Unterstützen Sie Ihre Gäste bei der Planung von Touren mit dem Rad!

Fahrradmitnahme in den öffentlichen Verkehrsmittel oder Umstieg aufs Leihrad? Hier zeigen wir auf einen Blick, was es zu beachten gibt.

Wo darf ich das Fahrrad mitnehmen?

made by Freepik from www.flaticon.com

Fahrräder können in S- und U-Bahnen, im Regionalverkehr sowie in Fähren in den gekennzeichneten Wagen/Bereichen mitgenommen werden, sofern es der Platz erlaubt (ggf. entscheidet darüber das Personal). Rollstuhlfahrer und Kinderwagen haben Vorrang. Ein Anspruch auf Mitnahme des Rades besteht nicht.

Grundsätzlich ist die Mitnahme in Straßenbahnen gestattet (Ausnahme Woltersdorfer Straßenbahn) und in Bussen nicht gestattet.

Spezielle Ausflugsverkehre bieten in der Saison zwischen Ostern und Oktober eine erweiterte Fahrradmitnahme an. Informationen unter www.vbb.de/ausflug.

Welchen Fahrausweis muss ich kaufen?

Fahrausweise für Fahrräder erhalten Sie in allen Kundenzentren, Verkaufsstellen sowie an Fahrausweisautomaten. Bitte vergewissern Sie sich vor Beginn der Fahrt, dass Ihr Fahrausweis gültig ist. Wenn der Gültigkeitsbeginn nicht bereits aufgedruckt

ist, müssen Sie Ihren Fahrausweis entwerten (abstempeln). Die Entwerter finden Sie in der Regel in der Nähe der Haltestellen bzw. auf den Bahnsteigen und in den Straßenbahnen und Bussen.

Einzelfahrausweis Fahrrad

Für Berlin, Potsdam, Brandenburg (Havel), Cottbus, Frankfurt (Oder) sowie für das gesamte VBB-Gebiet gibt es den Einzelfahrausweis Fahrrad. Mit diesem können Sie Ihr Rad in eine Richtung mit beliebigem Umsteigen und Fahrtunterbrechungen mitnehmen.

Tageskarte Fahrrad

Für mehr als zwei Fahrten, bei denen Sie Ihr Rad mitnehmen, lohnt sich die Tageskarte Fahrrad. Mit ihr können Sie an einem Tag beliebig oft fahren und umsteigen.

Monatskarte Fahrrad

Die Monatskarte Fahrrad gibt es beginnend von einem beliebigen Tag an oder für einen festen Kalendermonat. Sie ist übertragbar und mit jedem Fahrausweis kombinierbar.

Wie finde ich Verbindungen bei denen ich ein Fahrrad mitnehmen kann?

Die VBB-Fahrinfo und die VBB-App „Bus & Bahn“ hilft bei der Planung. In beiden können Sie in den erweiterten Einstellungen festlegen, dass eine Fahrradmitnahme bei der Verbindungssuche berücksichtigt werden soll. Tipp: Geben Sie Adressen ein oder lassen Sie sich in der VBB-App orten. Es wird dann ein passender Fußweg/Radweg zur nächsten Station berechnet, von der aus Ihre Verbindung mit Fahrradmitnahme startet.

Wo finden ich die geplante Wagenreihung der Züge?

Zusätzlich gibt es in der VBB-App „Bus & Bahn“ innerhalb der Fahrtdetails zu allen Linien des Regionalverkehrs im VBB-Gebiet eine Grafik mit der geplanten Wagenreihung. Dort werden die Mehrzweck-/Fahrradabstellbereiche und die barrierefreien Bereiche besonders hervorgehoben

Wo darf ich mit dem Fahrrad einsteigen?

In den Zügen, in S- und U-Bahnen sowie Straßenbahnen gibt es dafür extra gekennzeichnete Mehrzweckabteile, die von außen sichtbar mit einem Fahrradsymbol markiert sind. Dort befinden sich Stellflächen. In den Zügen sind zumeist auch Anschnallgurte zum Sichern des Fahrrades vorhanden.

Wie verhalte ich mich mit meinem Fahrrad?

Die Mitnahme von Fahrrädern erfordert gegenseitige Rücksicht. Damit der Platz im ÖPNV optimal genutzt werden kann, beachten Sie bitte folgende Regeln:

  • Fahrräder in den besonders gekennzeichneten Mehrzweckabteilen abstellen
  • Gepäck und Fahrradtaschen vom Rad nehmen, so dass Platz für weitere Fahrräder bleibt
  • Fahrräder während der Fahrt sichern (befestigen oder festhalten)
  • Fluchtwege freihalten, Türen und Zwischengänge müssen erreichbar bleiben
  • Gekennzeichnete Plätze für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen im Bedarfsfall freigeben
  • Falls alle Fahrradabstellplätze belegt sind, die nächste Verbindung nutzen

Mehr Informationen zur rücksichtsvollen Fahrradmitnahme unter www.vbb.de/fahrradfilm.

Wann ist die Fahrradmitnahme im Regionalverkehr günstig und stressfrei?

Bei schönem Wetter sind die Züge am Wochenende und besonders vor und an den Feiertagen in und von Richtung Uckermark, Mecklenburgische Seenplatte, Ostsee und in den Spreewald meist stark ausgelastet. In den Hauptverkehrszeiten (morgens 6:00 bis 9:00 Uhr und nachmittags 16:00 bis 19:00 Uhr) ist die Fahrradmitnahme daher schwierig.

Unser Tipp:

Wählen Sie einen späteren Zug oder planen Sie Ihren Ausflug entgegengesetzt zur Hauptverkehrszeit. Eine weitere Möglichkeit ist, die Radtour nicht mit der Regionalbahn, sondern an einem S-Bahnhof zu starten oder zu beenden. Die S-Bahn fährt mindestens alle 20 Minuten und bietet vergleichsweise viel Platz für Fahrräder. Es lohnt sich meist!

Gibt es besondere Züge für Fahrradtouristen?

Ja, in der Ausflugssaison von Ostern bis Oktober werden auf verschiedenen Linien die Kapazitäten erhöht, um auch Radfahrern bessere Mitfahrmöglichkeiten zu bieten. Details finden Sie unter www.vbb.de/ausflug.

Wo kann ich mich informieren, wenn ich vor Ort ein Fahrrad ausleihen möchte?

Nicht immer muss das eigene Fahrrad mit auf die Fahrt. Es gibt inzwischen viele Fahrrad-Verleihstationen direkt an oder in der Nähe von Bahnhöfen. In der VBB-Livekarte können Sie sich neben den aktuellen Bus- und Bahnfahrten zusätzlich Fahrradvermieter in Brandenburg sowie Bikesharing-Anbieter in Berlin mit Buchungslinks und Verfügbarkeitsangabe anzeigen lassen. So eröffnen sich viele Alternativen, wie man auch ohne eigenes Fahrrad auf Radtour gehen kann.

-Tipp-

Hilfreiche Empfehlungen vor Ort

Schließen Sie Kooperationen und empfehlen Partner in Ihrer Region weiter, die Fahrräder verleihen. Demnächst können Sie diese Anbieter und weitere Tipps wie bspw. Tagesradtouren-Empfehlungen in Ihrer Nähe einfach und kostenfrei auf Ihrer Website ausspielen: Mehr Infos zu „MiniBrandenburg“ erhalten Sie hier.

Alle News

Aktuelles