Aktuelle Nachrichten

13.05.2022

Nachhaltige Tourismusangebote leichter finden

Deutschland Europa Seenland Oder Spree
Wer wissen möchte, ob ein Ort oder ein Hotel nachhaltig ist, hat ein Problem. Die Infos dazu sind schwer zu finden oder wenig transparent. Eine Studie der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) deckt auf, woran es hapert und worauf es ankommt.

Nachhaltiges Reisen ist en vogue. Jedoch: „Aus unterschiedlichsten Gründen spiegelt sich das nicht in tatsächlichen Kaufentscheidungen wieder“, berichtet HNEE-Tourismusexpertin Prof. Dr. Claudia Brözel. Im Forschungsprojekt ESIKNAT (Entwicklung eines Strategiekonzepts zur Verbesserung der Verfügbarkeit glaubwürdiger Informationen über nachhaltige Angebote im Tourismus) ist man dieser Diskrepanz auf den Grund gegangen. Zusammen mit Partnern aus der Praxis und potenziellen Urlauber:innen hat man sich nachhaltige Reiseangebote genauer angeschaut und analysiert, warum Proband:innen den Kauf-Button online drücken. Oder nicht. Ergebnis: Nachhaltigkeit sieht man den touristischen Produkten zu wenig an. Entweder ist die Beschreibung nicht ausreichend oder die Kriterien für eine Auszeichnung sind nicht klar. „Nur durch eine transparente und klare Darstellung kann Vertrauen gewonnen werden. Vertrauen ist wiederum die Basis für eine Buchung – und damit die Annahme eines nachhaltigen Angebotes“, stellt Claudia Brözel fest.

Darüber hinaus hat der Begriff Nachhaltigkeit ein Imageproblem. Zu exklusiv, zu teuer, zu schwammig. „Wollen Unternehmen ihre nachhaltigen Bemühungen verstanden wissen, müssen sie deutlich machen, wobei konkret sie nachhaltig agieren“, sagt Dr. Dominik Huber, Research Manager bei Outdooractive GmbH. Künftig könnten einheitliche Kennzeichnungen und nachvollziehbare Kriterien für Zertifizierungen helfen, besser zu verstehen wie ökologisch und sozial ein Reiseangebot ist. Für die Proband:innen der Studie waren vor allem soziale Aspekte bei Kaufentscheidungen wichtig. Dazu zählte beispielsweise der Umgang mit lokalansässigen Bewohner:innen oder faire Arbeitsbedingungen. Derzeit sind solche Kriterien auf Reiseplattformen nicht abgebildet, weil sie schwer überprüfbar und darstellbar sind.

Download Ergebnisbericht des Projekts

Forschungsverbund von ESIKNAT
Outdooractive AG, Tourismusberatung Compass (die offizielle Repräsentanz von Green Destinations in Deutschland), Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und RWU Ravensburg

Förderung
Das Projekt wurde vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz über die LIFT-Wissen Fördermaßnahme mit insgesamt 50.058 EUR gefördert.

Für Rückfragen stehen Ihnen gern zur Verfügung:                                            

Prof. Dr. Claudia Brözel
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)
Professorin für Marketing und E-Commerce im Tourismus im Studiengang Nachhaltiges Tourismusmanagement
T +49 (03334)657-331
claudia.broezel@hnee.de

Dr. Dominik Huber
Outdooractive GmbH
Research Manager
T +49 8323 8006 501
Dominik.Huber@outdooractive.com

Über die HNEE
Die HNEE ist national wie international Impulsgeberin für nachhaltige Entwicklung. Rund 2.300 Studierende aus 57 Ländern studieren und mehr als 370 Beschäftigte forschen, lehren und arbeiten an der modernen Campushochschule inmitten einer ausgedehnten Naturlandschaft vor den Toren Berlins. An den vier Fachbereichen Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen und Nachhaltige Wirtschaft können in aktuell 20 und zum Teil deutschlandweit einzigartigen Studiengängen Kompetenzen in den Bereichen Naturschutz, Waldwirtschaft, Ökolandbau, Anpassung an den Klimawandel, nachhaltige Wirtschaft, Holzbau und nachhaltiges Tourismusmanagement erworben werden. www.hnee.de

Über Outdooractive
Die Outdooractive AG (OA) war Verbundleiter des ESKINAT-Projekts. Die Outdooractive-Plattform basiert auf einer kollaborativen Content-Datenbank und vernetzt unterschiedlichste Partner aus dem Outdoorbereich und der Tourismus-, Sport-, Freizeit- und Gesundheitsbranche (+3200 Partner) mit der stark wachsenden Outdooractive User-Community (+12 Mio). Outdooractive engagiert sich im Rahmen mehrer Initiativen und Forschungsprojekten für nachhaltigeren Tourismus und umweltbewusstes Freizeitverhalten. Als Hauptantragsteller übernahm OA zum einen koordinatorische Aufgaben, zum anderen die Rolle als Anwendungspartner in den Bereichen Konzeptentwicklung, Datenanalyse, Datenströme und Visualisierung nachhaltiger Angebote. Über die Outdooractive Plattform ist ein effektiver Zugriff auf Anbieter und Nutzer nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen im Tourismus für die wissenschaftlichen Untersuchungen und die Evaluierung der konzeptionellen Ansätze durch die Projektpartner möglich. www.outdooractive.com

Über Compass und Green Destinations
Compass ist  eine Tourismusberatung, seit 2005 mit Sitz in Köln und - als Genossenschaft organisiert - durch Mitglieder:innen in Zürich, Südtirol, Bonn und am Niederrhein vertreten. Seit Beginn stehen Nachhaltigkeit, strategische Destinations-Beratung und Projekt-Umsetzung im Fokus. Compass repräsentiert in Deutschland und der Schweiz Green Destinations, eine der bedeutendsten Organisationen für nachhaltige Entwicklung und GSTC-akkreditierter Zertifizierung von Destinationen. Aktuell werden über 200 Destinationen in 60 Ländern bei deren nachhaltigen Entwicklung unterstützt: www.compass-tourismus.com www.greendach.org

Über RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten

Die RWU ist eine Hochschule für Angewandte Wissenschaften in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas. Das Studienangebot in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Sozialwesen zeichnet sich durch einen starken Praxisbezug und den engen Kontakt zwischen allen Akteuren aus. Auf dem familiären Campus der RWU können Studierende ihre Potentiale erproben, erweitern und im interdisziplinären Dialog Zukunft gestalten. Rund 3.800 junge Menschen aus aller Welt studieren an der RWU. Partnerhochschulen auf allen Kontinenten ermöglichen wertvolle Auslandserfahrungen. Ein Studium an der RWU ist mehr als die Aneignung von Wissen: Hier werden Talente entdeckt und gefördert, hier wachsen Persönlichkeiten, und hier entstehen Freundschaften fürs Leben. www.rwu.de

zurück zur Übersicht

Partner im Tourismusnetzwerk