Nachhaltigkeit

Brandenburg bietet ausgezeichnete Voraussetzungen für nachhaltigen Tourismus. Hier finden Sie aktuelle Informationen, Publikationen und Ansprechpartner zu Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeit im Tourismus

Der Begriff Nachhaltigkeit ist insbesondere in den letzten Jahren immer häufiger in den Mittelpunkt öffentlicher Debatten in den unterschiedlichsten Branchen gerückt. Seinen Usprung hat der Nachhaltigkeitsgedanke bereits im 17. Jahrhundert in der Waldwirtschaft - der Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz formulierte nachhaltiges Handeln wie folgt: „In einem Wald sollte nur so viel abgeholzt werden, wie der Wald in absehbarer Zeit auf natürliche Weise regenerieren kann“.

Darum geht es auch in der Tourismusbranche: Es soll versucht werden, die Bedürfnisse der Touristen bestmöglich zu befriedigen und gleichzeitig die natürlichen Ressourcen eines Reiseziels zu schützen. Im Sinne eines nachhaltigen Tourismus stehen eine möglichst geringe Beeinflussung der Natur im Urlaubsziel, ein trotzdessen intensives Erlebnis der Natur. Neben den ökologischen Aspekten bezieht nachhaltiges Handeln auch ökonomische und soziale Prämissen in die Wertschöpfung mit ein. Dieser Dreiklang ist auch ein wichtiges Anliegen der Brandenburger Tourismuswirtschaft und unter anderem in der Landestourismuskonzeption als Querschnittsthema verankert. Aber auch immer mehr Gäste erwarten von ihren Urlaubsdestinationen den Nachweis nachhaltiger Aktivitäten.

"Nachhaltiger Tourismus erfüllt nicht nur die Ansprüche der Touristen und lokalen Bevölkerung in den Zielgebieten, sondern trägt auch dazu bei, zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten zu sichern und zu verbessern. Ressourcen werden so genutzt, dass ökonomische, soziale und ästhetische Bedürfnisse befriedigt werden und gleichzeitig die kulturelle Integrität, wesentliche ökologische Prozesse, die biologische Vielfalt und lebenswichtige Systeme als Lebensgrundlagen erhalten werden." (UNWTO/WTTC 1992)

Dimensionen der Nachhaltigkeit. Nach DTV Praxisleitfaden. Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus 2016

Seit vielen Jahren finden sich grundlegende Elemente des Nachhaltigkeitsprinzips in Leitbildern politischen, wirtschaftlichen und ökologischen Handels wieder. Der Deutsche Tourismusverband (DTV) etwa bekennt sich ausdrücklich zu einer nachhaltigen Tourismusentwicklung in Deutschland und appelliert an alle Akteure der öffentlichen Hand und in den Betrieben, die Vorgaben des nachhaltigen Tourismus zu verfolgen. Die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie gibt mit ihren vier Handlungsfeldern Regeneration, Substitution, Anpassungsfähigkeit und Vermeidung nichtvertretbarer Risiken einen möglichen Orientierungsrahmen vor. Und auch in Brandenburg gibt die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Brandenburg gibt eine Umsetzungsorientierung für mehr Nachhaltigkeit.

Nachhaltiger Tourismus in Brandenburg

Mit seinen intakten Natur- und Kulturräumen bietet das Land Brandenburg ausgezeichnete Voraussetzungen für nachhaltigen Tourismus. Mit elf Naturparks, drei Biosphärenreservaten, einem Nationalpark sowie einem UNESCO-Weltnaturerbe steht ein Drittel der Fläche Brandenburgs unter naturräumlichen Schutz. Ob beim Radfahren, Wandern oder Wassersport - das Thema Nachhaltigkeit wird in Brandenburg groß geschrieben.

Im Fokus dieses Querschnittsthemas stehen darum das Zusammenspiel der verschiedenen Dimensionen der Nachhaltigkeit mit unternehmerischer Verantwortung der am Tourismus beteiligten Akteure. Themen wie Energie- und Ressourceneffizienz, regionale Wertschöpfungsketten, umweltfreundliche Mobilitätslösungen, langfristige Finanzierbarkeit touristischer Infrastruktur, Zufriedenheit der Gäste und Mitarbeiter/innen sowie Teilhabe der örtlichen Bevölkerung sind genauso wichtig, wie die Bewahrung und behutsame Weiterentwicklung der natürlichen und traditionellen Orte und Traditionen.

So eröffnen sich für die angesprochenen Unternehmen und Gäste vor allem Chancen auf einen klimafreundlichen, sozial gerechten und wirtschaftlich tragfähigen Urlaubsgenuss, der sich auch morgen durch höchste Qualität bei veränderten Rahmenbedingungen auszeichnet. Authentische Nachhaltigkeit stellt ein integratives und erlebbares Qualitäts- und Unterscheidungskriterium im touristischen Wettbewerb dar.

Dirk Wetzel

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

0331-29873-789 dirk.wetzel@reiseland-brandenburg.de
Alle News

Aktuelles

alle Events

Veranstaltungen

Treffen der Trägergruppe Uckermark/Barnim "Fahrtziel Natur"

18.10.2018
10:00 - 13:00 Uhr
Uckermark
Workshop

Touristischer Nachhaltigkeitsbeirat Uckermark

06.11.2018
10:15 - 12:00 Uhr
Uckermark
Besprechung

Nahverkehr und Tourismus 2018

07.11.2018
09:30 - 14:00 Uhr
Land Brandenburg
Konferenz