Sonderanalysen Destination Brand

Destination Brand Sonderanalysen wie z.B. Spontan-Assoziationen Brandenburg, Themen-Zielgruppen-Quellmarktverschneidung, weitere wissenschaftliche Erhebungen sowie Veröffentlichungen der inspektour international GmbH (z.B. Infografiken, Vorträge)

Sonderauswertungen zu DESTINATION BRAND

Die Inspektour GmbH bietet im Rahmen der Destination Brand Studienreihe auch Sonderauswertungen und Spezialworkshops über die Standardauswertung in den regulären Berichtsbänden hinaus an. Ebenso individuell gewünschte Daten-Gegenüberstellungen. 
Teilweise hat die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH Sonderanalysen beauftragt. Zudem möchten wir hier auf weitere Veröffentlichungen der Inspektour GmbH hinweisen.

Erste Ergebnisse der Studie DESTINATION BRAND 2020

Inspektour und das DITF haben am 12. Februar 2021 erste Ergebnisse aus der Studie DESTINATION BRAND 20, in deren Rahmen Ende 2020 in zehn Ländern der Markenwert von Reisezielen in Zeiten von Corona untersucht wurde, präsentiert. HIER MEHR.

Für die an der Destination Brand 2020 Markenstudie teilnehmenden Destinationen in Brandenburg wie Brandenburg (TMB), Uckermark, Spreewald, Lausitzer Seenland, Fläming, Prignitz und Potsdam liegen somit erste Vorabergebnisse vor. Die finalen Ergebnisberichte werden im März/April 2021 vorliegen. Für die regionalen Ergebnisberichte stehen die jeweiligen Tourismusverbände für Auskünfte zur Verfügung.

Spontan-Assoziationen Brandenburg (2017)

  • Was fällt potenziellen Gästen spontan zum Reiseziel ein?
  • Welche Begriffe, Urlaubsaktivitäten und Themen u.a. werden mit dem Reiseziel in Verbindung gebracht?
  • Was ist typisch für diee Destination?
  • Welche Werte und Eigenschaften der Destinationsmarke sind in den Köpfen der Gäste verankert?

Durch die wachsende Auswahl an erreichbaren Reisezielen sowie das Übermaß an Informationen über diese Reiseziele, ist die Qual der Wahl für Urlaubsreisende bei der Reisezielauswahl größer denn je. Erholungssuchende treffen vor diesem Hintergrund immer häufiger ihre Reiseentschei-dung – bewusst oder auch unbewusst – auf Basis des Images der zur Wahl stehenden Reiseziele.

Daher ist es für Destinationsmanager von zentraler Bedeutung, ihr Reiseziel mit einem klaren Image am Markt zu positionieren und sich so vom Wettbewerb abzugrenzen. Voraussetzung dafür ist, dass die Marketingverantwortlichen in der Destination Kenntnis über das Image des Reiseziels innerhalb der Zielgruppen (Fremdbild) haben. Auf diese Weise können sie erkennen, ob das externe Image mit dem Selbstbild innerhalb der Destination und den tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort übereinstimmt oder nicht und bei Bedarf gegensteuern.

Um die einzigartigen, differenzierenden Aspekte des Reiseziels erfassen zu können, wurden im Zuge der Studie Destination Brand Profilstudie 2017 mit einer offenen Frage, d.h. ohne Vorgabe von Antwortmöglichkeiten, die spontanen Assoziationen zum Reiseziel Brandenburg abgefragt. Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH hat dieses Zusatzmodul bezogen. Bereits im Jahr 2011 gab es erstmalig ein Imageanalyse zu Brandenburg.

Die von der inspektour GmbH im Herbst 2017 durchgeführte Studie ist repräsentativ für die in Privathaushalten lebende deutschsprachige Bevölkerung im Alter von 14-74 Jahren. Die Anzahl der Befragten für die Destination Brandenburg betrug 1.000.

  • HIER eine Ergebnis-Auswahl des ca. 80 seitigen Bereichtsbandes - dargestellt in Ergebnischarts der TMB.

Die touristische Relevanz von UNESCO Welterbestätten und Nationalparks (2016)

Quelle: DITF der FHW

"Bereits 2013 hat das IMT eine umfassende Studie zu den Welterbestätten in Deutschland in Kooperation mit allen Bundesländern sowie mit der inspektour GmbH Tourismus- und Regionalentwicklung, Hamburg (www.inspektour.de) durchgeführt. Hieran wurde in 2016 angeknüpft und gleichzeitig wurden die Untersuchungsobjekte um die Nationalparks erweitert. Zusätzlich wurden neben den deutschen Zielen auch vier internationale Ziele aufgenommen – zwei Nationalparks, sowie je ein Weltkultur- und ein Weltnaturerbe."

"Die touristische Relevanz von geschützten Baudenkmälern, Stadtensembles, bedeutenden Industrieanlagen und Naturlandschaften in Deutschland war bis zum Zeitpunkt der Untersuchung nicht umfangreich bekannt. Die Studie hat sich der Erstellung eines „Tourismusprofils“ mit einer gezielten Fragestellung genähert. Zum einen wurden die vier Säulen der Markenstärke (Bekanntheit, Sympathie, Besuchsbereitschaft und Weiterempfehlungsabsicht) und zum anderen die Zielgruppen- und Themeneignung (z.B. Attraktivität für Lebensphasentypen, Nachhaltigkeitsaspekte) abgefragt. Aufgrund der geografischen Nähe der Fachhochschule Westküste mit ihrem Standort in Heide (Holstein) wurde zum einen das Weltnaturerbe Wattenmeer mit Sitz in Wilhelmshaven und zum anderen der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer mit Sitz in Tönning als Projektpartner einbezogen."

  • LINK zur ausführlichen Präsentation der FHW / Inpsektour GmbH bei der ITB 2017
  • AUSWAHL Ergebnischarts mit dem Fokus auf "Nationalpark Unteres Odertal" und "Weltkulturerbe Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin"
  • HIER zu den ausführlichen Berichten der beiden Praxispartner "Weltnaturerbe Wattenmeer" und "Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer", wo in den Charts auch die Ergebnisse aller 43 UNESCO-Welterbestätten und aller 18 Nationalparks veröffentlicht sind

Inspektour-Infografiken im Rahmen der Destination Brand Studienreihen

Die Infografiken von Inspektour liefern Ihnen Eckdaten (Interessentenpotenzial, Rankings, etc.) zu ausgewählten Urlaubsaktivitäten oder mit Insights aus Quellmarktanalysen.

Destination Brand Themenstudie 2018: zum Interesse im Urlaub an/ für ...

Sonderanalyse 2020 COVID-19-Recovery-Potenzials:

MEHR unter https://destination-brand.com/ueber-uns/infothek. Hier finden Sie auch Downloads von ausgewählten Vorträgen zur Vorstellung oder Ergebnispräsentation von DESTINATION BRAND von Inspektour.

Destination Brand Studien brandenburgischer Destinationen

Die Destination Brand Studienreihen wurden in der Vergangenheit auch von weiteren touristischen Organisationen in Brandenburg zur Messung ihrer jeweiligen Destination bezogen. So zum Beispiel für die Uckermark, Spreewald, Havelland, Potsdam, Lausitzer Seenland. Für die jeweiligen Ergebnisberichte stehen die jeweiligen Tourismusverbände für Auskünfte zur Verfügung.

  • Veröffentlichungen der Destination Brand Studienreihen Uckermark HIER MEHR

Sonderauswertungen zu DESTINATION BRAND

Der DESTINATION BRAND Datenpool ermöglicht umfassende Sonderauswertungen

Sonderauswertungen und Spezialworkshops der Inspektour GmbH beinhalten tiefergehende Analysen und Auswertungen (über die Standardauswertung in den regulären Berichtsbänden hinaus) genauso wie individuell gewünschte Daten-Gegenüberstellungen. Die daraus gewonnenen wissenschaftlich abgesicherten Erkenntnisse dienen als Grundlage für die Marken- und Marketingstrategie, Produktentwicklungen und Kommunikationsmaßnahmen.

BSP:

  • Reisezielspezifische Imageanalyse basierend auf den Spontan-Assoziationen 
  • Markenwert-Potenziale identifizieren, bewerten und nutzen
  • Analyse von Themen-Zielgruppen-Quellmarkt-Verknüpfungsoptionen

Madlen Wetzel

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

0331-29873-381 madlen.wetzel@reiseland-brandenburg.de

Partner im Tourismusnetzwerk