Veranstaltungsdetails

Webinar: OpenStreetMap für Touristiker

Webinar
03.06.2020
10:00 Uhr - 11:30 Uhr
Deutsches Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin

OpenStreetMap hat sich als wichtigste Geodatenbank weltweit etabliert. Alle professionellen Navigations- und Geoinformationsdatenanbieter greifen darauf zurück. Anbieter wie komoot oder Outdooractive raten ihren touristischen Kunden ausdrücklich zur Pflege dieser Daten. Nur – woher stammen die Daten und wer kümmert sich um sie? Wo liegen die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen von OpenStreetMap? Welcher Aufwand ist notwendig, um die eigene Region mit ihren touristischen Produkten wie Rad-und Wanderwegen sowie POIs aktuell zu halten? Muss man die eigenen Daten selbst pflegen oder kann man auch regionale Dienstleister und Leistungsträger dazu einbinden?

In diesem Webinar zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre eigenen Daten in OpenStreetMap kontrollieren und pflegen können - und zwar mit einfachsten Mitteln wie z.B. frei zugänglichen Internetseiten. Und wie man ein Netzwerk an OpenStreetMap-Mitarbeitern zur Unterstützung der örtlichen Kapazitäten aufbaut.

Themen:

  • Einführung in OpenStreetMap (OSM)
  • Wer macht OpenStreeMap?
  • Wie werden touristische Inhalte in OSM gegliedert?
  • OSM-Datenprüfung über frei zugängliche Webseiten
  • Datenprüfung  in der Natur mit Smartphone und GPS-Gerät
  • Wie werden Wegescouts zu OSM-Mitarbeitern?

Hier geht es zur Anmeldung.

Themen
Digitalisierung, Weiterbildung
Tourismus
Naturtourismus, Radtourismus, Wandertourismus
zurück zur Übersicht

Christine Garbe

Deutsches Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin

christine.garbe@dsft-berlin.de