Projektbeschreibung

Gesundheitstourismus im DAMAS

in Umsetzung
01.04.2019 - 31.12.2020

Ziel des Projektes ist die Erweiterung des DAMAS - Datenmanagementsystems um den Gesundheitstourismus. Mit aktuell mehr als 14.000 georeferenzierten Informations-Datensätzen (POIs = points of interest) in über 70 Kategorien ist das DAMAS das landesweit größte touristische Informationssystem. Die georeferenzierten Daten werden auf reichweitenstarke Plattformen, regionalen und lokalen Tourismus-Webseiten und seit Sommer 2018 über touristische Touchpoints vor Ort ausgespielt. Bis 2020 werden die gesundheitstouristischen Daten Teil des „tourism data hub“ sein; ein landesweites Datenmanagementsystem für das ContentNetzwerk Brandenburg.

 

Die georeferenzierten Daten aus dem Gesundheitstourismus sind sowohl im Zuge des gesundheitstouristischen Entwicklungsprozesses innerhalb der Kristallisationspunkte als auch durch die Vernetzung von Gesundheit und Tourismus entstanden. Zudem sollen Daten der bereits bestehenden Gesundheitslandschaft  (z.B. Präventionszentren, Hippotherapie, förderfähige Gesundheitsleistungen) ebenfalls Teil der Datenbank werden. Gegenwärtig konzentriert sich die Datenbank auf den Wellnesssektor und beinhaltet partiell gesundheitsrelevante POIs.  Dadurch bedient die Datenbank nicht den umfassenden Gesundheitstourismus in Brandenburg, mit seinen Potenzialen für Gesundheitsaffine zur Gesundheitsstärkung und für Rekonvaleszente zur Kuration. 

 

Dies soll sich im Zuge der Erweiterung des DAMAS ändern, indem die gesamte Bandbreite entlang der Bereiche Gesundheitsförderung, Prävention und Kuration abgedeckt wird. Dadurch stehen sowohl georeferenzierten Daten zur Vorsorge als auch indikationsorientierte Daten in Brandenburg zur Verfügung. 

 

Durch die gesundheitstouristische Erweiterung werden den Kristallisationspunkten und interessierten Akteure an der Schnittstelle zwischen Gesundheitswesen (z.B. Krankenkassen, Rehaeinrichtungen oder Gesundheitszentren) und Tourismus gesundheitstouristische POIs zur Verfügung gestellt. Die POIs können zur Entwicklung von Angeboten oder Produkten verwendet werden und bieten dem Gast einen Mehrwert seines touristischen Aufenthaltes.

Themen
Digitalisierung, Infrastruktur, Projekte, Qualität
Tourismus
Gesundheitstourismus, Wellness
Projektträger
Clustermanagement Tourismus
Träger und Förderprogramme
Das Clustermanagement Tourismus wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie des Landes Brandenburg gefördert.
zurück zur Übersicht

Janina Fella

Projektmanagerin Cluster Tourismus

Clustermanagement Tourismus

033129873578 janina.fella@reiseland-brandenburg.de