Wassertourismus in Brandenburg. Informationen und Ansprechpartner für Anbieter

Ob Havel, Scharmützelsee oder Lausitzer Seenland. Wassertourismus in Brandenburg boomt. Hier finden Sie aktuelle Informationen, Publikationen und Ansprechpartner zum Wassertourismus in Brandenburg.

Wassertourismus in Brandenburg

Der Wassertourismus in Brandenburg boomt. So werden z.B. zusammen mit Berlin rund 200 Mio. Euro jährlich im wassertouristischen Segment Bootstourismus umgesetzt. Zu den 120.000 Charterurlaubern und 350.000 Mietkanuten, die jedes Jahr gezählt werden, gesellen sich zahlreiche Bootsurlauber, die mit dem eigenen Sportboot unterwegs sind. Kein Wunder: Brandenburgs Flusslandschaft gehört zu den attraktivsten Wassertourismusregionen in Deutschland. Mit rund 3.000 Seen und 33.000 km Fließgewässern ist Brandenburg für Wasserabenteurer das Land der unbegrenzten Möglichkeiten: von Floßtouren über Kanu fahren bis hin zu Segel-, Motor- oder Hausbooten ist sicherlich für (fast) jeden Besucher eine passende Wassersportaktivität dabei. Zusammen mit Mecklenburg-Vorpommern ist Brandenburg damit das größte zusammenhängende Binnenwasserrevier Deutschlands.

Die gemütlicher gestimmten Gäste können auf einem Ausflugsschiff Brandenburgs Landschaftspanoramen genießen oder an einem der vielen Strandbädern und Badeseen ihre Zeit verbringen. Damit sich die Gäste komfortabel und leicht zurechtfinden können, bspw. durch eine gut ausgebaute wassertouristische Infrastruktur, finden Sie hier passende Leitfäden, Ansprechpartner und Förderprogramme, um sich umfassend informieren zu können.

Förderprogramme

Für die Entwicklung des Wassertourismus stehen Förderprogramme auf Bundes- und Landesebene zur Verfügung.

Studien und Publikationen

Informieren Sie sich über Leitfäden, Studien, Entwicklungspläne und Abschlussarbeiten zum Thema Wassertourismus.

Weitere Ansprechpartner / Verbände / Initiativen

Klassifizierung und Zertifizierung

  • Wassertourismus Deutschland (Gemeinsames deutschlandweites Zertifizierungssystem „Qualitätsmanagement Wassertourismus“ für das Angebotssegment Kanutourismus): 2014 haben sich die Klassifizierungen „Maritimes Qualitätsmanagement“ und „Qualitäts- und Umweltsiegel“ zusammengeschlossen und das Zertifizierungssystem „Qualitätsmanagement Wassertourismus Kanu“ gegründet. Ziel ist ein einheitliches, deutschlandweites Qualitätssiegel für das Angebotssegment Kanutourismus. Mithilfe von verlässlichen Kriterien sollen nicht nur eine Professionalisierung und Qualitätsverbesserung der Kanutourismusbranche erreicht werden, sondern auch der Erhalt der Natur- und Gewässerlandschaften gesichert werden.
    Qualitätsmanagement Wassertourismus
  • Gelbe Welle: Mit diesem Qualitätssiegel werden Anlegestellen für Wassersportler zertifiziert, die mit besonders hoher Qualität in den Bereichen Gastlichkeit, Wiedererkennbarkeit, Sicherheit, Freizeit- und Erholungswert und Umweltschutz überzeugen.
    Gelbe Welle

Barbara Nitsche

Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam

0331-2786-163 Barbara.Nitsche@IHK-Potsdam.de
Alle News

Aktuelles

alle Events

Veranstaltungen

2. Potsdamer Tourismustag

21.03.2019
Potsdam
Tourismustag

Ihre Gäste sind online, wo sind Sie? - 2. Tourismustag im Lausitzer Seenland

26.03.2019
10:00 - 18:00 Uhr
Lausitzer Seenland
Tourismustag

11. Erfahrungsaustausch Wassertourismus - IHKs Berlin und Brandenburg

26.03.2019
10:00 - 14:00 Uhr
Reiseregionen
Informationsveranstaltung

QualitätsCoach-Ausbildung

01.04.2019
09:00 - 13:00 Uhr
Spreewald
Seminar