Auswirkungen der aktuellen Corona-Krise

Aktuelle Zahlen und Fakten, Studien und Befragungen zu den Auswirkungen der Coronakrise für die Tourismuswirtschaft sowie Entwicklungsszenarien und Trends

Zahlen und Fakten zu den Auswirkungen der aktuellen Corona-Krise für die Tourismusbranche

Die Tourismusbranche als Querschnittsbranche trifft die aktuelle Krise in 2020/21 mit den Reise- und Bewegungseinschränkungen und der rückläufigen bzw. ausbleibenden Nachfrage extrem hart. Mehrere Lockdowns, zeitweilige Lockerungen, jedoch immer wieder Einschränkungen. Es gibt keine Segmente und keine Regionen in Deutschland, die nicht betroffen sind. Die Pandemie wird uns auch 2021 begleiten und die Tourismusbranche prägen. Experten sprechen noch lange nicht von einer Normalität in der Branche und sagen eine lange Erholungsphase voraus. Wie groß die Verluste an Nachfrage, Umsätzen und Einkommen sein werden, wird sich erst allmählich herausstellen. Auch ob und wie sich das Reiseverhalten und die Urlaubspläne ändern.

Zahlreiche Institute und Branchenverbände führen zentrale Corona-Sonderumfragen durch und veröffentlichen wichtige Schlüsselkennziffern. Vieles basiert auf wochen- bzw. monatsaktuellen Befragungen und handelt sich häufig um Momentaufnahmen kurz vor, während oder nach Reisebeschränkungen bzw. Lockerungen. Die wichtigsten Studien und Erkenntnisse sind hier nachfolgend gebündelt.

Darüber hinaus sind in den Marktforschungsnews der TMB aktuelle Ergebnisse zum Brandenburg-Tourismus im Jahr 2020 dargestellt. Vor allem die Ergebnisse der Amtlichen Statistik Jahr 2020. HIER mehr.

NEUESTE Studien & Befragungen (JAHR 2021)

AUGUST 2021:

JULI 2021:

Im Auftrag der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) wurde im Juli 2021 in den 18 wichtigen Quellmärkten durch IPK ermittelt, dass touristische Reisen mit 70 Prozent das wichtigste Motiv für Reisen ausländischer Gäste nach Deutschland sind. Über die Hälfte der Reisenden, die an Deutschlandurlaub interessiert sind, wollen Städtetrips unternehmen, 38% planen naturorientierten Urlaub auf dem Land oder in den Bergen, 30% präferieren einen Bade- oder Strandurlaub. Top-Quellmärkte sind die Niederlande mit einer Travel Intention von 40 Prozent, Österreich (39 %), die Schweiz (38 %) und Polen (37 %). HIER zur DZT-Presseinfo.

McKinsey-Studie mit Prognose für Deutschlandtourismus: Im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Märkten werde sich der deutsche Reisemarkt bereits ab 2023 erholt haben. HIER zu den Charts (für Dtschl. Folien 5-7)

BAT Reisen nach Corona – Die Urlaubswelt von morgen (Sonderausgabe der Tourismusanalyse): Fokus auf Erwartungen, Wünsche und Ziele der Bundesbürger sowie Urlaubsformen und Reiseverhalten (Reise-Voraussetzungen, -Ziele, -Partner und -Erwartungen) der Zukunft. HIER mehr!

JUNI 2021:

dwif-Corona-Kompass mit aktuellen Daten zum Tagestourismus (Jan.-Mai 2021) und Übernachtungstourismus (Jan.-Apr. 2021) in Deutschland inkl. diversen Grafiken und Handlungsempfehlungen. Zu den PDFs mit dem Juni-Update HIER.

Regiondo GmbH - Reisetrends 2022: Wie wir in Zukunft reisen werden. Reisen im Inland, in der Natur, nachhaltiges Reisen, Last Minute ... "Trotz der Sehnsucht nach Fernreisezielen ist zu erwarten, dass viele Deutsche sich für eine Reise innerhalb Deutschlands oder in angrenzende Länder wie Österreich und die Schweiz entscheiden werden. ... Dazu kommt, dass viele Deutsche während des Lockdowns festgestellt haben, dass Deutschland und angrenzende Länder in der Tat attraktive Reiseziele sind. Beispiele dafür sind der Spreewald nahe Berlin, die Ostsee und das Allgäu..."

InfasQuo: Vom Sommer, der Sonne & Leichtigkeit. Umfrage zur aktuellen Lage  in Deutschland (Juni 2021; 20. Welle). Folie 13 und 14 mit Ergebnissen zu Urlaubsplänen. Zur Studie HIER.

BZT Bayerisches Zentrum für Tourismus„Spannungsfeld Alltagsraum und Urlaubs(t)raum?“ - Jahresdialogreihe mit Diskussionen, wie sich Destinationen aktuell und zukünftig ausrichten können, um die Tourismusakzeptanz einerseits bei Einheimischen zu erhalten oder zu verbessern, andererseits gleichzeitig die Attraktivität für Reisende zu bewahren.

MAI 2021:

Umfrage von Booking.com von 28.000 Befragten weltweit: Reisende wollen nach Aufhebung der Beschränkungen wahrscheinlich eher in der Heimat verreisen. So will die überwiegende Mehrheit (72 % weltweit, Deutschland 70 %) nur erstmal Familie und Freunde treffen. Ebenfalls hoch im Kurs steht Urlaub im eigenen Land (65 % weltweit, Deutschland 61 %). MEHR hier.

Internationale Studie im Auftrag der SAP-Concur-Organisation zu Geschäftsreisenden während der COVID-19-Pandemie (durchgeführt von Wakefield Research - Business Travel Report - Germany Spotlight) ... Geschäftsreisende suchen aktuell nach Möglichkeiten, wie sie sich am besten auf die Wiederaufnahme des Betriebs und die Rückkehr auf die Straße vorbereiten können.

GIM-Studie zu aktuellen Reiseabsichten der Deutschen (19.05.2021): Wie viel Prozent der Deutschen möchten dieses Jahr verreisen? Was sind beliebte Urlaubsziele? Und wie beeinflusst die Corona-Pandemie unser Reiseverhalten? 

Appinio GmbH - 60. Corona-Report (06.05.21): umfangreiches Tracking in mehreren Wellen zu Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Alltag und dass Konsumverhalten der deutschen Bevölkerung (u.a. auch Freizeit- und Kaufverhalten wie Urlaub, Reisen, Freizeitaktivitäten, Sorgen zu veringerten Reisemöglichkeit, usw.). Im 60. Report = Zusatzfragen zum Thema Reisen: Wer kann sich vorstellen zu Reisen? Planen Geimpfte eher als Nicht-Geimpfte? Wann und wohin werden Reisen geplant? Welche Unterkünfte sind derzeit am attraktivsten? Green Certificate – was denken die Deutschen über einen EU-Impfpass? Sorgegrad bzgl. langfristigem “Aussterben” von Gastro & Kultur? Wie sicher werden (alltägliche) Aktivitäten (z.B. in ein Restaurant / eine Bar gehen oder ins Museum gehen) bewertet? HIER zum Report | HIER zum Artikel "Urlaubsplanungen".

Meeting- & EventBarometer 2020/21: die jährlich durchgeführte Studie zum Veranstaltungsmarkt untersucht als einzige Studie in Deutschland sowohl den Kongress- als auch den Eventbereich. Initiatoren sind der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC), das GCB German Convention Bureau e.V. und die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT). HIER zum Management Summary sowie HIER zum Videomitschnitt vom 5. Mai 21.

Vermieter-Umfrage zur Corona-Pandemie: Die Online-Umfrage des Deutschen Ferienhausverbandes und des Deutschen Tourismusverbandes zeigt, wie angespannt die Lage speziell im FeWo-Segment ist. Teilgenommen zwischen dem 19. und dem 28. April 2021 haben 10.528 Ferienhaus-Vermieter/ -Agenturen. Sie wurden zu Themen befragt wie Zweck und Lage der Ferienimmobilie, wirtschaftliche Situation, Hilfsangebote sowie allgemeine Buchungs- und Vermietungstrends. HIER zum Studien-Download.

APRIL 2021:

infas quo Umfragen zur aktuellen Lage in Deutschland "Das Leben in der Corona Krise": Fazit 18. Welle, April 2021: "Die jetzt lange andauernden Einschränkungen haben bei vielen dazu geführt, dass Entscheidungen und Planungen für die nächste Zukunft verschoben bzw. vertagt wurden. So haben 38% die Urlaubsbuchung verschoben und 18% haben Urlaub für dieses Jahr gebucht." (siehe Folie 20). HIER zur den Charts.

DTV Deutscher Tourismusverband: Zahlen Daten Fakten - Das Tourismusjahr 2020 im Rückblick (Deutschland-Tourismus): Wirtschaftsfaktor Tourismus vor Pandemie, Umsatzausfälle Coronajahr (plus betroffene Segmente), Tourismusakzeptanz, Entwicklung Übernachtungen/Ankünfte | Inlands-/Auslandsreisen | Kurzurlaubs-/Urlaubsreisen (z.T. Bundeslandspezifisch), bevorzugte Unterkunftsarten, Verkehrsmittel, TOP-Aktivitäten bei Urlaubsreisen, Kriterien bei zukünftigen Urlaubsreisebuchungen, Geschäftsreisen, Rolle der Touristinformationen. HIER zu Publikation.

Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes: Branchenumfrage "Neustart 2021 – Voraussetzungen der Revitalisierung": Sichtweisen auf Aspekte eines Neustarts, Bewusstsein für Nachhaltigkeit und nachhaltiges Reiseverhalten, Einflussfaktoren Vertrauen ins Reisen, Neustart im eigenen Unternehmen bzw. in der DMO

PwC: „Die Menschen wollen reisen“ Kurzstudie zum deutschen Hotelmarkt (Feb. 2021):  Für die Studie wurden im Dezember 2020 Betreiber von rund 320 Hotels mit einer Kapazität von mehr als 50.000 Zimmern zu ihren Erfahrungen in der Covid-19-Krise und ihren Geschäftserwartungen befragt. HIER zu den Charts.

BZT/GfK - Umfrage "Reisen in Zeiten von Corona" - die dritte Umfrage im Mrz. 2021 (nach Umfragen im Mai 2020 und Juli 2020): Bedeutung des Reisens für die Deutschen, Reiseverhalten im Jahr 2020, Reisen im 1. Quartal 2021, Reiseabsichten 2021, Zukunft des Reisens ... inkl. bevorzugte Reise- und Unterkunftsart, Verkehrsmittel, Inlandsziele (Bundesländer)

MÄRZ 2021:

infas quo Umfragen zur aktuellen Lage in Deutschland "Das Leben in der Corona Krise": Fazit 17. Welle, März 2021: "Das Risiko wird gut abgewogen: Biergärten, Außengastronomie und Restaurants würden die meisten wieder besuchen wollen. Bei Kneipen und Bars wäre man deutlich vorsichtiger. (n=1.481)" (siehe Folie 15). HIER zur den Charts.

RA Reiseanalyse 2021 (FUR): Vorabergebnisse zu 2020 mit Vgl. zu 2019 plus Ausblick in die Zukunft der Urlaubsreisen der Deutschen | BSP. Fazits: Urlaubsreisen haben für die Deutschen eine hohe Bedeutung und stehen aktuell an zweiter Position der Konsumprioritäten (starke Sehnsucht, Freiheitsdrang)! Urlaubsbezogene Motive und Interessen werden auch durch die Corona-Pandemie nicht ins Wanken gebracht. HIER zur Zusammenfassung | HIER zu den Charts

OSV/dwif: erste Ergebnisse des Sparkassen-Tourismusbarometers Ostdeutschland "Tourismus in Ostdeutschland mit & nach Corona ..."; INHALTE: Folgen der Coronapandemie in Zahlen; Tagesreisen; Übernachtungstourismus; Das Reiseverhalten - eher temporäre Veränderungen; Krisenbewältigung in den Betrieben und in Tourismusorganisationen - Herausforderungen und Erfolgsfaktoren | Ende Juni 2021 erscheint der Jahresbericht und am 06.10.21 gibt es die Länderveranstaltung für Brandenburg. HIER Kurzbericht. HIER Infografik.

VIR Online Summit 2021: Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. stellt aktuelle Zahlen und Fakten zum Online-Reisemarkt vor. Auf Basis der Reiseanalyse gibt es Ergebnisse zur Tourismusnachfrage und den Urlaubspläne im deutschen Quellmarkt mit Fokus auf Entwicklung der Buchungseingänge, Marktvolumina für einzelne Reisezeiträume und Produkte sowie zu den gegenwärtigen Marktanteilen der wichtigsten Reisedestinationen. Aus der Quelle DACH von str gibt es Einblicke über die aktuelle Performance-Situation internationaler Hotelmärkte und deren Erholungsszenarien. HIER zu den Charts.

ADAC-Tourismusstudie: Umfrage zum Thema "Die Corona-Pandemie und ihre Wirkung auf die Reiselust der Deutschen" (Feldzeit: 26.10.-4.11.2020 | ADAC Markt- und Meinungsforschung | GfK Consumer Panels & Services); BSP. Fazits: Für 2021 bleiben die Menschen skeptisch in Bezug auf ihre Urlaubsplanung; Grundsätzlich wollen die Deutschen wieder reisen wie vor der Pandemie; Die Effekte von Corona auf die künftigen Reisepräferenzen äußern sich in kleinen Verschiebungen. WICHTIG: Folie 80: mit Ergebnis zu Inlandszielen für zukünftige Reisen in ca. 3-5 Jahren für jeweiligen Haupturlaub: Brandenburg auf Rang 8 (Anteil 5%). HIER Zusammenfassung inkl. Charts.

ADFC-Radreiseanalyse (Institut T.I.P.): Wie verändert Corona das Radreiseverhalten? Wo waren Radurlauber:innen in dieser Saison unterwegs? Haben 2020 mehr Menschen das Rad für ihre Freizeit- und Urlaubsgestaltung entdeckt? Radreisende und Tagesausflügler:innen nahmen vom 27.11.2020 bis 10.01.2021 an der Umfrage teil. | HIER zum Handout | HIER zu den Präsentationscharts | HIER zum Video

DRV - DER DEUTSCHE REISEMARKT 2020 mit Fokus auf Reiseveranstalter/-büro, Reiseziele In- und Ausland, Reiseverkehrsmittel, Geschäftsreisemarkt. HIER zur Publikation. 

VIR Online Summit 2021: Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. stellt aktuelle Zahlen und Fakten zum Online-Reisemarkt vor. HIER zu den Charts.

DZT (Deutsche Zentrale für Tourismus) mit Zahlen, Daten, Fakten zum Incoming-Tourismus Deutschland. Hier zur Publikation.

FEBRUAR 2021:

Das Tourismus- und Gastgewerbejahr 2020 (Amtliche Statistik / Bundesstatistik):

  • Jahreszahlen Tourismus in Brandenburg 2020 (Amtliche Statistik): Im Corona-Jahr 2020 sind die Übernachtungen in Brandenburg auf 10,1 Millionen gesunken. Dies entspricht einem Rückgang von knapp einem Drittel gegenüber 2019.  HIER mehr!
  • Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe Brandenburg Dez. und Jahr 2020 (Amtliche Statistik): HIER mehr!
  • Tourismusbericht 2020 für Deutschland (Destatis). HIER mehr!

DITF: Städtetourismus in Zeiten von Covid-19 - Erste Ergebnisse Deutscher Städtereisemonitor (DEST) (Feldzeit: 27.08. – 07.09.2020) mit diesen Inhalten: Getätigte Reisen in den letzten 3 Jahren, Reiseplanungen inkl. Reiseverhalten in den nächsten 12 Monaten (August 2020 bis Juli 2021), Auswirkungen von Corona, Standortfaktoren Städtetourismus, Qualitätstourismus (in Zusammenarbeit mit der Marketing Organisation „Magic Cities Germany e.V.“)

HNEE "Die Corona-Krise und ihre Implikationen für die nachhaltige Entwicklung des Tourismus" | Welche Auswirkungen zeigt derzeit die Corona-Krise auf die Einstellungen und Absichten der Tourismusbranche in puncto Nachhaltigkeit? (Feldzeit: online vom 17.6. bis 26.6.2020) HIER Download der Studie!

BAT 37. Deutsche Tourismusanalyse 2021: Fokus auf Reisebilanz; Reiseziele Inland, Europa, Fern; Reisedauer, -kosten, -absichten, -ziele. HIER mehr!

dwif-Corona-Kompass: Update mit Fokus auf z.B. Umsatzausfälle (Übernachtungs- und Tagesreisen); Entwicklung Übernachtungen, Gastgewerbe, Freizeit-/Tagesreisen; Ausblick und Handlungsempfehlungen. HIER Zusammenfassung! HIER zum Video!

FUR RA-Reiseanalyse mit Stimmungsbild zu Jahresbeginn: vorläufige Bilanz zum Reisejahr 2020, wesentliche Stimmungsindikatoren der Reisenachfrage (Zeit, Geld und Lust auf Reisen), Flexibilität der Reisenden bei der Wahl von Reiseziel und Urlaubsart - hier zur Pressemitteilung im Rahmen der CMT-Messe

BAT 37. Deutsche Tourismusanalyse 2021: Fokus auf z.B. Reisebilanz zum Reisejahr 2020; Reiseziele Inland, Europa, Fern; Reisedauer & -kosten sowie Reiseabsichten & -ziele 2021. HIER mehr!

dwif-Corona-Kompass: Update mit Fokus auf z.B. Umsatzausfälle 2020 (Übernachtungs- und Tagesreisen); Entwicklung Übernachtungen, Gastgewerbe, Freizeit-/Tagesreisen; Ausblick und Handlungsempfehlungen. HIER Zusammenfassung!

FUR RA-Reiseanalyse mit Stimmungsbild zu Jahresbeginn: vorläufige Bilanz zum Reisejahr 2020, wesentliche Stimmungsindikatoren der Reisenachfrage (Zeit, Geld und Lust auf Reisen), Flexibilität der Reisenden bei der Wahl von Reiseziel und Urlaubsart - hier zur Pressemitteilung im Rahmen der CMT-Messe

JANUAR 2021:

Deutscher Wanderverband: "Branchenbefragung Wandertourismus" mit Ergebnissen der Sommer- und Herbstbefragung 2020 zum Wandertourismus in der Corona-Pandemie; u.a. Nachfrage nach Wanderwegen Jahr 2020 im Vergleich zu 2019, Trends, Marketing, Auslastung, Beeinträchtigungen der Umwelt, Nutzungskonflikte (nicht repräsentative Befragung von ca. 130 Expert*innen)

OSV/dwif Dez.-Kurzbericht (Nr. 5/2020) des Sparkassen-Tourismusbarometers Ostdeutschland mit den Ergebnissen der Blitzumfrage zur Corona-Krise (Stand: 21.12.2020, Befragungszeit: 2.-11.12.2020); Kurzbefragung der lokalen und regionalen Tourismusorganisationen sowie der Freizeitwirtschaft zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie

Studien & Befragungen (JAHR 2020)

DEZEMBER 2020:

Stiftung für Zukunftsfragen "Zukunfts-Monitor 2021" (Dez. 2020) mit u.a. zu Konsumwünschen der Bundesbürger: "Wofür würden die Bundesbürger ihr Geld am liebsten ausgeben?" -> Bei einem unerwarteten Geldsegen würde viele zuallererst einmal in den Urlaub fahren oder gerne (mehr) Wochenendausflüge unternehmen | Ergebnisse Zukunft-Monitor 2020 hier 

PKF-Hotelexperts: "Hotelmarkt Deutschland in der Coronakrise - Auswirkungen und Perspektiven" (u.a. Entwicklung Etrag pro verfügbarem Zimmer, Segementierung in Top6-Standorte, u.a. auch Potsdam in Matrix) (Stand: Dez. 2020)

EITW im Auftrag von GCB, EVVC und DZT: "Auswirkungen der Corona-Krise auf den Veranstaltungsmarkt in Deutschland | Extrastudie: Anbieter-Befragungen & Szenarien-Modelle" (hier: zu den News | hier: zur Studie (Stand: 10.12.2020)

OKTOBER 2020:

dwif/DZT: deutschlandweite Gästebefragung „Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus“ (Befragungszeitraum Mai 2019 - März 2020 | über 150.000 Vor-Ort-Interviews mit Übernachtungsgästen aus dem In- und Ausland); u.a. mit neuesten Infos zur Gästestruktur, Stationen der Customer Journey der Urlaubsgäste in Deutschland, Reiseverhalten, Gästezufriedenheit, auch Auswirkungen durch die Corona-Pandemie. Mehr zum Qualitätsmonitor hier.

Tagesspiegel (Teralytics/ TomTom): Analyse von Mobilfunk- und Verkehrsdaten (15. Sept. - 14. Okt. 2020) in deutschen Landkreisen - "Deutsche sind so mobil wie vor der Pandemie, ... vor allem in ländlichen Kreisen - die meisten von ihnen gelten als Urlaubsregionen" (Tabelle für Brandenburg zu untersuchten Landkreisen hier)

SEPTEMBER 2020:

Stiftung für Zukunftsfragen "Freizeit-Monitor 2020" (BAT-Stiftung für Zukunftsfragen | Befragung von 2.000 Bundesbürgern im Alter von 18-74 J. im Aug. 2020) mit Fragestellung zu "Wünschen an Freizeitangeboten für die Zeit nach Corona" -> siehe auch Auswertung der Fragestellung | Download Freizeitmonitor 2020 gesamt hier (siehe z.B. Einzelauswertungen wie "In der Natur aufhalten" F. 48/49 | "Fahrrad fahren" F. 80/81 | "Essen gehen" F. 107/108 | "Shopping" F. 111-114 | Tagesausflug 148/149 | "Baden/Schwimmen F. 156/157 | "Wochenendfahrt" F. 158/159 | "Zoo/Tierpark" F. 166/167 | "Wellness" 174/175 | "Museum/Austellung" F. 178/179 | "Freizeitpark" F. 180/181 | Hochkultur F. 190/191 | "Camping/Caravaning F. 202/203)

OSV/dwif Sept.-Kurzbericht für das 1. Halbjahr 2020 für den Ostdeutschland-Tourismus sowie OSV-Tourismusbarometer Brandenburg am 09.09.20 mit Ergebnissen für 2019 und Status 1. HJ. 2020 -> siehe auch Sparkassen-Tourismusbarometer

Positionspapier des deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) zum "Neustart für den Tourismus in Stadt und Land" (Stand: 04.09.2020)

Deutschlands Ferienhaus/-wohnungs-Branche: Online-Umfrage des Deutschen Ferienhausverbands e. V. unter seinen Mitgliedern zum Status Quo in der Corona-Pandemie

AUGUST 2020:

Fakten zur Arbeitslosigkeit im Hotel- & Gaststättengewerbe durch Corona (dwif); 35.000 Beschäftigte des Hotel- und Gaststättengewerbes sind zwischen April und Juli arbeitslos geworden.

Halbjahresbilanz - Restaurants und Hotels mit deutlichem Minus: Laut Statistischem Bundesamt ist der Umsatz in Restaurants und Hotels im ersten Halbjahr real um 39,7 Prozent eingebrochen. Die fehlenden Umsätze bedrohen laut einer aktuellen Verbandsumfrage des DEHOGA Bundesverband 60 Prozent der Betriebe in ihrer Existenz.

Zukunftsinstitut - "Tourismus nach Corona: Alles auf Resonanz!": Artikel zur Zukunft des Tourismus' -> "Tourismus wird zur Qualitätsfrage, und die Parameter werden andere sein." [...] "Zunächst wird der regionale Tourismus an Attraktivität gewinnen: Kurze Wege und Naherholung vermitteln ein Gefühl der Sicherheit – ebenso wie vertraute Kulturkreise emotionale Sicherheit versprechen. [...] "Die großen Tourismus-Treiber: Vertrauen und Beziehung" | hier: zum Artikel (erschienen am 04.08.)

Appinio GmbH - 23. Corona-Report: umfangreiches Tracking in mehreren Wellen zu Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Alltag und dass Konsumverhalten der deutschen Bevölkerung (u.a. auch Freizeit- und Kaufverhalten wie Urlaub, Reisen, Freizeitaktivitäten, Sorgen zu veringerten Reisemöglichkeit, usw.)

JULI 2020:

ZENAT, TourCert und Futouris e.V. - Umfrage "Die Corona-Krise und ihre Implikationen für die nachhaltige Entwicklung des Tourismus": Inhalte der Studie sind u.a. die Erfolgsaussichten für nachhaltige Tourismusangebote, solides Wirtschaften für Krisenresilienz, zukünftig bevorzugte Reiseländer sowie die Faktoren für den Erfolg nach der Corona-Pandemie | hier: zum Beitrag (erschienen am 30.07. | Umfrage im Juni 2020; 607 Teilnehmer touristischer Unternehmen/Organisationen)

DWIF-News zum Tagesreiseverhalten der Deutschen in Zeiten der Corona-KriseTagesreisen im 1. Halbjahr 2020: ausgewählte Halbjahres-Ergebnisse aus dem dwif-Tagesreisenmonitor zu Entwicklungen während der Lock-Down-Phase und nach den (ersten) Lockerungen, Veränderungen bei Aktivitäten, zurückgelegte Distanzen, Ausgaben | hier: zu News (Stand: 27.07.)

BZT/GfK - Umfrage "Reisen in Zeiten von Corona" - die zweite Umfrage im Juli 2020: Reiseerfahrungen Mai/Juni 2020, Reisebereitschaft, Gründe für Nicht-Reisen, Zukunft des Reisens, bevorzugte Reise- und Unterkunftsart, Verkehrsmittel, Bundesländer | hier: zur Studie (Stand: 24.07. | 2.022 Befragte im Zeitraum 02.-14.07.2020)

McKinsey & Company mit Unterstützung von Trivago - "Ready for Check-In? Wie die Reisebranche mit den durch Corona bedingten Nachfragemustern umgehen lernen kann.": Analyse allgemeiner Suchanfragen und Buchungsanfragen (Click-outs) mit Infos zu Verbrauchertrends, Änderungen des Verbraucherverhaltens, Umgang mit Corona bedingten Nachfragemustern, bevorzugte Regionen, Länder, Unterkunftsarten | hier: zu News | hier: zur Studie (Stand: 23.07.)

nachfolgend LINK-Tipps zu Instituten, die Umfragen/ Studien durchführen ...

Nachfrage & Konsumenten, Urlauber & Gäste

RA Reiseanalyse (FUR, NIT, IMT), u.a. mit Corona-Special

  • Untersuchung zum Reiseverhalten in Deutschland inkl. Volumendaten sowie Entwicklungen. Basis: über 10.000 Interviews. Fokus: Urlaubsreisen und Kurzurlaubsreisen, Urlaubsmotive und -interessen, Potenziale für Destinationen, Urlaubsformen und Urlaubsaktivitäten, usw. | auch Reiseanlayse Business
  • Sonderfragenkomplex zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf das Urlaubsreiseverhalten der Deutschen (Voraussetzungen, Anforderungen, Strategien, Urlaubsziele und Urlaubsformen) 
  • hier mehr zur Reiseanalyse (Vorab-Ergebnisse, Kurzberichte, usw.)

OSV/dwif Tourismusbarometer Ostdeutschland:

  • Marktentwicklung in Ostdeutschland (Angebots- und Nachfrageentwicklung) mit jährlichen Vertiefungs-Themen, Marktpotenziale, Branchenprobleme, Benchmarks, Markterfolg touristischer Freizeiteinrichtungen, Analysen aktueller wirtschaftlicher Situationen, Aussagen zum Qualitätsniveau der Betriebe, usw.
  • zur Internetseite des OSV hier | zu den Kurzberichten und Tourismusbarometern hier

dwif-Corona-Mindmap | dwif-Corona-Kompass:

  • nutzenstiftende Fakten für Destinationen, Gastgewerbe und Freizeitwirtschaft; wichtige Schlüsselkennziffern mit kommentierten Infografiken; u.a. zu Entwicklung Nachfrage und Angebot (Übernachtungs- & Tagesreisen, Beherbergung & Gaststronomie, Freizeitwirtschaft), Auswirkungen auf das Destinationsmanagement, Umsatzausfälle, usw.
  • zum Corona-Kompass hier | zur DWIF-Corona-Mindmap

dwif/DZT: deutschlandweite Gästebefragung „Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus“

  • u.a. Infos zur Gästestruktur, Stationen der Customer Journey der Urlaubsgäste in Deutschland, Reiseverhalten, Gästezufriedenheit, auch Auswirkungen durch die Corona-Pandemie 
  • über 150.000 Vor-Ort-Interviews mit Übernachtungsgästen aus dem In- und Ausland; Urlaubs-/ Geschäftsreisen
  • hier eine BSP-Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse (Stand: Okt. 2020) | mehr zum Qualitätsmonitor hier.

DZT-Studien (Deutsche Zentrale für Tourismus)

DTV-Jahreszahlen (Deutscher Tourismusverband)

  • u.a. Broschüre "Zahlen-Daten-Fakten" mit wichtigsten Kennzahlen des Deutschlandtourismus; diverse Studien/ Analysen, z.B. Ferienzeiten, Campingmarkt, Fahrradtourismus, Städte- und Kulturtourismus
  • mehr zu den Publikationen des DTV hier

Destinet mit ReisePuls Deutschland: So reisen die Deutschen im Corona-Sommer!:

  • Reiseplanung, -Lust, - Bedingungen, -Ziele, -Zeitraum, -erlebnisse, Angebotssegmente, Unterkunftsarten, Info- und Buchungsverhalten sowie Corona-Einflussfaktoren und -Betroffenheiten (Stand: 17.06.20 | Feldzeit 13. Mai 2020 | Stichprobe: n = 1.001)
  • hier eine Zusammenfassung der Online-Ergebnisse | mehr zum Reisepuls hier.

ADAC-Tourismusstudie:

  • ADAC Markt- und Meinungsforschung | GfK Consumer Panels & Services
  • u.a. Umfrage zum Thema "Reisen nach Corona - Die Corona-Pandemie und ihre Wirkung auf die Reiselust der Deutschen" | Inhalte u.a. Bisheriges Reiseverhalten 2020* im Vergleich zu 2019, Einfluss von Corona auf den Urlaub 2020, Reiseabsichten für 2021, Künftig relevante Aspekte beim Reisen und mittelfristige Planungen für Urlaubsreisen
  • zur Sudie 2020 hier

VIR Online Summit: 

  • Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. liefert Zahlen und Fakten zum Online-Reisemarkt
  • Auf Basis der Reiseanalyse gibt es Ergebnisse zur Tourismusnachfrage und den Urlaubsplänen im deutschen Quellmarkt mit Fokus auf Entwicklung der Buchungseingänge, Marktvolumina für einzelne Reisezeiträume und Produkte sowie zu den Marktanteilen der wichtigsten Reisedestinationen.
  • HIER zu den Charts der Ergebnisse für 2020 | mehr zum VIR hier

DRV - Der Deutsche Reisemarkt:

  • mit Fokus auf Reiseveranstalter/-büro, Reiseziele In- und Ausland, Reiseverkehrsmittel, Geschäftsreisemarkt.
  • HIER zur Publikation mit Daten für 2020 (Mrz. 2021) | mehr zum DRV hier

EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.

  • Zahlen & Fakten zur Veranstaltungslocations, Tagen / MICE; u.a. Auswirkungen der Corona-Krise auf den Veranstaltungsmarkt in Deutschland | Extrastudie: Anbieter-Befragungen & Szenarien-Modelle (EITW im Auftrag von GCB, EVVC und DZT)
  • Mehr zum EVVC

BZT/GfK Umfrage zum Urlaubs- und Reiseverhalten der Deutschen in Coronazeiten

  • Reiseerfahrungen, Reisebereitschaft, Gründe für Nicht-Reisen, Zukunft des Reisens, bevorzugte Reise- und Unterkunftsart, Verkehrsmittel, Bundesländer, Reiseverhalten der Deutschen während der Corona-Krise, Anforderungen an Unterkünfte und erforderliche hygienische Maßnahmen
  • zuletzt im Mai 2020 und Juli 2020 Veröffentlichungen von Befragungsergebnissen
  • hier zur Juli-Umfrage. Zur Studien-Datenbank des Bayerischen Zentrum für Tourismus (BZT) hier.

    Stiftung für Zukunftsfragen (u.a. in Zusammenarbeit mit BAT-Stiftung für Zukunftsfragen | Befragungen von 2.000 Bundesbürgern im Alter von 18-74 J.):

    • Studienreihen wie "Freizeit-Monitor", "Tourismus-Analyse" (Reisebilanz; Reiseziele Inland, Europa, Fern; Reisedauer, -kosten, -absichten, -ziele) und neu seit Dez. 2020 "Zukunfts-Monitor"
    • hier zur Website mit den Ergebnissen / Reports

    Cyclelo / Innofact AG:

    • Befragung zu Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Interesse der Deutschen an Radreisen;  
    • HIER zur Pressemitteilung (Mrz. 2021). Mehr zu Cyclelo hier

    Appinio GmbH - Corona-Report

    • umfangreiches Tracking in mehreren Wellen zu Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Alltag und dass Konsumverhalten der deutschen Bevölkerung (ca. 1.000 Befragte pro Welle | u.a. auch Freizeit- und Kaufverhalten wie Urlaub, Reisen, Freizeitaktivitäten, Sorgen zu veringerten Reisemöglichkeit, Absagen von Reisen) (seit 18.03.2020 ff)

    infas quoDas Leben in der Corona Krise:

    • regelmäßige Umfragen in mehreren Wellen mit Start im März 2020 zu den Auswirkungen der Krise auf die Pläne und das Leben der Deutschen; u.a. mit Bezug und Einfragen zu Freizeit, Gastronomie, Reisen/Urlaub ... in Zeiten der Corona-Krise
    • eine Zusammenfassung (= TMB) der Studienergebnisse HIER; zu allen Ergebnissen und Details HIER.
    • u.a. auch Studie Reisen in Zeiten von Corona mit Daten zur Reiseplanung 2021 (durchgeführt im Februar 2021) - HIER mehr.

    Verbraucherportal mydealz:

    • Konsumentenbefragung zu Urlaubsplanungen und Reiseverhalten der Deutschen (1.831 Befragte) inkl. Benennung zu Urlaubszielen in Dtschland
    • hier zur Befragung (Mai 2020)

    Civey GmbH/ businessinsider: 

    • Exklusiv-Umfrage, wie Deutschland in den Sommerferien Urlaub macht (einschränkende Faktoren, bevorzugte Unterkunftsarten - auch nach Altersgruppen) (zw. ca. 3.600 bis 5.000 Befragte)
    • hier zur Befragung (Juni 2020)

     

    ​​​​​​​Angebot & touristische Akteure/ Anbieter

    OSV/dwif Corona-Umfagen: im Rahmen des Tourismusbaromometers finden Sonderumfragen bei den Betrieben der Freizeitwirtschaft / Touristischer Organisationen statt, entsprechende Kurzberichte werden regelmäßig veröffentlicht | zu den OSV-Kurzberichten hier

    Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes mit Markt- und Trendradar Tourismus: Zum Aufbau eines am Bedarf des mittelständischen Tourismusgewerbes ausgerichteten Informationsangebotes führt das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes regelmäßige Onlinebefragungen mit touristischen Unternehmen und Organisationen durch. Teilnahme-Infos zum Onlinepanel HIER | Zu den Downloads der Kurzberichte HIER.

    DIHK-Blitzumfragen: zur Lage der deutschen Unternehmen in der Corona-Krise (Teilnahme von mehr als 10.000 Unternehmen)

    DEHOGA-Umfragen: Gastgewerbe im Zahlenspiegel (mit Umsatz- und Beschäftigungsentwicklung im Gastgewerbe) sowie DEHOGA-Branchenbericht (mit aktueller Geschäftslage und zukünftigen Erwartungen im deutschen Gastgewerbe).

    Deutscher Wanderverband: Branchenbefragung Wandertourismus | u.a. Wandertourismus in der Corona-Pandemie, Nachfrage nach Wanderwegen, Trends, Marketing, Auslastung, Beeinträchtigungen der Umwelt, Nutzungskonflikte

    Positionspapier des deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) zu "Neustart für den Tourismus in Stadt und Land" (Stand: 04.09.2020)

    BTW/ IW consult: Handlungserfordernisse zur Stützung der deutschen Tourismuswirtschaft während der Covid-19-Krise - Eine Studie für den Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (btw) (Stand: 14.05.20)

    PwC: "Hotelstudie Deutschland" - Befragung von 320 Hotels mit einer Kapazität von mehr als 50.000 Zimmern zu ihren Erfahrungen in der Covid-19-Krise und ihren Geschäftserwartungen

    Szenarien & Prognosen

    DWIF-CORONA-KOMPASS: Schlüsselkennziffern und kommentierte Infografiken für Übernachtungs- und Tagestourismus, Gastgewerbe und Freizeitwirtschaft (monatliche Updates!)

    • Laufend aktualisierte Einschätzungen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Deutschlandtourismus und der Blick auf die zu erwartenden Regenerationsgeschwindigkeiten in einzelnen Tourismussegmenten. Zudem strategische Handlungsempfehlungen, Online-Vorträge, Stimmungsbilder, Corona-Mindmap, usw.
    • zum dwif-Corona-Kompass

    DZT-Studien: Zahlen, Daten & Prognosen in Covid-19 Zeiten der Deutschen Zentrale für Tourismus

    • a) DZT-"Reisemarkt quo vadis?" (Ist-Analysen und Prognosen verschiedener nationaler und internationaler Tourismusinstitutionen z.B. TripAdvisor, UNWTO und Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes | Stand: 23.04.2020)
    • b) DZT/Tourism-Economics (Einfluss der Pandemie auf die 15 wichtigsten Quellmärkte des Reiselandes Deutschland, Marktsegmente und verschiedene Szenarien für die Recovery-Phase | Stand: 17.06.2020)
    • c) DZT/IPK-International (Auswirkungen von Covid-19 auf das Reiseverhalten internationaler Gäste | Stand: 17.06.2020)

    EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.: Zahlen & Fakten zur Veranstaltungslocations, Tagen / MICE des EVVC

    • Auswirkungen der Corona-Krise auf den Veranstaltungsmarkt in Deutschland | Extrastudie: Anbieter-Befragungen & Szenarien-Modelle (EITW im Auftrag von GCB, EVVC und DZT)
    • hier: zu den News | hier: zur Studie (Stand: 10.12.2020)

    PKF Hotelmarktberichte (PKF = international anerkannte Beratungs­gesellschaft im Hotel-Consulting)

    • ausführliche Informationen über den Hotelmarkt Deutschland und die Hotelmärkte ausgewählter Großstädte (u.a. Potsdam)
    • Szenarien zum Hotelmarkt in Corona-Krise; Entwicklung von Marktsegmenten
    • hier zum Jahr-2020-Bericht

    McKinsey & Company / Trivago - "Ready for Check-In? Wie die Reisebranche mit den durch Corona bedingten Nachfragemustern umgehen lernen kann.": 

    • Analyse allgemeiner Suchanfragen und Buchungsanfragen (Click-outs) mit Infos zu Verbrauchertrends, Änderungen des Verbraucherverhaltens, Umgang mit Corona bedingten Nachfragemustern, bevorzugte Regionen, Länder, Unterkunftsarten
    • hier: zu News | hier: zur Studie (Stand: 23.07.2020)

    UNWTO-Analysen: aktuelle Einschätzung der Entwicklung des internationalen Tourismus im Jahr 2020 und seine Erholungspotenziale durch "The World Tourism Organization" (UNWTO) (Stand: 08.05.2020)

     

    Tourismus-Forschungsinstitute und (Fach)Hochschulen

    DITF Deutsches Institut für Tourismusforschung (FH Westküste)

    • touristische Forschung: in den Kernbereichen Reiseverhalten, Effekte des Reisens (auf Gesellschaft, Ökonomie und Ökologie) sowie Strategische Entwicklung (von Destinationen und Institutionen) 
    • diverse Studien und Veröffentlichungen, z.B. Tourismusatlas Deutschland, Städtetourismus in Zeiten von Covid-19 (DEST, Jan 2021), Tourismusakzeptanz, Ergebnisse Studie Destination Brand, RA Business, Nutzung von Mobilfunkdaten im Tourismus, Demografischer Wandel, BeST Urlaubertypologie (Benefitorientierte Segmentierung Tourismus), Tourismus-Satellitenkonten und die ökonomische Bedeutung der Tourismuswirtschaft, usw.
    • zur Website des DITF hier

    BZT Bayerisches Zentrum für Tourismus (An-Institut der Hochschule Kempten)

    • touristische Forschung (Fokus auf Bayern, aber auch Deutschlandweite Studien): Zielgruppen und Märkte der Zukunft für Bayern, Nachhaltige Destinationsentwicklung im städtischen und/oder ländlichen Raum, Mobilität in urbanen und ländlichen Feriengebieten, Offen für „Neues“
    • Zur Studien-Datenbank des Bayerischen Zentrum für Tourismus (BZT) hier.

    Umfragen von Hochschulen: z.B. in 2020/2021 Auswirkungen der Corona-Krise / -Pandemie auf ...

    Weiteres (z.B: Corona-Navigator des Bundes, Corona-Statistiken Destatis, Zukunftsinstitut)

    Corona-Navigator des Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes: Fakten und Analysen zu aktuellen Entwicklungen in der Rubrik Wissen (z.B. Analysen, Studien, Umfragen, Szenarien, Stimmungsbarometer, Prognosen)

    Destatis: Corona-Statistiken des Statistischen Bundesamtes zu Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf Wirtschaft und Gesellschaft (wirtschaftliche und gesellschaftliche Auswirkungen, Vergleich Corona- und Finanzmarktkrise, EU-Monitor) | unter wirtschaftliche Auswirkungen auch Grafiken zu "Gastgewerbe" -> Umsatz im Gastgewerbe, Beherbergung, Gastronomie

    Statista: Themen Hotel und Gastgewerbe: 

    • Bericht 1 mit Auswirkungen auf das Gastgewerbe (ab S. 21 - Auswirkungen, Umsatzrückgänge, Umsatzverluste, Einschätzung Regenerationsgeschwindigkeit) & auf das Hotelgewerbe (ab S. 29 - Umsatzeinbußen, Einschätzung wirtschaftliche Bedrohung, Maßnahmenplanung, Urlaubsabsagen, Urlaubsplanungen, alternative Aktivitäten)
    • Themen Messewirtschaft: Bericht 2 mit Auswirkung auf die Messewirtschaft (ab S. 17 - Verschobene und abgesagte Messen, Schaden der Messewirtschaft)

    Zukunftsinstitut: Trends, Szenarien, Perspektiven sowie Tools zu "Die Welt nach Coroana - Business, Märkte, Lebenswelten (was sich ändern wird)" ... inkl. robuster Megatrends und Lebensstil-Typen.

    Madlen Wetzel

    TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

    0331-29873-381 madlen.wetzel@reiseland-brandenburg.de

    Markt- und Trendradar Tourismus des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes

    Zum Aufbau eines am Bedarf des mittelständischen Tourismusgewerbes ausgerichteten Informationsangebotes führt das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes regelmäßige Onlinebefragungen mit touristischen Unternehmen und Organisationen durch. Teilnahme-Infos zum Onlinepanel HIER | Zu den Downloads der Kurzberichte HIER.

    Die bisherigen Themen:

    • Neustart 2021 - Voraussetzung der Revitalisierung
    • Mobilität und Besucherlenkung
    • Digitale Reife und Wertschöpfung
    • Nachhaltigkeit, Overtourism, Tourismus 2030, Innovationen, Mediennutzung, usw.

    Umsatzausfallberechnung + Tourismusprognose Brandenburg (2020)

    Für Brandenburg hat die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH beim dwif im Okt./Nov. 2020 zwei Sonderanalysen durchführen lassen:

    1. Umsatzausfallberechnung für den Tourismus in Brandenburg für die Monate März bis August 2020. HIER zu den Ergebnissen. 
    2. Szenarien für die Tourismusprognose für Brandenburg - Abschätzung möglicher Folgen der Corona-Krise auf der Angebots- und Nachfrageseite im Tourismus und im Freizeitbereich für den Zeitraum September 2020 bis Dezember 2021 in Form dreier Szenarien. HIER zu den Ergebnissen.
    Alle Nachrichten

    Aktuelle Nachrichten

    Partner im Tourismusnetzwerk