Aktuelle Nachrichten

18.06.2020

Bundesumweltministerium fördert Zukunftsprojekte für nachhaltige Mobilität

Land Brandenburg
Das Bundesumweltministerium hat den Wettbewerb „#Mobilwandel2035“ für nachhaltige Mobilität gestartet. Gesucht werden bis Mitte November 2020 kreative Ideen für eine ökologisch sowie sozial nachhaltige Mobilität der Zukunft.

Das Bundesumweltministerium (BMU) hat sucht im Rahmen des Wettbewerbs „#Mobilwandel2035“ kreative Ideen für eine ökologisch sowie sozial nachhaltige Mobilität der Zukunft. Ein besonderer Fokus liegt auf der Digitalisierung des Verkehrs sowie den Herausforderungen im ländlichen Raum.

Mit dem Wettbewerb möchte das BMU die partizipative Erarbeitung von Zielbildern für eine nachhaltige Mobilität im Jahr 2035 sowie die Umsetzung konkreter Maßnahmen zur Erreichung des Zielbildes unterstützen. Die Zielbilder erlauben einen langfristigen Blick in die Zukunft. Ausgehend davon werden die Schritte geplant und umgesetzt, die unternommen werden müssen, um das Ziel zu erreichen.

Hintergrund des Wettbewerbs sind die aktuellen Entwicklungen und zukünftigen Herausforderungen im Verkehr: Zuzug in Ballungsräume und gleichzeitig in manchen Regionen Abwanderung aus dem ländlichen Raum, technologische Entwicklungen (Antriebstechnik, Buchungssysteme, Logistik, Digitalisierung, automatisiertes Fahren et cetera), stärkere Stadt-Umland-Verflechtungen (unter anderem mit steigenden Pendelverkehren) sowie der demographische Wandel mit der Veränderung der Altersstruktur in der Gesellschaft.

Bewerbungen können bis zum 15. November 2020 eingereicht werden.

Weitere Informationen über den Wettbewerb unter www.bmu.de/mobilwandel2035

zurück zur Übersicht