Aktuelle Nachrichten

19.11.2018

Spreewald ist erste Qualitätsregion in Deutschland

Spreewald
Der Spreewald ist die erste mit dem Siegel "ServiceQualität Deutschland" ausgezeichnete Qualitätsregion in Deutschland! Die Auszeichnung wurde auf dem Brandenburgischen Tourismustag 2018 in Cottbus überreicht.

Die erste Qualitätsregion in Deutschland, die nach dem Kriterien der ServiceQualität Deutschland bewertet wurde, liegt in Brandenburg. Auf dem Brandenburgischen Tourismustag ist der Spreewald als erste Qualitätsregion Deutschlands ausgezeichnet worden. Fast 90 Betriebe, Städte und Gemeinden im gesamten Spreewald haben sich der prüfung durch ServiceQualität Deutschland unterzogen. Mit dem praxisnahen System für den Betriebsalltag wurden Schnittpunkte mit den Kunden und Mitarbeitern beleuchtet und Verbesserungen umgesetzt. 

Start vor drei Jahren

Unterstützend für all diese Bemühungen startete vor drei Jahren unter dem Dach des Tourismusverban-des Spreewald die Qualitätsoffensive Spreewald. Sie ist Teil der Tourismusentwicklungsstrategie „Spreewald 2030“. Bausteine für zuverlässig hohe Qualitätsstandards sind Aus- und Weiterbildung, Ver-netzung, Innovationen, Spezialisierung und ganzjährige Angebote. Dafür sorgen zum Beispiel Seminare zu Themen wie „Kundenverblüffung“, „Beschwerdemanagement“ bis zu Führungskräfteseminaren oder die zweimal jährlich stattfindenden Infotouren, damit die Touristiker*innen ihre Region und Produzen-ten regionaler Erzeugnisse noch besser kennenlernen.

Qualität im Alltag

„Ich bin so stolz auf diesen Erfolg! Im Spreewald gehört für die Meisten gelebte Qualität lange zum Alltag. So viele Betriebe, Städte und Gemeinden erfüllen bereits die hohen Standards, sind gut vernetzt und wirtschaften innovativ und erfolgreich. Da war es doch nur folgerichtig, dass wir auch als gesamte Region um ein ServiceQ kämpfen wollten“, freut sich Annette Ernst, die Leiterin des Tourismusverbandes Spreewald. „Die Herausforderungen, eine Vorreiterstellung für ganz Deutschland im Bereich Qualität einzunehmen und dafür die gemeinsamen Standards zu entwickeln, benötigte schon eine ganze Menge Engagement und Umsetzungsstärke. Doch mit vereinten Kräften, ob Unternehmen, Orte, Verwaltungen und vielen anderen Aktiven ist uns dieser Schritt gelungen“, beschreibt sie im Rückblick den nicht ganz reibungsfreien Weg.

Beim Treffen der Vertreter*innen der Q-Orte und -Betriebe mit dem Bundeskoordinator von Service-Q-Deutschland e.V. (SQD) Sven Wolf und Karola Borchert (Landeskoordinierungsstelle Brandenburg) wurde hart gerungen, welche Punkte für eine ganze Region zu definieren, welche Formulierungen zu finden und nach welchen Modi Überprüfungen durchzuführen sind.
„Wir haben es uns nicht leicht gemacht. Die Zertifizierung einer ganzen Region muss nach deutschland-weit einheitlichen Kriterien erfolgen und das ist natürlich schwieriger, als in einem einzelnen Betrieb. Ich bin jedoch sehr glücklich, dass gerade mit dem Spreewald erstmalig in Deutschland nach diesen neu definierten Kriterien eine ganz besondere Region dieses Zertifikat tragen darf, denn die Bemühungen und die Erfolge sind sichtbar. Das bestätigt sich in der immer größer werdenden Beliebtheit als Reiseziel, dem Zuwachs an Hotelkapazitäten und der Hochwertigkeit der Angebote“, begründet Karola Borchert die Service-Q-Verleihung.

Regionsübergreifendes Bekenntnis zu Qualität

Das gemeinsame Bekenntnis zur Qualitätsregion haben die Betriebe aus Burg, Lübben, Lübbenau und der Gemeinde Schwielochsee unterzeichnet. Damit liegen die Spreewälder bereits weit über den Bedingungen für den Titel, denn demnach bräuchten für eine Q-Region nur zwei Orte oder Gemeinden mit ihren Betrieben Unterstützer sein.

zurück zur Übersicht