Aktuelle Nachrichten

23.01.2020

Uckermark-Tourismus engagiert sich in der bundesweiten Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele

Deutschland, Uckermark
Nachhaltigkeitsengagierte Reiseziele aus ganz Deutschland haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die „Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele“, zu etablieren. Gefördert wird das Vorhaben durch das LIFT-Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die Uckermark ist einer der Partner.

Mit dem Sieg im ersten Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusregionen (2012/13), dem gemeinsamen Tourismusleitbild (2014) und der Zertifizierung als nachhaltige Reiseregion (2018) hat der Uckermark-Tourismus kontinuierlich klare Akzente gesetzt. Über die Jahre sind Kontakte auch zu anderen nachhaltigkeitsorientierten Reiseregionen entstanden. So führte u.a. die letzte Seminarreise zum Ostseefjord Schlei. Ein Austausch mit Gleichgesinnten erweitert den eigenen Horizont und bringt im besten Fall gemeinsame Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen. Jetzt ist ein deutschlandweites, professionelles Netzwerk nachhaltiger Reiseregionen im Aufbau und die Uckermark ist dabei.

Partnerschaftsplattform für gegenseitiges Erfahrungslernen
Ziel des Netzwerkes ist ein Erfahrungsaustausch von nachhaltigkeitsorientierten Reiseregionen des Deutschlandtourismus sowie die Anregung von Kooperationsstrukturen und gemeinsamen Projekten. Darüber hinaus soll das Netzwerk gezielt den Kompetenzaufbau der Partner unterstützen, indem ein Wissenspool etabliert und die kennzahlenbasierte Bewertung der eigenen Nachhaltigkeitsleistungen ermöglicht wird. Dadurch werden die Destinationen im Bereich Nachhaltigkeit gestärkt und können gemeinsam öffentlichkeitswirksam agieren. Im Rahmen des Projektes werden mehrere Netzwerkveranstaltungen, die Etablierung von Arbeitsgruppen und begleitende Online-Leistungen umgesetzt.

Erfolgreiche erste Projektaktivitäten ebnen den Weg
Der erste Workshop zur Initiierung des Projektes fand am 11. und 12. Dezember 2019 unter der Leitung der TourCert GmbH, der Tourismuszentrale Saarland GmbH und der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald statt. Die drei Antragsteller des Projektes hießen insgesamt 19 Vertreterinnen und Vertretern verschiedenster Organisationen des Tourismus in Frankfurt am Main willkommen. Anet Hoppe und Silke Rumpelt nahmen als Vertreter der tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH teil. Neben inhaltlichen Aspekten wurden auch ganz praktische Fragen wie Mitgliederstruktur und die mögliche Finanzierung des Netzwerks diskutiert und Maßnahmen herausgearbeitet. Für April 2020 ist die offizielle Gründung des Netzwerks im Rahmen eines zweitägigen Fachforums Nachhaltigkeit des Deutschen Tourismusverbands (DTV) geplant.

Weitere Informationen unter www.kompetenzzentrum-tourismus.de.

Der Aufbau der Initiative wird im Rahmen des Förderprogramms zur Leistungssteigerung & Innovationsförderung im Tourismus (LIFT) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Projektbeteiligte sind die Beratungs- und Zertifizierungsorganisation TourCert sowie die Tourismuszentrale Saarland und die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald.

zurück zur Übersicht