Aktuelle Nachrichten

15.05.2020

#KulturBB erweitert Angebote und Funktionen

Land Brandenburg
Kulturministerin Schüle startet gemeinsam mit der TMB und der DigitalAgentur zweite Ausbaustufe des digitalen Kultur-Portals für Brandenburg

Kulturministerin Manja Schüle hat heute gemeinsam mit der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der DigitalAgentur Brandenburg die zweite Ausbaustufe der Online-Plattform ‘Kultur in Brandenburg.digital‘ gestartet. Mit Hilfe der TMB ist es gelungen, den Veranstaltungskalender Brandenburg einzubinden, in den man virtuelle und reale Kultur-Events eintragen und suchen kann. Zudem gibt es die Möglichkeit Kultur-Gutscheine zu erwerben und für Online-Veranstaltungen zu spenden.

Kulturministerin Manja Schüle: „www.kultur-bb.digital ist unsere Antwort auf Corona. Auch wenn kulturelles Leben, etwa in Museen und Galerien, langsam wieder vorsichtig aufblüht und wir demnächst auch kleinere Open-Air-Veranstaltungen wieder ermöglichen wollen – von Normalität sind wir noch weit entfernt. Mit unserer im März gestarteten Plattform ‘Kultur in Brandenburg.digital‘ präsentieren wir die kulturelle Vielfalt unseres Landes digital: Mit dem Hashtag #KulturBB markierte Videos, Streams, Posts, Tweets und Nachrichten werden automatisch auf der Seite veröffentlicht. Der Vorteil: Kulturschaffende können ihre digitalen Formate auf einem zentralen Portal präsentieren, die Nutzer können gezielt ihr Kulturprogramm auswählen – ohne Ansteckungsgefahr. Mit Erfolg: Mehr 4.000 Posts und Videos sind seit März auf dem Portal veröffentlicht worden. Mit dem erweiterten Angebot steigern wir die Attraktivität des Kultur-Portals und ermöglichen es Nutzern, Kulturschaffende und Kultureinrichtungen direkt zu unterstützen. Ich danke dem Team der TMB sehr herzlich für ihr Engagement“, so Schüle. „Parallel dazu haben wir Unterstützungsangebote entwickelt, um die existenzbedrohenden Auswirkungen der Schließungen von Kultureinrichtungen und Absagen von Veranstaltungen abzumildern: Wir haben trotz Corona die Projektförderung fortgesetzt und dafür rund 8 Millionen ausgereicht. Mit bis zu 35 Millionen Euro mildern wir die Einnahmeausfälle der Kultureinrichtungen im Land. Und im Rahmen eines Stipendienprogramms ermöglichen wir die kreative Betätigung von Künstlerinnen und Künstlern mit 4 Millionen Euro. Aber: Kultur lebt vom Miteinander. Deswegen mein Aufruf: Jeder kann mit Spenden, mit dem Kauf von Gutscheinen, mit dem Verzicht auf Erstattung von Tickets zum Erhalt unserer kulturellen Vielfalt beitragen.“

Dieter Hütte, Geschäftsführung der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass die Daten des ContentNetzwerks Brandenburg, das von 450 Regionen, Orten und touristischen Anbietern gepflegt wird und somit die landesweit größte Veranstaltungsdatenbank bietet, nun auch über das Portal KulturBB ausgespielt werden. Mit diesem neuen Angebot rücken Kultur und Tourismus über Corona hinaus in Brandenburg noch enger zusammen. Kultur ist grundsätzlich ja ein unerlässlicher Bestandteil des touristischen Angebots.“

André Göbel, Geschäftsführer der DigitalAgentur Brandenburg GmbH: „Die Idee und Umsetzung der Plattform ist ein tolles Beispiel gelungener Kooperationen im Land Brandenburg. Schon die erste Phase des Testbetriebs von www.kultur-bb.digital hat gezeigt, dass wir im digitalen Raum sehr schnelle und wirksame Möglichkeiten schaffen können, um Krisensituationen wie die aktuellen Herausforderungen durch Corona zu begegnen. Wir haben schnell reagiert und binnen weniger Tage eine Lösung erarbeitet. Durch die neue Kooperation mit der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH ist es uns gelungen, bestehende Systeme miteinander zu verbinden und eine einheitliche Datenhaltung zu pilotieren. Das spart Investitionen, steigert den Nutzen für Kulturschaffende und ermöglicht die Anzeige von Kulturangeboten auf zahlreichen weiteren Plattformen. Die nun zusätzliche Möglichkeit der Direktspende für Veranstaltungen und Anbieter, initiiert darüber hinaus eine unbürokratische Lösung zur konkreten Unterstützung für Kulturschaffende.“

Die Plattform www.kultur-bb.digital ist eine so genannte Meta-Plattform: Externe digitale Inhalte, die über soziale Plattformen wie YouTube, Twitter, vimeo, Facebook und andere mit dem Hashtag #KulturBB veröffentlicht sind, werden automatisch auf der Plattform verlinkt und eingebettet und müssen nicht gesondert hochgeladen werden. In der zweiten Ausbaustufe wurde die Seite um weitere Funktionen, etwa einen Kultur-Kalender, die gezielte Ankündigung ‘virtueller‘ Veranstaltungen und digitaler Formate sowie Gutschein- und Spendenoptionen, ergänzt.

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH unterstützt das Kultur-Portal durch die Bereitstellung seines Eventkalenders von Reiseland, der auf www.kultur-bb.digital erstmal einen reinen Kulturkalender für das ganze Bundesland bietet. Kulturanbieter können die Eintragung in die Datenbank für ein Jahr kostenfrei nutzen. (Anmeldung über: kulturbb@reiseland-brandenburg.de).

Das Tourismusnetzwerk bietet zudem für Kulturanbieter Webinar-Schulungen zur Eventdatenbank und zum digitalen Marketing an. Die Plattform wurde von der DigitalAgentur Brandenburg – einer Tochtergesellschaft der ILB und gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie – in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur entwickelt. Sie ist als Pilotprojekt Teil der ‘Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg‘ des Landes für den Kulturbereich.

Das Kultur- und Wissenschaftsministerium stellt alle Informationen zu den Auswirkungen der Corona-Krise unter https://mwfk.brandenburg.de/mwfk/de/ministerium/umgang-mit-coronapandemie/ bereit. Aktuelle Entwicklungen werden unter https://twitter.com/mwfkbrb kommuniziert. Weitere Informationen gibt es unter www.digital-agentur.de und www.reiseland-brandenburg.de.

Zur Pressemitteilung.

Zusätzlich können Einträge mit einem Spendenlink hinterlegt werden. Wie das funktioniert erfahren Sie hier.

zurück zur Übersicht

Partner im Tourismusnetzwerk