Aktuelle Nachrichten

30.05.2022

Freizeitaktivitäten zwischen Ballungsraum und stadtnahen Naturräumen - Herausforderungen und Lösungsansätze

Deutschland Land Brandenburg
Vorträge und Zusammenfassung der NaturFreunde-/Ö.T.E-Fachkonferenz am 3. Mai 2022

Stadtnahe Naturräume haben insbesondere in den letzten beiden Jahren an Attraktivität gewonnen. Doch was bedeutet dies für die Naturräume aus Naturschutzperspektive? Welche Herausforderungen ergeben sich für die stadtnahen Destinationen? Wie kann Overtourism vermieden werden und wie können wenig besuchte Ziele bekannt gemacht werden? Zu diesen und anderen Fragen haben sich Vertreter*innen aus Tourismuswirtschaft, Destinationen, Wissenschaft und Politik bei der Fachkonferenz der NaturFreunde Deutschlands und des Vereins Ökologischer Tourismus in Europa (Ö.T.E.). ausgetauscht. Thema der digitalen Fachkonferenz am 3. Mai 2022 war: "Stadt und Land: Freizeitaktivitäten zwischen Ballungsraum und stadtnahen Naturräumen - Herausforderungen und Lösungsansätze".

In neun Vorträgen stellten die Referent*innen unterschiedliche Heransgehensweisen an die Problemlagen von hohem Nutzungsdruck auf stadtnahen Naturraum dar. Es wurde deutlich, dass jede Region, sehr spezifische Lösungsansätze verfolgt. 

Die Vorträge können durch einen Klick auf den jeweiligen Titel heruntergeladen werden. Eine kurze Zusammenfassung der Vorträge, erhalten Sie mit Klick auf diesen Satz.

Themenblock 1: Stadt und Land: Situationsanalyse, Herausforderungen, Lösungsansätze

Naturschutz vs. Erholungsnutzung – ein lösbarer Konflikt? | Referent: Stefan Petzold, NABU

Partizipative Kartierung von Freizeitnutzungen in urbanen Wäldern | Referentin: Dr. Tina Gerstenberg, FVA Baden-Württemberg

Neue Formen von Freizeit und Arbeit: Chancen für den Tourismus in der Stadt und auf dem Land | Referent: Daniel Menzel, TourismusverbandesFläming, DTV-AG Zukunftsentwicklung

Themenblock 2: „Overtourism“ und „Undertourism“: die Herausforderung im Destinationsmanagement

Region Stuttgart – zwischen Urbanität und Naturerlebnis | Referentin: Andrea Gehrlach, Stuttgart Marketing GmbH

Großraum Berlin / Brandenburg - "Und plötzlich steht der Gast nicht mehr im Mittelpunkt. Destinationsmanagement zwischen Lebens-, Natur- und Freizeitraum" | Referent: Andreas Zimmer, TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Sächsische Schweiz - Besucherlenkung aus der Sicht der Nationalparkverwaltung | Referent: Andreas Knaak, Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz

Themenblock 3: Alternative Produktentwicklung und -management zur besseren Steuerung von Besucherströmen

Naturpark Rhein – Taunus - Zwischen Stadt und Land, Erholung und Tourismus – neue Wege für die Freizeitentwicklung | Referenten: Andreas Wennemann und Martin Kresov-Hahnfeld, Naturpark Rhein-Taunus

Ballungsraum Frankfurt - Angebotsentwicklung und Besucherlenkung aus forstwirtschaftlicher Perspektive| Referent: Peter Rodenfels, StadtForst Frankfurt / Main

Freiburg - Ansätze der Besucherlenkung im Schwarzwald |Referent: Mirko Bastian, Schwarzwaldverein e.V.

Angebotsentwicklung im Barnim - Wanderurlaub auf der regionsübergreifenden Mehrtagestour „Rund um die Schorfheide“ | Referentin: Anke Bielig, Gemeinde Schorfheide (Vortrag konnte krankheitsbedingt nicht gehalten werden)

Die Fachkonferenz fand im Rahmen des Projekts "Förderung des nachhaltigen Tourismus in Deutschland – Gute Beispiele und Problemlösungen" statt. Projektträger ist der Ö.T.E., die NaturFreunde Deutschlands sind Kooperationspartner.

Dieses Projekt wurde gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Quelle: https://www.naturfreunde.de/freizeitaktivitaeten-zwischen-ballungsraum-und-stadtnahen-naturraeumen

zurück zur Übersicht

Partner im Tourismusnetzwerk