Fachkräftekonferenz für das Gastgewerbe

Das Hotel- und Gaststättengewerbe steht angesichts der Corona-Pandemie vor vielfältigen Herausforderungen. Dazu zählt auch die Sicherung von Fach- und Arbeitskräften. Mit dieser praxisnahen Veranstaltung wurden Möglichkeiten der Beratung, Förderinstrumente sowie Beispiele guter Praxis anschaulich vermittelt.

Dabei wurden Themen wie Aus- und Weiterbildung, Fachkräftegewinnung durch Integration und Zuwanderung sowie Ansätze guter Arbeit behandelt.

Aufzeichnung der gesamten Veranstaltung

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies, um dieses Youtube-Video zu sehen.

Impulsvortrag

Herausforderungen und Chancen für das Hotel- und Gaststättengewerbe 2022 - Anforderungen an ArbeitgeberInnen im Gastgewerbe | Prof. Dr.-Ing. Vanessa Borkmann | Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (Download der Präsentation)

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies, um dieses Youtube-Video zu sehen.

Handlungsansatz I: Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildungsangebot der Kammern | Videoaufzeichnung ansehen; Download des Vortrags

Marco Lindemann von der Industrie-und Handelskammer Potsdam eröffnete aus der Perspektive der zuständigen Stelle, welche Unterstützungsangebote Betriebe und ausbildungsinteressierte Jugendliche in Anspruch nehmen können, um attraktive Ausbildungsplätze anzubieten und diese erfolgreich zu besetzen. Neben der Ausbildereignung, Lehrstellenbörsen und Ausbildungsberatung bietet die Kammer beispielsweise auch Unterstützung beim Bewerbermanagement sowie im Bereich Weiterbildung.

Servicestellen Verbundausbildung als Partner für die Ausbildung | Videoaufzeichnung ansehen; Download des Vortrags

Benjamin Prögel vom Ausbildungsverbund Teltow illustrierte die Angebote der Servicestellen Verbundausbildung. Mit dieser Förderung aus Mitteln des ESF können Ausbildungsbetriebe in Brandenburg unter anderem dabei unterstützt werden, attraktive, zielgruppenspezifische Ausbildungsplatzangebote zu unterbreiten sowie Angebote der Verbundausbildung in Anspruch zu nehmen, wie zum Beispiel die Vermittlung von Zusatzqualifikationen, Schlüsselkompetenzen und Prüfungsvorbereitung.

Ausbildung durch Auslandspraktika attraktiv gestalten |  Videoaufzeichnung ansehen

Helena Starke vom Kongresshotel berichtete von ihren positiven Erfahrungen während der Ausbildung. Besonders ist ihr ein Austausch mit Frankreich in Erinnerung, den sie im Rahmen von Erasmus Plus wahrgenommen hat. Sie hatte hier die Gelegenheit, gemeinsam mit französischen Jugendlichen in einem Hotel zu lernen. Diese Möglichkeit, einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren, ist bei Jugendlichen, Eltern und Betrieben noch viel zu wenig bekannt.

Branchenspezifische Weiterbildung als soziale InnovationVideoaufzeichnung ansehen; Download des Vortrags

Olaf Lücke vom DEHOGA Brandenburg präsentierte bedarfsgerechte Weiterbildungsangebote für das Gastgewerbe, deren Entwicklung auf die Förderung von sozialen Innovationen aus Mitteln des ESF zurückgeht. Anmeldungen für die kompakten, modularen HOGA like-Seminare, die in der Regel digital vermittelt werden, sind über die Website des DEHOGA Brandenburg möglich.

HogaCO – Weiterbildung im Verbund | bildungsmarkt.eV. (Videoaufzeichnung ansehen; Download des Vortrags)

Regina Schmidt-Roßleben stellte einen innovativen Weiterbildungsverbund mit Ausrichtung auf das Hotel- und Gaststättengewerbe vor. Obwohl das Projekt HOGA:CO in Berlin verortet ist, bestehen gleichwohl Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Brandenburger Unternehmen. Hier können sowohl der DEHOGA Brandenburg als auch die NGG Berlin-Brandenburg den Transfer sowie den Zugang zu Angeboten der Qualifizierung und Vernetzung unterstützen.

Handlungsansatz II: Einwanderung und Integration

Vom richtigen Visum bis zur nachhaltigen Integration - das IQ Sorglospaket hilft weiterVideoaufzeichnung ansehen; Download des Vortrags; Wo befinden sich die IQ Informationszentren?

Debora Aust vom IQ Informationszentrum für Fachkräfteeinwanderung Süd & Ost  (DAREconsulting GmbH) informierte anhand des Bildes einer „Fachkräftemurmelbahn“ über den Weg, den Unternehmen nach der Auswahl einer ausländischen Fachkraft bis zu deren Einreise und Integration gehen müssen. Sie wies dabei im Besonderen sowohl auf das erforderliche Verfahren zur Anerkennung der im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen als auch auf die hohe Bedeutung der Integration ausländischer Beschäftigter für den Verbleib im Betrieb hin. Neben den Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten durch die beiden IQ-Informationszentren für Fachkräfteeinwanderung (IQ Informationszentrum für Fachkräfteeinwanderung Nord & West ist in Trägerschaft von IHK-Ostbrandenburg mbH) stehen mit den weiteren Angeboten des IQ Netzwerkes Brandenburg (insbesondere zur Berufsanerkennung, aber auch zu interkultureller Kompetenz) weitere Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen und Fachkräfte zur Verfügung.

Beschäftigung von Geflüchteten - Chancen und Erfolge | Videoaufzeichnung ansehen; Kontaktdaten bei allen Fragen rund um die betriebliche Integration von Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte

Torsten Künzel von der Betrieblichen Begleitagentur (bea-Brandenburg) warb für die Beschäftigung von Menschen mit Migrationsgeschichte und Geflüchteten und informierte über das Angebot an Unterstützung durch bea-Begleitagentur  im Prozess der betrieblichen Integration. Dieses reicht von der Beratung und Begleitung der Betriebe über die Sprachförderung bis hin zur Heranführung an Teilqualifizierungen.

Gewinnung von Fachkräften aus dem Ausland | Jutta Braun und Viktor Salyha, Kongresshotel Potsdam (Videoaufzeichnung ansehen)

Anschließend stellte Jutta Braun, Geschäftsführerin des Kongresshotels Potsdam, ihre langjährigen Bemühungen zur Gewinnung von ausländischen Fachkräften dar. Durch die Zusammenarbeit mit einem Dienstleister sind enge Kontakte in die Ukraine entstanden. Das Kongresshotel hat für seine aktive Mitarbeitergewinnung und seine Integrationsanstrengungen im Jahr 2019 den Tourismuspreis Brandenburg in der Kategorie „Mensch im Mittelpunkt erhalten“. Viktor Salyha, Mitarbeiter im Veranstaltungsmanagement des Hotels kam selbst vor einigen Jahren für die Ausbildung aus der Ukraine nach Brandenburg ins Kongresshotel. Er berichtete von seinem Weg nach Potsdam und seine berufliche Entwicklung im Kongresshotel. Als einen zusätzlichen Nachweis der guten Integration im Kongresshotel berichtete Viktor Salyha, dass auch seine Schwester aus der Ukraine in diesem Jahr die Ausbildung im Kongresshotel starten möchte.

Handlungsansatz III: Gute Arbeit

Zusammenfassung und Schlussfolgerungen für die Tourismusbranche

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies, um dieses Youtube-Video zu sehen.
  • Dr. Friederike Haase, MWAE, Leiterin Abteilung 5, Arbeit, Fachkräfte, Europäische Strukturfonds
  • Markus Aspetzberger, Geschäftsführer LTV Landestourismusverband Brandenburg e.V.
  • Martin Linsen, MWAE, Leiter Ref. 25, Tourismus

EINE VERANSTALTUNG VON...

  • Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) des Landes Brandenburg
  • Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V. (DEHOGA) Brandenburg
  • TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
  • LTV Landestourismusverband Brandenburg e.V.
  • Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg

 

 

Dr. Andreas Zimmer

Leiter Clustermanagement Tourismus

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

0331 29873 570 Andreas.Zimmer@reiseland-brandenburg.de

Partner im Tourismusnetzwerk