1km nur Raster mit einer Mindestbelegung von 3 Betrieben angezeigt.

Partner im Tourismusnetzwerk