Aktuelle Nachrichten

16.11.2018

Der europäische Tourismustag 2019 in Brüssel– ein Rückblick

Europa
„Making EU tourism stronger in a new industrial era“, das war das Thema des diesjährigen europäischen Tourismustags in Brüssel. Am 07. November versammelten sich über 400 Teilnehmer, darunter Vertreter der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments und anderer EU - Institutionen, um ihre Meinungen über bestehende und neue Herausforderungen und Chancen des EU-Tourismus auszutauschen.

Schon in seiner Begrüßungsrede machte Karmenu Vella, EU-Kommissar für Umwelt, Maritime Angelegenheiten und Fischerei deutlich, welchen Weg die europäische Tourismusentwicklung einschlagen muss, um den zukünftigen Herausforderungen begegnen zu können:

„Wir müssen den einzigartigen Wert der Marke Europa langfristig bewahren. Dieser Wert hängt stark davon ab, ob der Tourismus in den europäischen Ländern ökologisch nachhaltig ist. Daher denke ich nicht, dass wir das Reiseziel Nr. 1 der Welt sein sollten. Wir sollten lieber versuchen, die Nummer eins unter den Öko-Reisezielen zu werden.“

Neben Nachhaltigkeit standen noch viele weitere Top Themen auf dem Programm, die in spannenden Podiumsdiskussionen von Vertretern aus Politik, aber auch Touristikern selbst, debattiert wurden. Alle Sprecher der Veranstaltung finden Sie HIER:    

Session 1: Value creation and smart innovation in eu tourism

Session 2: Tourism and the circular economy

Session 3: Valorising human capital in tourism management

Auf einen Konsens konnten sich letztendlich alle einigen: Alle am Tourismus Beteiligten müssen zukünftig noch besser zusammenarbeiten. Und hier seien vor allem die Cluster, als Schnittstelle zwischen Politik und Industrie, sehr wertvoll:

"Cluster are smart tools to find new solutions, to create room and time to come together. Cluster can explain to policy makers what the industry really needs

Eine zielgerichtete Zusammenarbeit sei notwendig, um die Herausforderungen kluger Innovationen zu meistern und deren Mehrwert zu maximieren. Und Innovation bedeutet nicht nur technologische Vorhaben zu puschen, es bedeutet vielmehr etwas in Bewegung zu setzen und kluge, wertvolle Ideen voranzutreiben.

„Innovation is not just technology, it`s about doing things“

Es bedeutet Unterstützungsleistungen wie Fördermittel nicht nur für große technologiegetriebene Projekte bereitzustellen, sondern auch kleineren Unternehmen einfacher zugänglich zu machen. Denn der europäische Tourismus ist im Wesentlichen durch mittelständisches Unternehmertum geprägt.

 Ein weiterer Programmpunkt war die in diesem Jahr erstmalig stattfindende Verleihung des Awards „Europäische Hauptstadt des intelligentenTourismus“. Der Wettbewerb hatte das Ziel, den nachhaltigen Tourismus auf nationaler Ebene zu fördern und zeichnet Städte aus, die sich in besonderem Maße für eine innovative und intelligente Ausgestaltung des Tourismus engagieren. Pia Pakarinen, die stellvertretende Bürgermeisterin von Helsinki und Alain Galliano, der Vizepräsident von Lyon nahmen im Namen ihrer Städte die Auszeichnungen entgegen und waren hocherfreut, dass die langfristigen Bemühungen zur Schaffung intelligenter Umgebungen für Touristen in ihren Städten auf EU-Ebene anerkannt wurden. Darüber hinaus wurden vier Städte für ihre herausragenden Leistungen in vier Wettbewerbskategorien ausgezeichnet: Málaga (Zugänglichkeit), Ljubljana (Nachhaltigkeit), Kopenhagen (Digitalisierung) und Linz (Kulturelles Erbe & Kreativität).

Die Gewinner der Awards haben aber nicht nur erkannt, wie wichtig ein nachhaltig gedachter Tourismus ist. Sie haben auch verstanden, dass egal welche Strategie man wählt, um Touristen zu begeistern und wettbewerbsfähig zu sein, es notwendig ist, die Bedürfnisse und das Wohlbefinden der Einwohner der Stadt im Blick zu behalten:

„A goot city for citizens is a good city for tourists

Mehr zur Initative „European Capital of smart tourism“ und den Gewinnerstädten: https://smarttourismcapital.eu

Wer den europäischen Tourismustag nochmal Revue passieren lassen möchte kann sich HIER alle videos der Veranstaltung anschauen.

 

zurück zur Übersicht