Aktuelle Nachrichten

24.04.2020

Online-Umfrage der Hochschule Harz zu Auswirkungen der Corona-Krise auf die Outdoorbranche

Deutschland
Die aktuelle Situation verändert unser aller Leben stark und stellt gerade auch für die Outdoor- und Reiseveranstalter eine große finanzielle und existenzielle Herausforderung dar. Erste Hilfsmaßnahmen sind ins Leben gerufen, aber ob diese ausreichen werden, ist derzeit unklar.

Die Hochschule für angewandtes Management hat es sich zum Ziel gemacht die Outdoorbranche zu unterstützen, nicht nur durch ausgebildete Fachkräfte, die das dual-kooperative Studienprogramm Outdoorsport und Adventuremanagement der Hochschule absolvieren, sondern auch im Bereich Forschung und Beratung.

Daher haben die Professoren Manuel Sand und Dr. Sven Groß einen Fragebogen zur aktuellen Situation entwickelt, der wichtige Daten ermittelt, die in der Vertretung der Interessen der Outdoorbanche wichtig sind.

Alle, die im Outdoorbereich tätig sind, können noch bis zum 6. Mai an dieser Befragung teilnehmen, für die man ca. 15-20 Minuten benötigt. Die Antworten werden anonym erfasst und nur in der Summe zur statistischen Auswertung herangezogen. Im Gegenzug dazu werden die Ergebnisse nicht nur zur Verfügung gestellt, sondern auch öffentlich gemacht, um auf die Bedürfnisse und Nöte der Outdoorbranche in Politik und Gesellschaft aufmerksam zu machen.

Eine Zusammenfassung erster Ergebnisse gibt es ca. ab Mitte Mai unter https://wissenschafts-thurm.de/author/sgross/.

Hier geht es zum Fragebogen: https://tinyurl.com/ybx9a39j

Gerne darf der Link zur Befragung auch an Kollegen, Unternehmer und sonstige Personen weiterleiten, für die diese Thematik relevant ist.

zurück zur Übersicht