Aktuelle Nachrichten

12.07.2018

Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. und Tourismusverband Niederlausitz e.V. sind fusioniert

Lausitzer Seenland, Niederlausitz
Gemeinsam in einem Boot: Der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. und der Tourismusverband Niederlausitz e.V. sind unter dem gemeinsamen Markenauftritt als Urlaubsregion Lausitzer Seenland rückwirkend zum 1. Januar 2018 fusioniert. Nach fast zwei Jahren vorbereitender Gespräche und Arbeiten wurde die Verschmelzung der beiden Tourismusverbände mit der Eintragung ins Vereinsregister am 7. Mai 2018 formal wirksam.

v.l.n.r.: Olaf Lalk, Vorstandsmitglied Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V und 1. Beigeordneter Landkreis Spree-Neiße, Michael Harig, Vorstandsvorsitzender Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. und Landrat Landkreis Bautzen, Harald Altekrüger, Landrat Landkreis Spree-Neiße, Siegurd Heinze, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. und Landrat Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Beide Mitgliederversammlungen stimmten im November vergangenen Jahres der Fusion zu. Auf der ersten gemeinsamen Mitgliederversammlung nach der offiziellen Eintragung am 20. Juni 2018 wurde Olaf Lalk, 1. Beigeordneter im Landkreis Spree-Neiße in den Vorstand des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V. gewählt. „Mit der Verschmelzung sind wir auf dem richtigen Weg hin zu einem zukunftsfähigen Tourismus im Lausitzer Seenland“, resümiert Michael Harig, Vorstandsvorsitzender des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V. und Landrat des Landkreises Bautzen. Ziel ist es, mit dem Tourismusverband schlagkräftiger und leistungsfähiger zu werden, Synergiepotentiale zu nutzen und Kräfte zu bündeln, um erfolgreich Urlaubsgäste für die Region zu gewinnen. Die Geschäfte betreibt der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. Die Geschäftsstelle befindet sich in Senftenberg. Aktuell hat der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. 141 Mitglieder.

Beide Tourismusverbände arbeiteten seit Jahren partnerschaftlich zusammen. Bereits seit Anfang des Jahres wird die Verschmelzung praktisch vollzogen und schrittweise umgesetzt. „Alle Mitglieder und touristischen Anbieter sind eingeladen  sich aktiv in die Arbeit des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V. einzubringen und bei der Entwicklung von Produkten mitzuwirken“, so Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V. Die Vertreter aus dem Reisegebiet Niederlausitz arbeiten im Marketingausschuss und in den thematischen Arbeitsgruppen mit, die eine wichtige Basis für die Marketingarbeit des Verbandes darstellen. Das im Januar erschienene Lausitzer Seenland Magazin vereint bereits beide Reisegebiete in einem Katalog. In den nächsten Tagen erscheint ein neues Faltblatt zum Fernradweg „Niederlausitzer Bergbautour“. Weitere Neuauflagen von Printprodukten unter Berücksichtigung der erweiterten Gebietskulisse sind in Planung, wie beispielsweise eine Campingkarte oder ein Prospekt zum Barrierefreien Urlaub. Auch auf den Reisemessen im Frühjahr wurde gemeinsam um Gäste geworben. Die Regionswebsite präsentiert sich  nach technischer, optischer und inhaltlicher Überarbeitung und Integration der Niederlausitz grundlegend modernisiert und erneuert. 

zurück zur Übersicht