Gründung Innovativ

Finanzielle Unterstützung von Gründern und Unternehmern mit innovativen Ideen

Gründung Innovativ

Wer wird gefördert?

Gründer und Übernehmer innovativ ausgerichteter KMU

  • innerhalb der ersten drei Jahre
  • Bei Personen- und Kapitalgesellschaften muss mindestens ein Gründer mit mind. 10 Prozent am Unternehmen beteiligt sein.
  • selbstständige Tätigkeit sollte der Haupterwerb sein oder spätestens ein Jahr nach Beginn der Förderung vom Neben- in den Haupterwerb übergehen

Was wird gefördert?

  • investive (Anschaffungs- und Herstellungskosten für Wirtschaftsgüter) und nicht-investive (Beratungs- und Entwicklungsleistungen sowie Personalkosten) Maßnahmen zur Erhaltung, Erweiterung oder Übernahme eines innovativ ausgerichteten Unternehmens
  • Maßnahmen können nur gefördert werden, wenn sie noch nicht begonnen wurden und die Gesamtfinanzierung nachweislich gesichert ist (vorzeitiger Maßnahmenbeginn kann durch die ILB erteilt werden, wenn im Antrag begründet)

Wie hoch ist die Förderung?

  • max. 75 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben (25.000 EUR – 100.000 EUR)
  • Personalausgaben werden bis 50.000 EUR pro Person und Jahr gefördert

Wie wird der Antrag eingereicht?

  • Vorbereitung mit der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB)
  • nach gemeinsamer Erstberatung der ILB und der WFBB erfolgt die Antragstellung bei der ILB

Praxisbeispiel: Zuhause auf Zeit – mobile Lodges für Veranstaltungen

"Das 2016 gegründete Unternehmen My Molo vermietet Festival-Lodges mit Schlafmöglichkeiten für zwei Personen, ausgestattet mit Strom, Kühlschrank, einem exklusiven Zugang zu Toiletten und einer Chillout-Area. Die mobilen Lodges (Molo steht für Mobile Lodge) kommen auf mehrtägigen Großveranstaltungen zum Einsatz und können durch eine innovative Falttechnik innerhalb kürzester Zeit auf- und abgebaut sowie kostengünstig transportiert werden. 2017 kamen die Lodges auf 20 Veranstaltungen u. a. beim Roskilde Festival, beim Wacken Open Air und beim Deichbrand Festival zum Einsatz. Im Winter werden die Lodges im Rahmen eines Caritas-Projekts als Kälteunterkunft für Wohnungslose in Berlin genutzt. Wir (Nico Marotz, Fritz Ramisch) suchten lange nach einer geeigneten Produktionshalle bis wir endlich in Groß Kreutz unsere Heimat gefunden  haben.

My Molo ist durch verschiedene Förderinitiativen möglich gemacht worden: Im Rahmen der Förderung „Innovationen brauchen Mut“ haben wir verschiedene Coachings zum Thema Finanzierung und Recht erhalten. Die prototypische Entwicklung der Faltcontainer wurde durch das EU-Programm „Gründung Innovativ“ mit 75 Prozent gefördert. „Bei der Antragsstellung gab es wie bei einem Kredit zwar auch viel Bürokratie, aber die ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB, inzwischen WFBB) hat uns super geholfen. Von der Antragstellung über die Standortsuche bis zur Vermittlung von Pitches und der Produzentensuche – wir haben jederzeit optimale Unterstützung erhalten“, erinnert sich Mitgründer Nico Marotz. Das Unternehmen in Brandenburg und nicht in Berlin anzusiedeln, war auf jeden Fall eine gute Entscheidung."

My Molo GmbH // Nico Marotz, Fritz Ramisch

E-Mail: info@mymolo.de // Internet: My Molo

Weitere Informationen

Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

Telefonische Förderberatung bei der ILB unter 0331 660-2211

Mittelherkunft: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)