Aktuelle Nachrichten

14.10.2019

Aufruf: LAGn erwarten Anträge zur LEADER Förderung

Barnimer Land, Elbe-Elster-Land, Fläming, Havelland, Lausitzer Seenland, Potsdam, Prignitz, Ruppiner Seenland
Erneut können sich Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Stiftungen, öffentliche Einrichtungen u.a. für einen Zuschuss für ihr Vorhaben im ländlichen Raum verschiedener Brandenburgischer Landkreise im Rahmen der LEADER-Förderung bewerben.

Mehrere Lokale Aktions-Gruppen (LAG) in Brandenburg haben ihre Aufrufe zu Projektauswahlverfahren für LEADER-Förderung in ihren Regionen veröffentlicht. Das Gesamtvolumen der Förderung summiert sich auf mehrere Millionen Euro, die für Projekte im ländlichen Raum zur Verfügung stehen. Die Stichtage zur Einreichung der Anträge und Projektskizzen bei den Regionalmangements der LAGn laufen in den nächsten Wochen ab. Die einzelnen Aufrufe und Bewerbungsverfahren für Projektförderung finden Sie auf den Webseiten der LAGn.

LAG Barnim: Stichtag 06.12.2019

LAG Elbe-Elster: Stichtag 02.12.2019

LAG Fläming-Havel: Stichtag 30.10.2019

LAG Havelland: Stichtag 30.11.2019

LAG Obere Havel: Stichtag 08.11.2019

LAG Storchenland Prignitz: Stichtag 25.10.2019

LAG Spree-Neiße-Land: Stichtag 30.11.2019

Was ist LEADER Förderung?

Die Europäische Union unterstützt seit 1991 mit dem LEADER-Ansatz modellhafte Projekte im ländlichen Raum. In den sogenannten LEADER-Regionen können die Menschen Prozesse vor Ort mitgestalten. Lokale Aktionsgruppen (LAGs) bestimmen den LEADER-Prozess und sind damit Motor der regionalen Entwicklung. LEADER steht für "Liaison Entre Actions de Développement de l'Économie Rurale" (Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft).

zurück zur Übersicht