Projektbeschreibung

Software-Projekt Tracy: Wie digital sind touristische Unternehmen in Brandenburg?

in Umsetzung
01.09.2020 - 31.03.2021

WAS IST TRACY?

Tracy ist ein Projekt, das die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH parallel zum Projekt Aufbau einer Wissensmanagementplattform durchführt. Es handelt sich um eine Software, die auf Grundlage eines Algorithmus (Crawler) den Grad der Digitalisierung der touristischen Unternehmen im Land Brandenburg ermittelt. Daher der Projekttitel „Tracy“; von „to trace“ im Sinne von Spuren nachverfolgen. Das Projekt wird begleitet und umgesetzt von der Firma jkaref aus Berlin, die den Zuschlag der Ausschreibung im September 2020 bekommen hat.

Das Projekt startete im September 2020 und soll in seiner ersten Ausbaustufe im 1. Quartal 2021 zur Verfügung stehen (Crawler-Entwicklung Version 1). Das Projekt wird anschließend im Jahr 2021 in das Tourismusnetzwerk Brandenburg überführt und mit dem Wissensmanagementsystem verbunden.

WAS IST DAS ZIEL VON TRACY?

Ziel des Projektes ist,

  • den Grad der Digitalisierung der touristischen Unternehmen im Land Brandenburg sowohl einzeln, als auch nach Regionen bzw. Unternehmenstypen (z.B. Hotels, Gaststätten, Campingplätze, Kultureinrichtungen) und ggf. weiteren Kriterien zu ermitteln
  • aus dem ermittelten Digitalisierungsgrad einen Verbesserungsbedarf der touristischen Unternehmen vorzuschlagen (Handlungsempfehlungen), um schließlich
  • aus den Angeboten des Tourismusnetzwerk Brandenburg und des darin enthaltenen Wissensmanagementtools Vorschläge für passförmige Angebote/Informationen/Seminare u.ä. zu unterbreiten.

Ein Beispiel:
Der Algorithmus stellt fest, dass die DSGVO auf der Website des Unternehmens fehlerhaft ist. Daraufhin wird dem Unternehmen z.B. ein Tutorial oder ein Seminar zu den Anforderungen der DSGVO vorschlagen, das in der nächsten Zeit stattfindet.

WIE SOLL DAS AUSSEHEN?

Geplant ist, dass über eine Rechtesteuerung die Detailergebnisse von den Unternehmen eingesehen werden können. Regionen, Orte oder sonstige Raumeinheiten und Netzwerke können die Ergebnisse (bis auf einige Bereiche) ebenfalls bis auf Anbieterebene einsehen, um Maßnahmen für das Destinationsmanagement abzuleiten. Öffentlich wird die Darstellung in Form einer Headmap umgesetzt, um den Grad der Digitalisierung räumlich und bzgl. der Anbietertypen differenzieren zu können.

Ansprechpartner: Jan Hoffmann, Marcel Tischer, Julia Thoms

Themen
Digitalisierung
Projektträger
TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
zurück zur Übersicht

Jan Hoffmann

Leiter Unternehmensentwicklung & Kooperationsmanagement

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

0331-29873-70 hoffmann@reiseland-brandenburg.de

Partner im Tourismusnetzwerk