Tag 2: Barcamp

Was ist ein Barcamp? Wie funkioniert das? Was bringt so ein Barcamp? Hier findest Du alle Informationen zum Ablauf und zu den Sessionthemen des Barcamps im Rahmen des Brandenburgischen Tourismustages 2018.

Barcamp am Dienstag, 20. November 2018

Was das ist? Eine sogenannte Un-Konferenz. Bei einem Barcamp bestimmen und gestalten die Teilnehmer das Programm selbst. Das heißt, Du kannst Deine eigenen Wunschthemen auf die Agenda bringen, sofern auch andere Barcamp-Teilnehmer an diesem Thema interessiert sind.

Im Rahmen sogenannter Sessions werden diese Themen dann gemeinsam behandelt. Eine Session kann dabei eine Diskussion oder ein Vortrag sein, eine offene Fragestellung oder das Ausprobieren neuer Technik. Alles ist möglich. Es gibt keine Zuschauer, nur Teilnehmer. Es geht um den Austausch miteinander, das Teilen von Wissen und Meinungen. Und das zeitgleich in unterschiedlichen Räumen zu unterschiedlichen Themen. Da ist auf jeden Fall etwas Spannendes für Dich dabei.

Wodurch sich ein Barcamp noch von einer normalen Konferenz unterscheidet, hast Du sicher bereits gemerkt: Alle Teilnehmer sind dort per „Du“, so dass der Dialog stets auf gleicher Augenhöhe stattfindet.

Das Barcamp wird unterstützt von

Kristine Honig, Tourismuszukunft

Kristine Honig ist Beraterin und Netzwerkpartnerin des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft. Sie hat Tourismuswirtschaft studiert und mehr als 13 Jahre im Destinationsmarketing gearbeitet. Auf www.KristineHonig.de bloggt sie über den Einsatz von Social Media im Tourismus und in der Gastronomie. Seit 2014 berät sie touristische Unternehmen in den Bereichen Social Media, Storytelling, Bloggen. Und bei der Organisation von Barcamps.

Du hast einen Themenvorschlag?

Es wird beim Brandenburgischen Tourismustag 2018 genau über die Themen geredet, welche Dich tatsächlich bewegen. Dafür kann Du als als Teilnehmer*in selbst einen Themenvorschlag einreichen und aktiv die Agenda des 2. Tages mitbestimmen. 

Die Themeneinreichung ist bis zum 1. Tag des Tourismustages möglich, aber es lohnt sich jetzt schon aktiv zu werden. 

Schick uns einfach einen kurzen, griffigen Titel sowie ein, zwei, drei Fragestellungen, die damit verbunden sind, an:

sessionthema@tourismustag-brandenburg.de

 

Sessionthemen

Bisher wurden folgende Themen für die Barcamp-Sessions eingereicht:

  • Trends & Tipps für MICE-Profis: Projektideen für das MICE-Segment in Brandenburg (Michael-Thaddäus Schreiber, Hochschule Harz)
  • B2B Kommunikation: Was können Tourismusorganisationen tun? Was brauchen Unternehmerinnen und Unternehmer? (Lynn Ciminski, Clustermanagent Tourismus)
  • Tagungen im Grünen Design (Hartmut Pirl, Convention Hotel & Touristic Service Berlin-Brandenburg)
  • Zielgruppe Familie - wie stelle ich mich als Region optimal auf? (Kathrin Winkler, Tourismusverband Lausitzer Seenland)

Letzte Aktualisierung: 16. Oktober 2018

Was Daniel, Jan und Kathrin vom Barcamp halten

Wir haben einige Teilnehmer*innen gefragt, wie sie das Barcamp-Format für den Tourismustag finden. Aber seht selbst...

"Es ist toll, daß man nicht Dinge vorgibt, sondern aktiv wird, interagiert und sich austauscht."

Daniel Menzel, Geschäftsführer Tourismusverband Fläming e.V.

"Man kann Themen einbringen, für die sonst kein Platz ist."

Jan Hoffmann, Leiter Strategie, Digitalisierung & Wissenstransfer bei der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

"Ich kann wirklich Sachen diskutieren, die mir wirklich auf der Seele brennen."

Kathrin Winkler, Geschäftsführerin Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.

Karola Borchert

Leitung Tourismusakademie

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

0331-29873-785 karola.borchert@reiseland-brandenburg.de