Projektbeschreibung

Netzwerk Partnerinitiative der Brandenburger Naturlandschaften in der Uckermark

in Umsetzung

Die von EUROPARC Deutschland entwickelte Initiative „Partner der Nationalen Naturlandschaften“ hat sich zu einem Erfolgsmodell entwickelt mit aktuell 28 Partnerinitiativen, die bundesweit insgesamt 1.400 Leistungsanbieter umfasst. Die Partner und Partnerbetriebe werden nach bundesweit einheitlichen Kriterien und Standards insbesondere in den Bereichen Nachhaltigkeit und Regionalität zertifiziert. In den teilnehmenden Naturlandschaften können diese Grundstandards ergänzt bzw. diversifiziert werden. Durch die Schutzgebietsverwaltungen werden regelmäßige Fortbildungen organisiert, so dass eine qualitativ hochwertige Gästebetreuung gewährleistet ist.

 

In der Uckermark gibt es seit 2016 eine Partnerinitiative für die drei Brandenburger Naturlandschaften Naturpark Uckermärkische Seen, Biosphärenreservat Schorfheide- Chorin und Nationalpark Unteres Odertal unter einem gemeinsamen Dach und mit einem gemeinsamen Vergaberat, der über die Aufnahme neuer Partner im Netzwerk entscheidet. Aktuell gibt es rund 55 touristische Partner und Partnerbetriebe in den Bereichen Übernachtung, Gastronomie und Naturerlebnisse mit steigender Tendenz. Die Partner verstehen sich als Botschafter „ihres Schutzgebietes“ und entwickeln gemeinsam hochwertige Angebote wie z.B. im Nationalpark Unteres Odertal „Die goldene Schnecke – ein Taiji-Seminar. Achtsamkeits-Meditationen in der Flussaue an Land und auf dem Wasser im Kanu.“ Dieses Angebot ist von einer Pension, einer Kanuführerin und einer Taiji Lehrerin entwickelt worden.

 

Themen
Bio & Regional, Klassifizierung & Zertifizierung, Marketing, Nachhaltigkeit
Tourismus
Gastronomie, Hotel & Unterkünfte, Naturtourismus
Projektträger
Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft
Weitere Projektpartner
Nationalpark Unteres Odertal, Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, Naturpark Uckermärkische Seen, touristische Leistungsträger, tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH, Tourismusvereine, Kommunen
zurück zur Übersicht