Aktuelle Nachrichten

11.03.2019

Rückblick: Brandenburg auf der ITB und Berlin Travel Festival

Land Brandenburg
Vom 6. bis 10. März 2019 präsentierte sich Brandenburg auch in diesem Jahr wieder auf der Internationalen Tourismusbörse gemeinsam mit Berlin in Halle 12. Unter dem Dach der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH stellten 28 Aussteller ihre Angebote vor. Und auch in der Arena Berlin zeigte Brandenburg erfolgreich Flagge.

Mit zahlreichen Angeboten zum Fontane-Jahr hat sich Brandenburg auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin präsentiert. Vom 6. bis 10. März stellten die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und 28 Partner aus den Regionen ihre aktuellen Angebote am Gemeinschaftsstand in der Halle 12 vor.

Am ersten Messetag fand traditionell die Pressekonferenz der TMB Tourismus-Marketing statt, auf der die Themenschwerpunkte des Jahres vorgestellt wurden. Am Mittwochvormittag besuchte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) den Brandenburg-Stand in Halle 12. "Beim Rundgang in Halle 12 mit Wirtschaftsminister Jörg Steinbach konnte ich erleben, dass unsere Regionen gut aufgestellt sind für das Tourismusjahr 2019. Und dabei gibt es zweifellos zwei Highlights: Fast überall in der Mark wird an den großen Dichter Theodor Fontane erinnert, der vor 200 Jahren in Neuruppin geboren wurde. Und in Wittstock findet die große Landesgartenausstellung statt. Das und weiteres mehr wird viele Gäste zu uns locken. Und ich bin sicher: Wir Brandenburger werden gute Gastgeber sein", so Dietmar Woidke. 

Der Wirtschaftsausschuss des Landtages Brandenburg nutzte die ITB ebenfalls wieder, um mit Vertretern der Tourismusbranche ins Gespräch zu kommen.

Tourismuspreis 2019 in drei Kategorien verliehen

Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, verlieh erstmals in diesem Jahr den Tourismuspreis des Landes Brandenburg. „Ich habe die Branche als sehr kreativ und innovativ kennengelernt. Die Ergebnisse des Wettbewerbs haben mich einmal mehr von der Qualität der touristischen Angebote und vom großen Engagement der Leistungsträger in unserem Land überzeugt“, erklärte der Minister. Für die Prämierten sei der Preis ein gutes Marketinginstrument. Zugleich sei es das Ziel, die Branche mit der Auszeichnung anzuspornen, „weiterhin attraktive Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, mit denen sie Gäste begeistern können“. 

Neu in diesem Jahr ist die inhaltliche Ausrichtung des Preises in die Kategorien „Menschen im Mittelpunkt“, „Tourismus für alle“ und „Zielgruppen und Märkte“. Das Kongresshotel ist der Preisträger in der Kategorie „Menschen im Mittelpunkt“. Gleich zwei Gewinner gab es in der Kategorie „Zielgruppen und Märkte“. Hier gingen die Tourismuspreise an das Coconat – a workation retreat aus Bad Belzig und den Lutherpass des Landkreises Elbe-Elster. Der ElsterPark in Herzberg wurde mit dem Tourismuspreis in der Kategorie „Tourismus für alle“ ausgezeichnet. Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg verlieh den Sonderpreis für „Zivilcourage und Gemeinsinn“ in diesem Jahr an die Feuerwehren des Landes Brandenburg.

Coconat ist „Leuchtturm der Tourismuswirtschaft“

Mit dem Marketing Award „Leuchtturm der Tourismuswirtschaft“ des Ostdeutschen Sparkassenverbandes erhielt das Coconat aus Bad Belzig noch einen weiteren Preis auf der Internationalen Tourismusbörse. Der Geschäftsführende OSV-Präsident, Dr. Michael Ermrich, und der Vorstandsvorsitzende der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam, Andreas Schulz, überreichten den Preis an die vier Gründer: Iris Wolfer, Julianne Becker, Janosch Dietrich und Philipp Hentschel.

Seenland Oder-Spree ist weiter ADFC RadReiseRegion

Die Reiseregion Seenland Oder-Spree ist auf der ITB vom Allgmeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) wieder mit dem Qualitätssiegel „ADFC RadReiseRegion“ ausgezeichnet worden. Damit ist das Seenland Oder-Spree die einzige Region in Ostdeutschland mit diesem Gütesiegel. Der ADFC bescheinigte der Region zwischen Bad Freienwalde und Neuzelle erneut ein sehr gutes Übernachtungsangebot, eine gute Wegeinfrastruktur und radfahrerfreundliche Services, wie Vermietung von E-Bikes und attraktives Kartenmaterial.

„Das Qualitätssiegel ADFC RadReiseRegion ist mit hohen Anforderungen verbunden, hilft aber, die Region stärker zu vernetzen, gemeinsame Angebote zu entwickeln und diese genau auf die Bedürfnisse der Gäste auszurichten. Radfahrer sind anspruchsvolle Gäste, deshalb ist es wichtig, die Qualität der Angebote ständig zu verbessern“, sagt Ellen Rußig, Geschäftsführerin des Seenland Oder-Spree e.V..  

Gemeinschaftsstand mit Berlin hat sich bewährt

Für Dieter Hütte, Geschäftsführer der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH hat sich der gemeinsame Stand mit Visit Berlin wieder bezahlt gemacht: „Das bewährte Messe-Konzept der TMB wurde auch in diesem Jahr sehr gut angenommen. Auch die neu gestaltete Erlebnisfläche kam bei den Besuchern gut an. Hier konnten die Messebesucher ins Gespräch kommen oder sich entspannen. Allerdings „schwächelte“ nach Angaben der Aussteller aus Halle 12 der Freitag etwas, insgesamt betrachtet sind wir jedoch zufrieden.“ 

Brandenburg zum ersten Mal auf dem Berlin Travel Festival

Eine Premiere erlebte Brandenburg auf dem Berlin Travel Festival in der Arena Berlin. Mathias Knospe, Marketing-Leiter der TMB: „Die Kombination aus Workshops, Ausstellungen, Netzwerk-Veranstaltung und Unterhaltung ist sehr gut angekommen. Großes Interesse gab es an den Themen „nachhaltiges Reisen“ und „regionale Produkte.“ Der Fläming und Potsdam beteiligten sich aktiv. Für großen Andrang sorgten am Freitag die Bar Fritz‘n aus Potsdam und die Spreewood Distillers aus Schlepzig. Am Sonntag konnten die Festival-Besucher mit der Seifenmanufaktur Gabi Suß eigene Naturkosmetika herstellen.

Kooperationsbörse Meet & Match

An den Fachbesuchertagen hatten Touristiker und Vertreter tourismusnaher Branchen die Möglichkeit, bei der Kooperationsbörse „Meet&Match“ in Halle 12 Kontakte zu knüpfen. Insgesamt fanden sich auf der Plattform fast 300 Beteiligte aus 20 Ländern zu insgesamt 268 Fachgesprächen zusammen. Allein 160 Mal nutzten Brandenburger Unternehmen und Einrichtungen die Kooperationsbörse, die partnerschaftlich von Enterprise Europe Network (EEN) und dem Clustermanagement der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH organisiert wurde.

ServiceQ verliehen

Über 350 Unternehmen haben sich bereits mit dem Siegel „ServiceQualität Deutschland“ zertifizieren lassen. Auf der ITB kamen in diesem Jahr 14 neue Unternehmen aus Brandenburg dazu. Mit dabei unter anderem der Tourismusverein Oder-Region Eisenhüttenstadt e.V., das Restaurant & Hotel „Zum Leineweber“ aus der Q-Stadt Burg (Spreewald) und die Stadtpfarrkirche Müncheberg. 

zurück zur Übersicht