Aktuelle Nachrichten

02.12.2019

TMB gegen Verkürzung des Sommerferien Korridors

Deutschland
Zur Zeit wird über eine Veränderung des bisherigen Sommerferien Korridors diskutiert. Die Tourismusbranche steht einer möglichen Verkürzung kritisch gegenüber, weil sie zu deutlichen Einnahmeeinbußen führen würde. TMB-Geschäftsführer Dieter Hütte teilt diese Befürchtungen.

Foto: Uwe Klössing/DTV

Statement Dieter Hütte zur Diskussion über die Sommerferienregelung

„Die Ferienzeiten zu verkürzen bedeutet, den Menschen ihren gesetzlich zugesprochenen Raum zur Erholung einzuschränken. Hinzu kommt, das die Übernachtungs-Preise steigen werden, die Verfügbarkeiten von Angeboten werden automatisch eingeschränkt und am Ende der gesamte Erholungswert einer Reise damit geschmälert.

Aus Urlaubswochen werden so „Stresswochen“, denn was übrig bleibt ist Frust statt schöner Reiseerinnerungen! Wo bleibt hier die soziale Teilhabe? Die potentiellen Gäste werden außerdem schon frühzeitig in die Fernmärkte getrieben und ob das ein erstrebenswertes Ziel bei der Sorge um unser Klima ist, ist fragwürdig.“

zurück zur Übersicht