Aktuelle Nachrichten

19.01.2022

Übernachtungszahlen in- und ausländischer Gäste im November 2021 unter Vorkrisenniveau

Land Brandenburg
Camping Hotel & Unterkünfte
Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat die Tourismuszahlen für den Monat November 2021 veröffentlicht.

Im November 2021 generierten 255.000 Gäste rund 715.000 Übernachtungen. Dies entspricht Zuwächsen von 236,8 Prozent bei den Ankünften bzw. 113,8 Prozent bei den Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahrszeitraum 2020. Hierbei ist zu beachten, dass im November 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ein Beherbergungsverbot für private Übernachtungen galt und es nur ein Übernachtungsvolumen von rund 334.000 gab. 

Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland stieg im November 2021 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 112 Prozent auf 659.000. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland erhöhte sich um 136,4 Prozent auf 56.000. 

Im Vergleich zum November 2019 war die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland jedoch 13,6 Prozent niedriger.

Von Januar bis November 2021 gab es insgesamt 9,59 Millionen Übernachtungen. Das waren 3,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum 2020 und ca. 28 Prozent weniger als in 2019. Die Betriebe waren im Zeitraum Januar bis November 2021 länger von Corona bedingten Einschränkungen betroffen als im vergleichbaren Zeitraum 2020.

Anmerkung des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg für den Novemberbericht: Bei Veränderungsraten größer als 500 Prozent oder kleiner als -500 Prozent werden in den Berichten die Angaben gesperrt (mit „x“ versehen), da eine Aussage nicht sinnvoll ist. Im Normalfall betrifft dies die ausländischen Quellmärkte. Durch die Corona bedingten Schließungen betrifft dies im November auch einige Betriebsarten und den Spreewald.

Der Novemberbericht plus einiger Online-Grafiken vom Landesamt für Statistik sind hier zu finden:

Weiterführende Infos außerdem hier im Tourismusnetzwerk Brandenburg. 

 

zurück zur Übersicht

Partner im Tourismusnetzwerk