Aktuelle Nachrichten

09.04.2019

IHK Potsdam startet Wettbewerb "Region Zukunft"

Fläming, Havelland, Land Brandenburg, Potsdam, Prignitz, Ruppiner Seenland
Die jungen Leute wandern in die Städte ab, das Internet ist zu langsam und der Bus fuhr auch schon mal öfter. Der ländliche Raum hat ein Imageproblem. Beim Wettbewerb „Region Zukunft“ sucht die IHK Potsdam Brandenburger Macher*innen und Gestalter*innen, deren Initativen die Orte zwischen den Zentren zur Region mit Zukunft machen. Bis zum 2. Mai 2019 können Sie sich bewerben und für ihre Idee bis zu 50 Prozent der Projektkosten bzw. maximal 5000 Euro gewinnen.

Was ist preisverdächtig?

Auf die laufenden Aktionen oder Projekte sollte mindesten eines der folgenden Kriterien zutreffen:

  • Sie stärken den Standort durch Aktivitäten zu Standortattraktivität und -marketing , Ansiedlung, Bestandssicherung sowie regionalen Wertschöpfungsketten oder gestalten wirtschaftsnahe Verwaltung
  • Sie bauen regionale Netzwerke auf
  • Sie unterstützen die Fachkräftesicherung u. a. durch das Ausbauen von Barrierefreiheit in den Unternehmen und in der Region zur Inklusion oder Befödern Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt
  • Sie stärken Mobilität und Flexibilität im ländlichen Raum
  • Sie unterstützen Lösungen im Bereich der sozialen Infrastruktur
  • Sie treiben die technische Infrastruktur für Unternehmen voran

Gefördert werden können nur Maßnahmen, die einer Gruppe von Personen und Unternehmen sowie der Region zugutekommen, Einzelförderungen sind ausgeschlossen.

Wer kann sich bewerben?

  • Teams, die sich aus Akteuren in allen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen zusammensetzen
  • Lokale Standortkooperationen, Unternehmen, Verbände und Vereine in den ländlichen Regionen im IHK-Bezirk Potsdam
  • Eine Übersicht der im Jahr 2016 und 2017 ausgezeichneten Wettbewerbsbeiträge finden Sie hier.

Weitere Informationen, die Teilnahmenbedingungen und das Bewerbungsformular finden Sie hier. 

zurück zur Übersicht