Aktuelle Nachrichten

20.06.2022

OMR Festival 2022: Zu Besuch auf dem größten Festival für das "Digitale Universum" in Deutschland

Vom 17. bis 18. Mai. 2022 fand die #OMR22, das größte Festival in Deutschland für Digitales statt. Das Event richtet sich an alle, die im Bereich Online-Marketing, digitale Technologie oder Medien tätig sind und zog über 70.000 Fachteilnehmer nach Hamburg. Ein Bericht von Antje Tischer (TMB).

Warum sollte man die OMR besuchen?
Recap und Insights zum Event!

2011 startet die "Online Marketing Rockstars" - Konferenz zum ersten Mal mit 200 Besuchern. Mittlerweile ist es das größte branchenübergreifende Digital-Festival des Jahres, auch über die Grenzen Deutschlands hinaus. Die zweitägige Veranstaltung mit Expo, Konferenz, den Masterclasses und jeder Menge Side-Events konnte nun nach zwei Jahren Zwangspause wieder richtig stattfinden. Wir waren vor Ort und erlebten u.a. Star Speaker wie Ashton Kutcher und Quentin Tarantino sowie Brands wie Google, Meta oder Vodafone. 

→ Randnotitz: In den Jahren 2020 und 2021 gab es eine digitale Version der OMR Masterclasses - sogar kostenfrei – aber der direkte Austausch ist wie auch in den Jahren davor intensiver.

Aktuelle Entwicklungen im Online-Marketing und der Digitalisierung erfahren – dann ist OMR ein MUSS!

Wer auf dem Laufenden bleiben will, Vernetzung oder über den eigenen Tellerrand hinaus Input sucht, ist hier genau richtig. Neugier, der Wunsch nach Inspiration und das Wissen über die Energie vor Ort - dafür besucht man das Festival.

Über 500 Austeller, 250 Masterclasses, 70+ Guided Tours und mehr als 1.000 Partner sowie 70.000 Besucher. Neben der legendären OMR Conference und Konzerten mit spannenden Live-Acts gab es zwei neue Highlights in diesem Jahr rund um die Themen Mobilität (Future Moves) und  Finanzen (Finance Forward). 

OMR ist in der digitalen Marketingszene nicht mehr wegzudenken und ein Vorreiter als große Wissensplattform. Wir selbst können die Online-Kurse nur empfehlen, lieben den Podcast und lesen jeden Newsletter, weil der Output für den Alltag direkt umsetzbar ist. Ein Besuch vor Ort war unweigerlich an der Reihe!

Was wird geboten? 
Von Google, Influencern bis TikTok ...

Auf jeden Fall mehr als man in zwei Tagen schaffen und aufnehmen kann – daher ist Vorbreitung alles, genauso wie der Pre-Check-In am Abend davor. Frühes anreisen sichert gute Plätze.

Angefangen bei 10 Bühnen nach Farben (Red, Yellow etc.) oder Themen (50/50 Stage, Food-Stage, Dialog Stage etc.), wo Besucher Insights erhielten aber auch mitmachen konnten. Zwischendurch rockten Materia, Sido u.a. die Bühnen zur Mittagspause, damit der Kopf nicht zu qualmen anfing und angestaute Energien sich entladen konnten. 
Eines der Highlights ist die OMR Conference am zweiten Tag. Hier trifft sich die Spitze der Szene mit internationaler Besetzung (z.B.  Antia Elberse, Quentin Tarantino oder Binance-Gründer Changpeng Zhao). Ob Technologie-Denke oder Popkultur-Business es ist alles vertreten. Immer stark besucht ist die „State of the German Internet“ von Philip Westermeyer (Co-Founder OMR). Kaum einer fasst den Wandel und Change im Digitalbusiness besser zusammen und bringt den Status Quo besser auf den Punkt. Nachzusehen unter: https://www.youtube.com/watch?v=SGLs2ha7O_Q

Die Masterclasses sind ausschließlich mit dem Festival Pass buchbar. Sie bieten vor allem praxisnahe Vertiefungen in diverse Themenbereiche von Marketing Automation, New Work/ Hybrides Arbeiten, Digital Design, E-Commerce, Umgang mit Mitarbeitern etc. - Perspektivwechsel garantiert. Wichtig ist auch hierbei in der Vorbereitung Zeit einzuplanen, um die Kurse genau vorab zu studieren und nach eigenem Bedarf auszuwählen. Bis zu 2 Masterclassess hatten wir garantiert im Ticketpreis,  teilnehmen konnten wir jedoch an 4-5, was ein absoluter Mehrwert war. 

Top Speaker, Einblick in Firmen und Tools
Überraschungen und viele Möglichkeiten

Egal ob neue Trends, spannende Start Ups, schräge Ideen sowie hilfreiche Tools – alles was digital das Licht der Welt erblickt wird auf dem Festival vorgestellt. Internationale Superstars der Digital Szene oder Hidden Champions wie z.B. Ashton Kutcher (Investor und Entrepreneur Sound Ventures), Tina Müller ( CEO Douglas), Paul Ripke (Fotograf) oder Mathew Ball (Metaverse Expert, Schriftsteller und Investor EpyllionCo) und viele mehr. Sie alle verrieten Ihre Learnings, gaben Tipps und Experten-Wissen auf den diversen Festival-Bühnen.

Bei Vodafone gabs Geschenke von Felix dem digitalen Hund, ausreichend Ladestationen fürs Handy oder eine Gratis-Unterhaltung mit dem Roboter. VR Brillen konnten bei Meta getestet werden und wer noch Stillarbeitsplätze für das eigene Meeting vor Ort suchte, wurde in der OMR Halle mit Arbeitsplätzen in einer Kapsel fündig. 

Mit etwas Glück konnte man ein individuelles Expertentreffen gewinnen - eine Chance bekamen wir und konnten abseits vom Trubel einmal ganz individuelle Fachfragen stellen. Wer schnell genug war (auch das haben wir geschafft) bekamm die beste Sicht auf Hamburg vom Fernsehturm im Lost-Place Charme - der von OMR erst seit Kurzem gepachtet und demnächst saniert wird.

Was haben wir mitgenommen?
Unsere Learnings und AHA-Momente

Über den Tellerrand hinaus, lernt man anders dazu und genau das nehmen wir als eines der Hauptlearnings mit. Abseits touristischer Events ist der Themenbezug vielleicht nicht immer gleich ersichtlich, aber beim genauen hinsehen, braucht es nur der Übersetzung und schon entstehen neue, kreative Ansätze für die eigene Arbeit wie von selbst. 

Unsere TOP 5 Aussagen bzw. Gedankenstriche: 

  1. "You dont need permission in order to do it - you need to commit yourself." - Danke an Quentin Tarantino was für eine wertvolle Aussage aus der Session "Lessons from the greatest Storyteller alive"
  2. Focus on non-profit efforts (Ashton Kutcher). Es kommt eben doch auf die richtige Perspektive an und das miteinander. Das unterstrich Ashton direkt mehrfach u.a. auch mit der Aussage "Care about bringing people together."  Bei uns klingelte die Erkenntnis, dass es eben doch egal ist in welcher Branche man arbeitet, miteinander Dinge bewegen und voneinander lernen ist und bleibt in Mode. 
  3. "Tell a Story way beyond your product." Franziska v. Hardenberg hat mit 5 Hacks to Success Ihre Geschichte vom Unternehmensaufbau ohne großes Marktingbudget erzählt. Begeistert hat uns die Öffnugnsrate des Newsltetters von 70% - da hört man beim Punkt Storytelling ganz genau zu. Ebenfalls eine sehr treffende Aussage dazu "Deliver high quality against all odds." und platziere "Content nicht monothematisch" - Übrigens ihr Vortrag war nur 20 Minuten lang und wir froh, dass wir das nicht verpasst haben. 
  4. "Instagram ist mein Google-Ersatz" (Diana Zur Löwen) plus "Show me, dont tell me" (Merle A. Meier-Holsten). Beides Aussagen aus einer Masterclass von Visa "Was zukünftig zählt: 7 Thesen, die die nächste Generation bewegen" was mit der Bezahlung als Themeneinstieg begann, wurde schnell zur offenen Diskussion mit den Teilnehmern über gesamtgesellschaftliche Zukunftsfragen und die Denkweisen der nächsten Generation. 
  5. " Sei da, wo dein Kunde ist (Reinhard Blech) und " … erstmal intuitiv gestartet …" (Natalie Steger und Annika Götz): Was haben eine E-Learning Plattform (Thema: Studyflix.de: Dank SEO zur größten Employer Branding Plattform für die Gen Z) und ein Badewannenkissen (Thema: Selfcare ist Zeitgeist: Ein Badewannenkissen wird zum Shopify-Hit) gemeinsam? Beide haben ganz unterschiedlich das Selbe gemacht, nämlich ihren individuellen Weg gefunden, der Sie zum jeweils eigenen Ziel führt.

Abschließend können wir nur sagen: 

SAVE THE DATE: Vom 08. bis 09.05.2023 findet die #OMR23 in Hamburg statt. Hier gibts die Infos von diesem Jahr. Mit dem Newsletter ist man immer up to date. 

zurück zur Übersicht

Antje Tischer

Redaktionsleiterin & Digitales Marketing

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

+49 (0)331 298 73-71 antje.tischer@reiseland-brandenburg.de

Partner im Tourismusnetzwerk