Projektbeschreibung

Destination Brand Brandenburg (Inspektour)

in Umsetzung
01.10.2020 - 30.04.2023

Hintergründe zur Studienreihe:

Vor dem Hintergrund der Fokussierung ausgewählter touristischer Themen im Rahmen einer Markenstrategie nutzt die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH (TMB) seit 2009 die Studienreihe Destination Brand und beauftragt hier regelmäßige Erhebungen. Auch einzelne Regionen und Städte in Brande­­­­nburg nehmen hier dran teil.

Die Studienreihe stellt einen wichtigen Beitrag zur Marketingstrategie und Markenführung dar. Denn sie gibt Aufschluss über die Markenstärke und Themenkompetenz von Brandenburg sowie die mit dem Reiseland verbundenen Eigenschaften und Assoziationen (Image). Die Studienreihe besteht aus drei getrennten, thematischen Teilstudien, die als Einzelstudien jeweils einen spezifischen Schwerpunkt der Destinationsmarken beleuchten:

  • Markenstärke [(zielgruppenspezifischer) Bekanntheitsgrad der Marke: 2009|12|15|20]
  • Themenkompetenz [Eignungsbeurteilung Urlaubsarten/Urlaubsaktivitäten: 2010|13|16|21]
  • Profile [Zuschreibung von Eigenschaften und Charakteristika: 2011|14|17|22)]

Die drei Teilstudien bilden eine Einheit. Deren Ergebnisse zusammen betrachtet spiegeln das ganzheitliche Fremdbild der Zielgruppen auf die Destination wider. In den ersten Jahren wurden die Schwerpunkte im 3-Jahres Rhythmus erhoben - ab 2018 alle 5 Jahre. Auf Grundlage des jeweils großen teilnehmenden Destinationspools sind umfangreiche Wettbewerbsvergleichsmöglichkeiten und auf Basis des gleichbleibenden Untersuchungsdesigns zudem Zeitvergleichsmöglichkeiten gegeben.

Basis für die Gewinnung der Daten ist eine Online-Erhebung in Landessprache (Quoten-Stichprobe | jeweils im Okt./Nov.) mit bis zu 17.000 Befragten in den Jahren vor 2018 und bis zu 31.000 Befragten ab 2020 (Fallzahl je Destination: mindestens 1.000 Befragte). Die seit 2009 implementierte Studienreihe wird federführend durch die inspektour (international) GmbH (Hamburg) erstellt sowie herausgegeben und wird vom DITF Deutschen Institut für Tourismusforschung der FH Westküste (Heide | ehemals IMT Institut für Management und Tourismus) als wissenschaftlicher Kooperationspartner flankiert.

Ausblick 2020-2023:

  • 2020 = Destination Brand Markenstudie (Quellmarkt Deutschland). Neben Brandenburg beteiligten sich diese regionalen Tourismusverbände, welche entsprechende Ergebnisse zur Markenstärke ihrer Destination vorliegen haben: Fläming, Lausitzer Seenland, Potsdam, Prignitz, Spreewald, Uckermark, Havelland. Kernergebnisse für Brandenburg HIER.
  • 2021 = Destination Brand Themenstudie. Neben Brandenburg nehmen hier die Regionen Fläming, Lausitzer Seenland, Havelland, Spreewald, Uckermark und Potsdam teil. Die Ergebnisberichte liegen im Monat März/April 2022 vor. Entsprechende Ergebnispräsentationen zu Messungen für die Destination „Brandenburg“ sind durch Webinare und Marktforschungsnewsletter geplant. Für das Reiseland Brandenburg werden diese 15 Themen analysiert: Natururlaub, Besuch von Gärten / Parks, Rad fahren (nicht Mountainbike), Wandern (neu), Sich aktiv im und am Wasser aufhalten (neu), Sportlich aktiv (neu), Landurlaub, Städtereise, Wellnessangebote nutzen, Familienangebote nutzen (neu), Kulinarische Reise, Kultururlaub / Kulturreise, Schlösser und Herrenhäuser besuchen (neu), Filmtourismus (z.B. Drehorte besuchen) (neu), Kultur- / Musikfestivals (neu) besuchen. Bei jenen wo "neu" vermerkt ist, werden diese erstmals für Brandenburg untersucht. Für die anderen Themen gibt es bereits Vergleichswerte aus den Vorgängerstudien in 2010, 2013 und 2016.
  • 2022 = Destination Brand Profilstudie. Die Ergebnisberichte liegen im Monat März/April 2023. Welche brandenburgischen Destinationen daran teilnehmen, steht Ende 2022 fest.
  • Darüber hinaus gab es in 2020/21 in den für Brandenburg wichtigen Auslandsquellmärkten Polen und Tschechien eine Sondererhebung zur Themenkompetenz sowie zur Bekannheit Brandenburgs. Kernergebnisse HIER.

Weitere Informationen:

  • Bisherige Ergebnisse der Destination Brand Studienreihen für das Reiseland Brandenburg (z.B. für die Jahre 2015-2017)
  • Detaillierte Informationen zur Studienreihe Destination Brand (Studienschwerpunkte, Die DNA der Studienreihe, Übersicht zu untersuchten Destinationen, Zusatzmodule, Teilnahmeinfos)
  • alle wichtigen Unterlagen, Formulare und MUSTER-Berichte zur Studienreihe Destination Brand auf einen Blick 

Ergebnisse:

  • Destination Brand Studie in den Märkten PL + CZ 2020/21: Daten zur Bekanntheit Brandenburgs als Reiseziel sowie der wahrgenommenen Eignung und Besuchsbereitschaft für ausgewählte Urlaubsthemen in den Märkten PL und CZ. Plus allgemeine Daten zu den Themeninteressen im Zusammenhang mit Urlaubsreisen und den für Urlaubsreisen genutzten Informationsquellen der Polen und Tschechen. HIER mehr.
  • Destination Brand Markenstudie in Deutschland 2020: Ergebnisse für das Reiseland Brandenburg, Marktforschungsnewsletter und Ergebnispräsenation vom Mai 2021 sind HIER zu finden. Die jeweils regionale Markenstudie 2020 bezogen haben zudem die Reisegebiete Uckermark, Spreewald, Lausitzer Seenland, Potsdam, Prignitz und Fläming.

Nutzen der Daten:

Die wissenschaftlich fundierten und praxisorientiert aufbereiteten Daten unterstützen Destinationsmanager bei:

  • den Markenbildungs- und Markenentwicklungsprozessen,
  • der Evaluierung der Markenstärke / Markenpositionierung im Inland (Ausland),
  • der strategischen Ausrichtung des Brand Managements,
  • der strategischen Ausrichtung des Zielgruppen- / Themenmarketings,
  • den Zielgruppen- und Konkurrenzanalysen im nationalen (und internationalen) Kontext,
  • der Festlegung von Zielgruppen-Themen-Verknüpfungen sowie
  • der Entwicklung neuer touristischer Produkte und Angebote.
Themen
Marketing, Marktforschung, Studien & Publikationen
Tourismus
Camping, Gastronomie, Hotel & Unterkünfte, M.I.C.E., Museen & Freizeit, Sehenswürdigkeiten
zurück zur Übersicht

Madlen Wetzel

Referentin Marktforschung | SQD-Prüfstelle Brandenburg

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

0331-29873-381 Madlen.Wetzel@reiseland-brandenburg.de

Partner im Tourismusnetzwerk