Aktuelle Nachrichten

23.12.2021

Übernachtungen Januar bis Oktober 2021 im zweiten Corona-Jahr

Land Brandenburg
Im zweiten Corona-Jahr konnte Brandenburg im Zeitraum Januar bis Oktober 2021 laut Amt für Statistik Berlin-Brandenburg insgesamt gut 2,7 Mio. Gäste in gewerblichen Beherbergungsbetrieben mit zehn und mehr Betten begrüßen. Diese Gäste generierten insgesamt rund 8,9 Mio. Übernachtungen. Die große Mehrheit (95% der Gäste) kam aus dem Inland. Mit diesen Zahlen verzeichnet Brandenburg im Vergleich zum Vorjahr 2020 einen Rückgang um rund 13% bei den Ankünften sowie rund 7% bei den Übernachtungen.

In den ersten zehn Monaten des Jahres 2021 wurden 2,7 Mill. Gäste mit 8,9 Mill. Übernachtungen gezählt. Das sind 7 Prozent weniger Übernachtungen als 2020. Gegenüber dem gleichen Zeittraum 2019, in dem die Pandemie noch keine Rolle spielte, ging die Zahl der Übernachtungen um 29 Prozent zurück. Im Vergleich mit den anderen Bundesländern zeigt sich, dass der Brandenburg-Tourismus mit diesen Ergebnissen besser durch die beiden Pandemiejahre gekommen ist als viele andere Bundesländer (Übernachtungsentwicklung 2021 zu 2019 im Bundesgebiet.: -38 Prozent).

Mit der schrittweisen Öffnung der brandenburgischen Beherbergungsbetriebe ab Ende Mai stiegen die Übernachtungszahlen im Juni zunächst nur langsam, im Juli näherten sie sich dem Vorkrisenniveau und übertrafen dieses im August, September und Oktober sogar. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Übernachtungszahlen im Oktober 2021 um rund 16% gesteigert werden, die Ankünfte sogar um 24%.

Zuwächse im Juli bis Oktober vor allem bei autarken Unterkunftsformen wie Ferienunterkünften 

Betrachtet man die Entwicklungen von Juli bis Oktober 2021 in den amtlich erfassten Beherbergungskategorien zeigt sich, dass im Vergleich zum Vorjahreszeitraum insbesondere Ferienzentren, -häuser und -wohnungen zulegen konnten. Dies bestätigt den aktuellen Trend zu möglichst kontaktarmen Unterkunftsformen. Insgesamt liegen jedoch die Übernachtungszahlen bei den Ferienunterkünften von Januar bis Oktober 2021 mit -7 Prozent unter dem Vergleichzeitraum 2020 und mit -16 Prozent unter dem Normaljahr 2019.

Reisegebiete

Lediglich zwei brandenburgische Reisegebiete konnten in den ersten zehn Monaten des Jahres 2021 mehr Übernachtungen erzielen als im Vorjahreszeitraum: das Barnimer Land und die Prignitz (jeweils +4%). Im Fläming (-1%), Ruppiner Seenland und Dahme-Seenland (je -2%) fielen die Rückgänge im Vergleich zu 2020 sehr moderat aus, während der Spreewald (-15%), Potsdam (-12%) und das Lausitzer Seenland (-10%) mit zweistelligen prozentualen Übernachtungsrückgängen zu kämpfen hatten. Hier ist ein Blick auf die Rückgänge im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 erforderlich, da die Reiseregionen aufgrund ihrer touristischen (Nachfrage)Strukturen von den pandemiebedingten Übernachtungsausfällen unterschiedlich stark betroffen sind. Mehr dazu im aktuellen Marktforschungsnewsletter für Dezember 2021 mit folgenden Inhalten:

Ergebnisse der amtlichen Statistik Januar bis Oktober 2021

  • Zentrale Ergebnisse für Brandenburg Jan.-Okt. 2021
  • Brandenburg im Bundeslandvergleich Jan.-Okt. 2021
  • Monatsergebnisse Brandenburgs im Vergleich zu 2019 & 2020
  • Entwicklung in den Brandenburgischen Reisegebieten
  • Status nach Betriebsarten  

Ergebnisse des GfK DestinationMonitor zur Entwicklung inländischer Übernachtungen im ersten Halbjahr 2021

  • Reisevolumen in Brandenburg von Jan.-Jun. 2021 (GfK)
  • Status nach Beherbergungskategorien (GfK)

 

Der aktuelle Marktforschungsnewsletter für Dezember 2021 ist hier verfügbar.

Weiterführende Informationen gibt es im Bereich Marktforschung des Tourismusnetzwerks

Die Tabellen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg liegen zum Download hier.

Der Tourismusatlas unter www.tourismusatlas.statistikportal.de visualisiert regionale Beherbergungsdaten seit 2017 und wurde um die Daten des Berichtsjahres 2020 ergänzt. Das erweiterte Geodatenangebot zeigt regionale Auswirkungen der Corona-Pandemie.

zurück zur Übersicht

Madlen Wetzel

Referentin Marktforschung | SQD-Prüfstelle Brandenburg

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

0331-29873-381 Madlen.Wetzel@reiseland-brandenburg.de

Partner im Tourismusnetzwerk