Projektbeschreibung

Mountainbike-Park Uckermark

in Planung
11.11.2019 - 31.12.2022

Erweiterung des touristischen Angebotes mit einem „Mountainbike-Trek“ in Angermünde und Templin.


Die Idee

 

Das Thema Radfahren in der Reiseregion Uckermark soll weiter entwickelt werden. Hier sollen natürlich keine bestehenden Angebote untergraben werden oder gar naturschutzrechtliche Belange übergangen werden. Es ist einhellig klar, dass die naturräumliche Ausstattung das höchste Gut der Region ist.

 

Angeschlossen oder in direkter Nachbarschaft, zu bestehenden Angeboten, soll ein ergänzendes, neues Angebot installiert werden. Die Idee ist es einen sogenannten Mountainbike-Trek oder einen Trailpark zu entwickeln. Der Trek oder Trailpark soll mit verschieden Stationen sich optisch und erlebnisreich in den umgebenden Wald einfügen. Es handelt sich dabei um einen schmalen Pfad, der selten breiter als 80 cm ist, nur in eine Richtung befahrbar ist und sich abwechslungs- und kurvenreich in verschiedenen Schwierigkeitsgraden konsequent auf das Nutzererlebnis anpasst.

 

Dabei spielt es keine Rolle ob der Trail über Sand, Waldboden oder Schotter führt. Ein Trek ist klassisch naturbelassen und kann über Wurzeln, Steine und Stufen führen, um den Schwierigkeitsgrad sowie den Erlebnischarakter auf kleinstem Raum zu erhöhen. Das Mountainbike-Projekt ist eine Chance bereits vorhandene (Verbindungs-)Wege, vergessene Pfade oder angelegte Forstwege in effizienter, nachhaltiger Weise in eine Radstrecke zu realisieren, ohne dabei mit schweren Baummaschinen in die Natur eingreifen zu müssen. Sensible Bereiche werden grundsätzlich mit Hand bearbeitet.

 

Die Idee das aktuelle Mountainbike-Thema in der Region zu spielen soll hier vorrangig die gesundheitstouristische Ausrichtung, die Erlebbarkeit der wertvollen Naturlandschaften sowie eine angestrebte Saisonverlängerung unterstützen.

 

Die Zielgruppe(n)

 

Die Definition der Uckermark-Zielgruppen fußt auf der Landestourismuskonzeption Brandenburg und der Marke Brandenburg:

 

„Qualitätsbewusste Entschleuniger“:

 

  • Suchen Auszeit vom Alltag & Urlaub auf dem Land
  • Bevorzugen Bewegung & Entschleunigung in der Natur ohne große Anstrengung zum Erhalt der Vitalität
  • Interessieren sich für Shopping, Wellness, Sehenswürdigkeiten & Events
  • Buchen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen

 

 

 

„Genussorientierte Naturliebhaber“:

 

  • Suchen aktiven Urlaub auf dem Land & in der Natur, gerne auf und am Wasser
  • Möchten Rad fahren und wandern
  • Der Fokus liegt auf dem Naturerlebnis, kombiniert mit starken, genussreichen Elementen (z.B. regionaltypische Küche)
  • Übernachten in hochwertigen Hotels, Pensionen sowie Ferienwohnungen & -häusern

 

 

 

„Gesellige Familien“:

 

  • Möchten im Urlaub gemeinsam Zeit miteinander verbringen
  • Bevorzugen Angebote am und im Wasser
  • Nutzen Erlebniseinrichtungen
  • Buchen vor allem Ferienhäuser und -wohnungen, aber auch Campingplätze.

 

 

 

Mit der Ausrichtung des jeweils geplanten Angebotes im Thermalsoleheilbad Templin und im staatlich anerkannten Erholungsort Angermünde werden die benannten Zielgruppen angesprochen. Die „Qualitätsbewussten Entschleuniger“ sollen vorrangig mit den neuen und innovativen Mountainbikes (Technik), dem dazugehörigen Equipment (Lifestyle) und dem neuen Freizeitangebot angesprochen werden. Die „Genussorientierten Naturliebhaber“ sollen mit dem neuen Trek/Trail einen weiteren Zugang zum attraktiven Naturraum sowie den kulinarischen Angeboten der Anbieter der Region gewonnen werden. Die „Geselligen Familien“ sollen die Hauptzielgruppe stellen.

 

Neben den definierten Zielgruppen verfolgt die Reiseregion Uckermark bereits 2010 eine strategische Marktforschung. Die Analyse und Bewertung von regionalen Kennzahlen, die Beteiligung an den Destination Brand Studienreihen und der daraus resultierende Benchmark sowie die fortlaufende Berechnung des Wirtschaftsfaktors aus dem Uckermark-Tourismus, stellen die Grundlage für die strategischen Entscheidungen.

 

Die Vision

Mit der Projektidee „Mountainbike-Park Uckermark“ soll ganz klar eine Weiterentwicklung der bestehenden Angebote im Uckermarktourismus angestoßen werden. Das neue touristische Produkt soll zudem einen Beitrag zur innovativen Weiterentwicklung der Destination darstellen und die strategisch verankerten Besonderheiten und Alleinstellungsmerkmale auch im Brandenburg-Tourismus befördern.

 

Durch die Implementierung des Angebotes soll zudem ein weiterer wichtiger Baustein in der Erlebbarkeit der Nationalen Naturlandschaften der Uckermark gesetzt. Eine gezielte Besucherlenkung und Messung, ein ganzjährig nutzbares touristisches Angebot, eine nachhaltige Fortbewegung sind hier wichtige Elemente.

 

 

Die spezielle Motivation der Orte Templin und Angermünde zu diesem Projekt wird natürlich aus vielerlei Hinsicht gespeist. Eine breite, attraktive Nutzergruppe, die Attraktivierung und Spezialisierung im Hinblick auf Trends und zum allgemeinen

 

„MTB-Markt“ und Funsport sowie die Gesundheits- und Familienorientierung.

 

Themen
Best Practice, Infrastruktur, Innovation, Mobilität, Projekte
Tourismus
Gesundheitstourismus, Radtourismus, Sport & Aktiv
Projektträger
tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH
Weitere Projektpartner
Stadt Templin, TMT Tourismus-Marketing Templin, Stadt Angermünde, Fahrradservice Winkler
zurück zur Übersicht

Anet Hoppe

Geschäftsführerin

tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH

03984–835883 hoppe@tourismus-uckermark.de

Partner im Tourismusnetzwerk